Studium fürs Studium?! Studienbegriffe und Abläufe einfach erklärt.
(Für alle User offen.)
Forumsregeln
Willkommen im Unterforum Frag doch mal..!
Bitte unsere Nutzungsbedingungen, die Datenschutzrichtlinie und das Impressum beachten.
Hinweise zur Bedienung sind bei der BBCode-Anleitung und den häufig gestellten Fragen zu finden.
Bei weiteren Fragen bitte an einen Admin wenden.

Was ist ein Dozent?

Beitragvon Andrea am Samstag 1. September 2007, 08:36

:D Was ist ein Dozent?

Wo ist der Unterschied zum Referent :wink:
Liebe Grüße
Andrea :elefant:
----------
    Wenn ich nur darf,
    wenn ich soll,
    aber nie kann, wenn ich will,
    dann kann ich auch nicht,
    wenn ich muss.
    Wenn ich aber darf,
    wenn ich will,
    dann kann ich auch,
    wenn ich muss.
    Denn merke:
    die können sollen,
    müssen auch wollen dürfen.


    Johannes Conrad, Philosoph
Benutzeravatar
Andrea
Forenmitglied
 
Beiträge: 5107
Registriert: 09.01.2007
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: Erzieherin; Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin B.A.


Beitragvon Lanie am Samstag 1. September 2007, 10:33

(Darf man hier nur fachlich abgesicherte Infos posten oder auch ein bisschen "raten" bzw. intuitive Ahnungen von sich geben?)

Rein intuitiv, ohne jetzt nachzulesen, würde ich sagen: ein Referent stellt etwas aus seinem Fachgebiet dar, und zwar innerhalb einer Gesamtveranstaltung und einmalig. Z.B. wenn in der Uni praktisch Arbeitende an einem Tag in ein Seminar eingeladen werden, damit sie etwas über ihre Arbeit erzählen.
Ein Dozent hingegen lässt sich regelmäßig vor einer Gruppe über sein Thema aus, z.B. jede Woche einmal in seinem Seminar an der Uni.

Oder?

Viele Grüße,
Lanie
Lanie
*** Moderatorin ***
 
Beiträge: 777
Registriert: 15.04.2007
Alter: 39
Land: Deutschland
Schulabschluss: Abitur

Beitragvon kati am Samstag 1. September 2007, 10:44

Genau so würde ich es auch erklären :D

Liebe Grüße,

Kati
Benutzeravatar
kati
*** Moderatorin ***
 
Beiträge: 1453
Registriert: 11.01.2007
Alter: 30
Tätigkeit: Diplom-Pädagogin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Abitur

Beitragvon Andrea am Samstag 1. September 2007, 21:47

Hallo,

ich würde es ein wenig anderes erklären :wink:

Ein Referent ist jemand, der einen Vortrag/ ein Referat hält.

Ein Dozent hat einen Lehrauftrag.
Deshalb ist auch z.B. jemand der einen Kochkurs an einer Familienbildungsstätte gibt ein Dozent :wink:
Und auch ich bin als Dozentin tätig (Qualifizierung für Tagespflegepersonen) :D
In Deutschland ist dieser Name auch nicht geschützt (ich meine mal gelesen zu haben, dass dies in der Schweiz beispielsweise anderes ist)

Nicht zu verwechseln mit dem Privatdzent oder dem Hochschuldozent :mrgreen: (siehe wikipedia)
Liebe Grüße
Andrea :elefant:
----------
    Wenn ich nur darf,
    wenn ich soll,
    aber nie kann, wenn ich will,
    dann kann ich auch nicht,
    wenn ich muss.
    Wenn ich aber darf,
    wenn ich will,
    dann kann ich auch,
    wenn ich muss.
    Denn merke:
    die können sollen,
    müssen auch wollen dürfen.


    Johannes Conrad, Philosoph
Benutzeravatar
Andrea
Forenmitglied
 
Beiträge: 5107
Registriert: 09.01.2007
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: Erzieherin; Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin B.A.

Beitragvon kati am Samstag 1. September 2007, 22:12

:oops: :oops: :oops:
Benutzeravatar
kati
*** Moderatorin ***
 
Beiträge: 1453
Registriert: 11.01.2007
Alter: 30
Tätigkeit: Diplom-Pädagogin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Abitur

Beitragvon Andrea am Samstag 1. September 2007, 22:18

kati hat geschrieben::oops: :oops: :oops:


Warum wirst du rot :?:
Liebe Grüße
Andrea :elefant:
----------
    Wenn ich nur darf,
    wenn ich soll,
    aber nie kann, wenn ich will,
    dann kann ich auch nicht,
    wenn ich muss.
    Wenn ich aber darf,
    wenn ich will,
    dann kann ich auch,
    wenn ich muss.
    Denn merke:
    die können sollen,
    müssen auch wollen dürfen.


    Johannes Conrad, Philosoph
Benutzeravatar
Andrea
Forenmitglied
 
Beiträge: 5107
Registriert: 09.01.2007
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: Erzieherin; Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin B.A.

Beitragvon kati am Sonntag 2. September 2007, 07:38

Na, weil deine Erklärung richtig war und meine nicht so wirklich! :oops:
Benutzeravatar
kati
*** Moderatorin ***
 
Beiträge: 1453
Registriert: 11.01.2007
Alter: 30
Tätigkeit: Diplom-Pädagogin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Abitur

Beitragvon Lanie am Sonntag 2. September 2007, 10:51

Häh? Das war doch zuerst meine Erklärung, kati, also wenn, dann müsste ich mich schämen :D Aber ich finde nicht, dass sich die beiden so sehr widersprechen. Klar hat jemand, der jede Woche vor einer bestimmten Gruppe steht, einen Lehrauftrag. Und ein Referent, nun, der referiert :lol: Von daher hat Andrea es präziser ausgedrückt, aber inhaltlich sehe ich keinen großen :oops:-Unterschied.

Viele Grüße,
Lanie
Zuletzt geändert von Lanie am Sonntag 2. September 2007, 12:35, insgesamt 1-mal geändert.
Lanie
*** Moderatorin ***
 
Beiträge: 777
Registriert: 15.04.2007
Alter: 39
Land: Deutschland
Schulabschluss: Abitur

Beitragvon kati am Sonntag 2. September 2007, 11:56

Okay, Lanie, da hast du auch wieder recht! :D
Benutzeravatar
kati
*** Moderatorin ***
 
Beiträge: 1453
Registriert: 11.01.2007
Alter: 30
Tätigkeit: Diplom-Pädagogin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Abitur

Beitragvon Isabel am Sonntag 13. Januar 2008, 12:45

Ein Dozent ist an der Uni angestellt. Entweder als Mitarbeiter o.ä., oft auch als Privatdozent (erkläre ich weiter unten).

Ein Referent wird zu einer Veranstaltung eingeladen, weil er oder sie Experte bei einem Thema ist. Entweder der/die ReferentIn wird von extern eingeladen, dann ist er bzw. sie überhaupt nicht an der Uni angestellt, sondern bekommt ein Honorar für den Vortrag (meistens werden sie von Projekten etc. oder auch von der Kostenstelle des/der Prof/s der bzw die den referenten eingeladen hat bezahlt). Referenten können aber auch Angestellte der Uni sein, die zu einer Veranstaltung, die sie nicht selber geben, eingeladen werden einen Vortrag zu halten. Meistens können sie sich das auch als Lehrdeputat anrechnen.


Privatdozenten: Privatdozenten sind Wissenschaftler, die an der Hochschule den Titel des Privatdozenten auf Antrag erhalten haben. Sie dürfen sich Privtadozent der Uni XY nennen, müssen aber um diesen Titel behalten zu können, einmal im Jahr eine Lehrveranstaltung unentgeltlich geben. Wenn sie mehr Veranstaltungen geben wollen läuft das dann über Lehraufträge.
Benutzeravatar
Isabel
Forenmitglied
 
Beiträge: 161
Registriert: 06.05.2007
Wohnort: Kassel
Alter: 33
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: M.A.


Zurück zu Frag doch mal den Studi ;-)

  • BESUCHER

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste