Krabbelgruppe, Kindergarten, ...
(Für alle User offen.)

Moderator: befana

Forumsregeln
Willkommen im Unterforum Kindertagesstätten!
Bitte unsere Nutzungsbedingungen, die Datenschutzrichtlinie und das Impressum beachten.
Hinweise zur Bedienung sind bei der BBCode-Anleitung und den häufig gestellten Fragen zu finden.
Bei weiteren Fragen bitte an einen Admin wenden.

Alternativer Elternabend

Beitragvon Angela am Dienstag 18. Dezember 2007, 11:02

Hallo ihr!
Ich bräuchte mal Anregungen für Elternabende der etwas anderen Art :shock: Nein, keine Gruselabende...

Was gibt es noch für Möglichkeiten, außer den informativen Abenden?

Was kann man mit den Eltern, in Form eines Elternabends machen, um den Kindern damit etwas Gutes zu tun, die Zusammenarbeit zu stärken und trotzdem noch Spaß zu haben???

Bin gespannt auf eure Ideen!
Danke und liebe Grüße
Angela
Benutzeravatar
Angela
Forenmitglied
 
Beiträge: 316
Registriert: 07.11.2007
Wohnort: Bayern
Alter: 48
Tätigkeit: Erzieherin, Autorin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Fachgeb. Fachhochschulreife
Berufsabschlüsse: Erzieherin


Beitragvon befana am Dienstag 18. Dezember 2007, 14:25

Hat es etwas Zeit, oder benötigst du die Antworten dringend?
Sollte es Zeit haben, werde ich mal in mich gehen und dir meine Ideen posten.
Vorher muss ich aber wissen in welchem Alter die Kinder dieser Eltern sind und wie ihr arbeitet? Offene Arbeit oder Gruppenarbeit?
Lieben Gruss
befana

1. Hilf mir, es selbst zu tun (Maria Montessori)

2. Ich suche das Kind in mir (von mir)
Benutzeravatar
befana
*** Admin ***
 
Beiträge: 12525
Registriert: 19.01.2007
Wohnort: Berlin
Alter: 60
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: staatl. anerk. Erzieherin
Vorklassenleiterin
Zusatzqualifikationen: Montessori

Beitragvon Angela am Dienstag 18. Dezember 2007, 14:33

Hallo befana,
danke dir.
Es geht um das Alter von drei bis sechs - also Kindergartenbereich.
Ich recherchiere für einen Beitrag, den ich schreiben soll - also ganz allgemein zum Thema "Alternative Elternabende".

Als Anregung zum Brainstorming:
Ein Kochabend mit den Eltern - Ziel ist, besser für Kinder zu kochen, öfter mit Kindern zu kochen und sich untereinander auszutauschen. Ganz nebenbei lernen die Eltern die Erzieherinnen in einer praktischen Situation kennen....

Ich bräuchte die Ideen ziemlich schnell, weil ich den Beitrag noch vor Weihnachten fertig haben soll.

Danke allen, die sich mit mir Gedanken zu diesem Thema machen wollen!

LG
Angela
Benutzeravatar
Angela
Forenmitglied
 
Beiträge: 316
Registriert: 07.11.2007
Wohnort: Bayern
Alter: 48
Tätigkeit: Erzieherin, Autorin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Fachgeb. Fachhochschulreife
Berufsabschlüsse: Erzieherin

Beitragvon befana am Dienstag 18. Dezember 2007, 14:37

Ohje, so schnell.
Ich seh mal, ob ich es bis heute Abend schaffe.
Grade eben ist es ungünstig.
Für wen und warum musst du diesen Beitrag schreiben?
Lieben Gruss
befana

1. Hilf mir, es selbst zu tun (Maria Montessori)

2. Ich suche das Kind in mir (von mir)
Benutzeravatar
befana
*** Admin ***
 
Beiträge: 12525
Registriert: 19.01.2007
Wohnort: Berlin
Alter: 60
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: staatl. anerk. Erzieherin
Vorklassenleiterin
Zusatzqualifikationen: Montessori

Beitragvon Angela am Dienstag 18. Dezember 2007, 15:05

Mach dir keinen Stress! Vielleicht hat ja jemand anderes eine Idee oder Anregung für mich.
Ich schreibe für einen Verlag an einem pädagogischen Praxis-Fachbuch. Näheres dazu, wenn es dann so weit ist :wink:

LG
Angela
Benutzeravatar
Angela
Forenmitglied
 
Beiträge: 316
Registriert: 07.11.2007
Wohnort: Bayern
Alter: 48
Tätigkeit: Erzieherin, Autorin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Fachgeb. Fachhochschulreife
Berufsabschlüsse: Erzieherin

Beitragvon Franka am Dienstag 18. Dezember 2007, 16:43

Wir hatten letzte Woche einen Bastelnachmittag mit den Eltern.
Ich habe aber gelernt, daß ich sowas noch besser vorbereiten muß. Hatte alle möglichen Sachen und Bastelbücher bereitgestellt, es wäre aber besser gewesen, auch einzelne Bastelarbeiten direkt vorzubereiten - das konkret benötigte Material bereitlegen und die Bastelanleitung dazu.

Franka
Benutzeravatar
Franka
Forenmitglied
 
Beiträge: 604
Registriert: 06.07.2007

Beitragvon engelein10 am Dienstag 18. Dezember 2007, 16:43

Hallo!

Mir fällt dazu grad ganz spontan ein Waldausflug ein. Dabei könnte man ein nettes Picknick machen und den Eltern unterwegs die Natur näherbringen. Also wie erfahren Kinder die Natur, welche Experimente kann man machen, etc.

Ansonsten find ich Viedeos immer ganz schön. So ein Viedeo von den Kindern und anschließend ein Gespräch über die Entwicklung und Förderung.

Das waren so meine Spontanen Ideen. Ich denk weiter nach. Wenn mir noch etwas einfällt, dann meld ich mich nochmal dazu.l
Gruß Vanny

--------------------
Spiel ist gewissermaßen der Hauptberuf eines jeden Kindes, das dabei ist, die Welt um sich herum, sich selbst, Geschehnisse und Erlebnisse im wahrsten Sinne des Wortes zu begreifen.
- Armin Krenz -

Nichts ist höher zu schätzen als der Wert des Tages!
- Goethe -

Die Grenzen meiner Sprache sind die Grenzen meiner Welt!
- L. Wittgenstein -
Benutzeravatar
engelein10
Forenmitglied
 
Beiträge: 2510
Registriert: 14.08.2007
Alter: 33
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: staatlich anerkannte Erzieherin
Fortbildung "Fachkraft für pädagogische Frühförderung"

Beitragvon befana am Dienstag 18. Dezember 2007, 23:38

Wenn ich dich richtig verstanden habe, geht es eigentlich um Elternarbeit.
Oder meintest du nur Elternabende?

Hier nun einige Formen der Elternarbeit die ich bisher praktiziert habe.
Elternabend zum Thema Wahrnehmung
  • Wahrnehmungsmaterial im Raum verteilt, damit die Eltern damit Erfahrung machen können (Kastanienwanne, Wasserwanne, Tastspiele, Knete, Augenbinden, Puzzle, etc.)
  • anschliessend Austausch darüber
  • Vortrag über Wahrnehmung auch im Hinblick auf die Schule
  • Austausch, wo sie ihre Kinder im Alltag fördern können

Eltern-Kind-Wochenendfahrt
  • von Donnerstag bis Freitag mit den Kindern alleine, am Samstag kamen die Eltern nach und blieben bis Sonntag

Spiele/Bewegungsrunde mit Eltern und Kindern
  • Mit den Kindern machen wir jeden Vormittag eine Storytime (ähnlich wie Stuhlkreis, nur ohne Stühle :lol: ).
    Aktionen dieser Storytime haben wir mit den Eltern und Kindern durchgeführt (Bewegungsspiele, Fingerspiele, Sprachaktionen etc.) und anschliessend einen Bogen mit dem Ablauf ausgehängt, in welchem auch stand, welche Lernbereiche während der Aktionen angesprochen wurden.
Referenten zu verschiedenen Themen
Powerpointpräsentation zum Bildungsprogramm
Eltern eingeladen, die mit den Kindern gekocht haben
Elternbegleitung auf Ausflügen
Elternabend, um mit den Eltern ihnen bekannte Lieder, Gedichte, Geschichten etc. für die Kinder aufzunehmen
gemeinsames Laternenbasteln mit Eltern und Kindern
Aufführungen für die Eltern
Waffelnachmittage
und natürlich ganz traditionelle Elternabende
Lieben Gruss
befana

1. Hilf mir, es selbst zu tun (Maria Montessori)

2. Ich suche das Kind in mir (von mir)
Benutzeravatar
befana
*** Admin ***
 
Beiträge: 12525
Registriert: 19.01.2007
Wohnort: Berlin
Alter: 60
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: staatl. anerk. Erzieherin
Vorklassenleiterin
Zusatzqualifikationen: Montessori

Re: Alternativer Elternabend

Beitragvon Angela am Mittwoch 19. Dezember 2007, 09:20

Vielen Dank für eure Antworten!

@befana:

Angela hat geschrieben:Hallo ihr!
Ich bräuchte mal Anregungen für Elternabende der etwas anderen Art ...
Was kann man mit den Eltern, in Form eines Elternabends machen, um den Kindern damit etwas Gutes zu tun, die Zusammenarbeit zu stärken und trotzdem noch Spaß zu haben???


Danke, dass du dir so viel MÜhe gemacht hast!! Das mit den LIeder aufnehmen, für die Kinder könnte ich übernehmen. Ich hatte schon einen Elternchor auf meiner Liste, da wäre es eine Ergänzung.

Ich weiß ja, dass es schwer ist, die Eltern überhaupt zu mobilisieren, da will man lieber den informativen Elternabend machen. Aber es muss doch auch anders gehen....
Grüblerische Grüße von Angela
Benutzeravatar
Angela
Forenmitglied
 
Beiträge: 316
Registriert: 07.11.2007
Wohnort: Bayern
Alter: 48
Tätigkeit: Erzieherin, Autorin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Fachgeb. Fachhochschulreife
Berufsabschlüsse: Erzieherin

Beitragvon befana am Mittwoch 19. Dezember 2007, 17:22

Angela hat geschrieben:Ich weiß ja, dass es schwer ist, die Eltern überhaupt zu mobilisieren, da will man lieber den informativen Elternabend machen. Aber es muss doch auch anders gehen....

Es geht auch anders.
Seit 6 Jahren sind wir Kinder und Familienzentrum.
Ganz wichtig ist uns u.a. die Elternarbeit, wobei es eigentlich heist, Zusammenarbeit mit den Eltern.
Denn Elternarbeit ist eher mit dem Wort Arbeit behaftet.
Einer unserer Leitsätze ist: "Die Eltern sind die Experten ihrer Kinder"
Das war und ist nicht immer leicht, aber es klappt in den meisten Fällen.
Elternarbeit zeichnet sich nicht nur durch Elternabende aus, egal, wie nett sie gestaltet sind.
Dazu gehört ein regelmässiger Austausch, im Sinne von: "Was können wir (Eltern und Einrichtung) ihrem Kind geben, um es in seiner Entwicklung zu unterstützen.
Und dazu gehört, nicht nur die Kinder, sondern auch die Eltern dort abzuholen, wo sie stehen.
Manchmal hapert es auch nur an der Grundeinstellung die den Eltern entgegengebracht wird. *duckundweg*
Ganz klar ist, dass man nicht immer alle erreichen kann.
Aber so viele wie möglich ist auch schon ein guter Schnitt.
Lieben Gruss
befana

1. Hilf mir, es selbst zu tun (Maria Montessori)

2. Ich suche das Kind in mir (von mir)
Benutzeravatar
befana
*** Admin ***
 
Beiträge: 12525
Registriert: 19.01.2007
Wohnort: Berlin
Alter: 60
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: staatl. anerk. Erzieherin
Vorklassenleiterin
Zusatzqualifikationen: Montessori

Nächste

Zurück zu Kindertagesstätten

  • BESUCHER

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast