Studium fürs Studium?! Studienbegriffe und Abläufe einfach erklärt.
(Für alle User offen.)
Forumsregeln
Willkommen im Unterforum Frag doch mal..!
Bitte unsere Nutzungsbedingungen, die Datenschutzrichtlinie und das Impressum beachten.
Hinweise zur Bedienung sind bei der BBCode-Anleitung und den häufig gestellten Fragen zu finden.
Bei weiteren Fragen bitte an einen Admin wenden.

Lehrbeautragter

Beitragvon Claudia am Samstag 22. September 2007, 23:04

.. ist das ein "pädagogischer Mitarbeiter" in Pädagogik?

Ich bin gerade auf Prof-Suche fürs Vordiplom.
Vor mir liegt eine Liste mit "Prüfungsberechtigte für Diplom- und Magisterprüfungen: (...)" + "Emeritierte und pensionierte ProfessorInnen, Apl. und Honorar ProfessorInnen, PrivatdozentInnen: (...)"

Darunter steht:
"Bitte beachten Sie die folgende Regelung für die Prüfungen im Diplom:
- Die Diplomarbeit und Klausur muss von einer ProfessorIn oder einer den ProfessorInnen gleichgestellten Person begutachtet bzw. benotet werden.
- Mündliche Prüfungen können auch von Lehrbeauftragen abgenommen werden, sofern sie im Zeitraum der vorausgegangen vier Semester eine Lehrveranstaltung durchgeführt haben. Allerdings darf von den vier mündlichen Prüfungen nur eine von einem/einer Lehrbeauftragten abgenommen werden. Diese Einschränkungen auf nur 1 von einem/einer Lehrbeauftragten abzunehmende mündliche Prüfung gilt für das Vordiplom nicht.
- Sowohl in der Diplom-Vorprüfung wie in der Diplomprüfung sind für die Prüfung des Nebenfachs (...)"

Was ist also, wenn der Dozent oben in der Liste nicht aufgeführt ist und auf der Uniseite neben dem Namen nur "pädagogischer Mitarbeiter" steht?


Danke! :D
Liebe Grüße!
Claudia
:hack:

"Ich kann, weil ich will, was ich muss."
Immanuel Kant

"Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen."
Tucholsky

"Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem..."
Valentin
Claudia
*** Admin ***
 
Beiträge: 16417
Registriert: 06.01.2007
Wohnort: Paderborn
Alter: 33
Tätigkeit: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der KatHO NRW, Abt. Paderborn und Lehrbeauftragte an der Goethe-Universität Frankfurt, sowie freiberufliche Elternberaterin und Autorin
Blog: Blog lesen (118)
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Fachgeb. Abitur
Berufsabschlüsse: Diplom-Pädagogin, Sexualwissenschaftlerin (Master of Arts), Erzieherin, Kinderpflegerin
Zusatzqualifikationen: Sexualpädagogin (gsp), Entwicklungspsychologische Beraterin für Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern (EPB), StarkeEltern-StarkeKinder-Elternkursleitung beim DKSB, PEKiP®-Gruppenleiterin


Beitragvon Claudia am Mittwoch 2. Januar 2008, 23:20

Was das Niemand? :(


Über eine Antwort würde ich mich weiterhin freuen!! 8)
Liebe Grüße!
Claudia
:hack:

"Ich kann, weil ich will, was ich muss."
Immanuel Kant

"Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen."
Tucholsky

"Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem..."
Valentin
Claudia
*** Admin ***
 
Beiträge: 16417
Registriert: 06.01.2007
Wohnort: Paderborn
Alter: 33
Tätigkeit: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der KatHO NRW, Abt. Paderborn und Lehrbeauftragte an der Goethe-Universität Frankfurt, sowie freiberufliche Elternberaterin und Autorin
Blog: Blog lesen (118)
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Fachgeb. Abitur
Berufsabschlüsse: Diplom-Pädagogin, Sexualwissenschaftlerin (Master of Arts), Erzieherin, Kinderpflegerin
Zusatzqualifikationen: Sexualpädagogin (gsp), Entwicklungspsychologische Beraterin für Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern (EPB), StarkeEltern-StarkeKinder-Elternkursleitung beim DKSB, PEKiP®-Gruppenleiterin

Beitragvon Andrea am Donnerstag 3. Januar 2008, 07:43

Claudia hat geschrieben:Was das Niemand? :(


Über eine Antwort würde ich mich weiterhin freuen!! 8)


Ganz ehrlich: ich habe keine Ahnung :lol:
Ich meine aber, dass zumindest bei uns in der FH es einen Unterschied gibt zwischen "pädagogischem Mitarbeiter" und "Lehrbeauftragter" - nichts genaues weiß ich aber nicht :?
Liebe Grüße
Andrea :elefant:
----------
    Wenn ich nur darf,
    wenn ich soll,
    aber nie kann, wenn ich will,
    dann kann ich auch nicht,
    wenn ich muss.
    Wenn ich aber darf,
    wenn ich will,
    dann kann ich auch,
    wenn ich muss.
    Denn merke:
    die können sollen,
    müssen auch wollen dürfen.


    Johannes Conrad, Philosoph
Benutzeravatar
Andrea
Forenmitglied
 
Beiträge: 5107
Registriert: 09.01.2007
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: Erzieherin; Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin B.A.

Beitragvon Muchai am Donnerstag 3. Januar 2008, 07:53

Mit pädagogischem Gruß
Muchai :kaffee:
____

"The Times They Are A-Changing."
(Bob Dylan)
Benutzeravatar
Muchai
*** Admin ***
 
Beiträge: 6111
Registriert: 24.02.2007
Tätigkeit: Erzieher i.R.
Land: Deutschland

Beitragvon Claudia am Donnerstag 3. Januar 2008, 10:32

Danke!

*klick*
Liebe Grüße!
Claudia
:hack:

"Ich kann, weil ich will, was ich muss."
Immanuel Kant

"Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen."
Tucholsky

"Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem..."
Valentin
Claudia
*** Admin ***
 
Beiträge: 16417
Registriert: 06.01.2007
Wohnort: Paderborn
Alter: 33
Tätigkeit: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der KatHO NRW, Abt. Paderborn und Lehrbeauftragte an der Goethe-Universität Frankfurt, sowie freiberufliche Elternberaterin und Autorin
Blog: Blog lesen (118)
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Fachgeb. Abitur
Berufsabschlüsse: Diplom-Pädagogin, Sexualwissenschaftlerin (Master of Arts), Erzieherin, Kinderpflegerin
Zusatzqualifikationen: Sexualpädagogin (gsp), Entwicklungspsychologische Beraterin für Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern (EPB), StarkeEltern-StarkeKinder-Elternkursleitung beim DKSB, PEKiP®-Gruppenleiterin

Beitragvon Isabel am Sonntag 13. Januar 2008, 12:10

Soweit ich weiß, haben Pädagogische Mitarbeiter nur ganz bestimmte Aufgaben. Für die Lehrerausbildung übernehmen die z.B. die Betreuung der Studis in den Praktikas. Mehr weiß ich dazu leider auch nicht.
Benutzeravatar
Isabel
Forenmitglied
 
Beiträge: 161
Registriert: 06.05.2007
Wohnort: Kassel
Alter: 33
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: M.A.

Beitragvon Pfläumchen am Sonntag 13. Januar 2008, 12:15

hm, bei uns gibt es nur "wissenschaftliche mitarbeiter" ist das das gleiche?
weil die dürfen bei uns zwischenprüfungen abnehmen, aber keine abschlussprüfungen
Du musst nicht tanzen, aber beweg dein Herz
Pfläumchen
Forenmitglied
 
Beiträge: 250
Registriert: 03.01.2008
Wohnort: Krefeld
Tätigkeit: Studentin, Kinderbetreuerin

Beitragvon Isabel am Sonntag 13. Januar 2008, 12:24

Wissenschaftliche Mitarbeiter sind wieder was anderes. Das sind Mitarbeiter eines/r Prof/s, die meist auch als Qualifikationsstelle gelten, d.h., dass man dort seine Diss. oder auch Habil. schreiben kann (auf 2 Jahre befristet mit der Möglichkeit nochmals 2 Jahre zu verlängern). Mitarbeiterstellen sind meist volle Stellen. Sie sind verpflichtet eine Veranstaltung pro Semester zu geben und sind prüfungsberechtigt. Die Zeit teilt sich so auf, dass der/die MiterabeiterIn ca. zur Hälfte für die Uni-Tätigkeiten (z.B. auch Gremien) zuständig ist, die restliche Zeit ist für die Bearbeitung seiner Qualifikationsschrift da.

Es gibt auch Wissenschaftliche Hilfskräfte. Die müssen keine Veranstaltungen geben, sind aber auch keine Qualifikationsstellen und werden schlechter bezahlt und sind nicht nach der 2+2-Regelung verlängerbar. Oft sind diese SYtellen an Projekte gebunden.
Benutzeravatar
Isabel
Forenmitglied
 
Beiträge: 161
Registriert: 06.05.2007
Wohnort: Kassel
Alter: 33
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: M.A.


Zurück zu Frag doch mal den Studi ;-)

  • BESUCHER

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste