Theorie, Berufsalltag und was wo anders nicht hin passt
(Für alle User offen.)

Moderator: Muchai

Forumsregeln
Willkommen im Unterforum Diverses!
Bitte unsere Nutzungsbedingungen, die Datenschutzrichtlinie und das Impressum beachten.
Hinweise zur Bedienung sind bei der BBCode-Anleitung und den häufig gestellten Fragen zu finden.
Bei weiteren Fragen bitte an einen Admin wenden.

Sabbatjahr

Beitragvon Muchai am Donnerstag 4. Oktober 2007, 16:15

Hallo,

ich bin gerade beim Stöbern im Netz auf einen Zeitungsartikel gestoßen (gesucht habe ich etwas anderes).
"Solche Auszeiten nehmen an Bedeutung tatsächlich immer mehr zu", sagt Kristina Schütt von der Bundesvereinigung der deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) in Berlin. Und mit der Ausweitung von Arbeitszeitkonten in Unternehmen werde es künftig einfacher, den Ausstieg auf Zeit zu organisieren. "Es gibt allerdings keinerlei Rechtsanspruch darauf", sagt die BDA-Rechtsreferentin.

Arbeitnehmer könnten die Möglichkeit, Auszeiten zu nehmen, aber bereits bei der Einstellung ansprechen und unter Umständen schriftlich festhalten. Am unproblematischsten sei die Sache, wenn im Unternehmen bereits sogenannte Lebensarbeitszeitkonten üblich sind.

:arrow: Süddeutsche Zeitung

Bieten Eure Arbeitgeber so ein Sabbatjahr an? Würdet Ihr davon Gebrauch machen?

Mein Arbeitgeber bietet das Sabbatjahr seit vielen Jahren an, einige Kolleg/innen haben schon ihr zweites hinter sich gebracht.

Neugierige Grüße
Muchai
Mit pädagogischem Gruß
Muchai :kaffee:
____

"The Times They Are A-Changing."
(Bob Dylan)
Benutzeravatar
Muchai
*** Admin ***
 
Beiträge: 6111
Registriert: 24.02.2007
Tätigkeit: Erzieher i.R.
Land: Deutschland


Beitragvon Muchai am Samstag 17. Mai 2008, 14:13

Ich hole das Thema aus dem Keller hervor...

Sabbaticals in Unternehmen

Das Sabbatjahr oder neudeutsch Sabbatical ist eine mehrmonatige bis mehrjährige - meist unbezahlte - Auszeit vom Job. Was bewegt Unternehmen, Angestellten zum Teil für zwei Jahre den Arbeitsplatz freizuhalten und welche Regelungen werden da vereinbart. Wie reagieren die Kollegen, die in den Abteilungen zurückbleiben? Campus & Karriere hat nachgeforscht.

:arrow: Deutschlandfunk

Falsch ist allerdings diese Aussage:
Was in der Privatwirtschaft als Sabbatical bezeichnet wird, heißt im öffentlichen Dienst schlicht Sonderurlaub. Angestellte können sich hier so lange beurlauben lassen, wie sie wollen, Beamte maximal zwölf Jahre.

Man hat im öffentlichen Dienst keinen Rechtsanspruch auf Sonderurlaub. Der Arbeitgeber kann ihn genehmigen, muss aber nicht.

Zum Anhören gibt es ein zweiteiliges Interview mit der Autorin Elke Pohl (die irgdenwie wie diese Frau aussieht...).
Mit pädagogischem Gruß
Muchai :kaffee:
____

"The Times They Are A-Changing."
(Bob Dylan)
Benutzeravatar
Muchai
*** Admin ***
 
Beiträge: 6111
Registriert: 24.02.2007
Tätigkeit: Erzieher i.R.
Land: Deutschland


Zurück zu Diverses zu Studium und Beruf

  • BESUCHER

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste