Theorie, Berufsalltag und was wo anders nicht hin passt
(Für alle User offen.)

Moderator: Muchai

Forumsregeln
Willkommen im Unterforum Diverses!
Bitte unsere Nutzungsbedingungen, die Datenschutzrichtlinie und das Impressum beachten.
Hinweise zur Bedienung sind bei der BBCode-Anleitung und den häufig gestellten Fragen zu finden.
Bei weiteren Fragen bitte an einen Admin wenden.

Wo sind die Pädagogen?

Beitragvon Claudia am Mittwoch 9. Januar 2008, 23:11

Hallo!

Aktuelle Diskussionen (von Jugendkriminalität zu Verwahrlosung von Kleinkindern, u.v.m) in den Medien.

Dauernd werden Psychologen oder Polizisten (!) befragt.

Wieso kommen so Wenige auf die Idee Pädagogen um ihre Expertenmeinung zu fragen!? :roll:
Woran liegt das?

Also mich ärgert das ehrlich gesagt schon.
Wenn Polizisten Erziehungstipps (aus sog. Erfahrung) geben, und dies als Erkenntnis angesehen wird, und an Eltern (ggf. auch falsch) weitergegeben wird.


Was meint ihr?
Liebe Grüße!
Claudia
:hack:

"Ich kann, weil ich will, was ich muss."
Immanuel Kant

"Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen."
Tucholsky

"Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem..."
Valentin
Claudia
*** Admin ***
 
Beiträge: 16417
Registriert: 06.01.2007
Wohnort: Paderborn
Alter: 33
Tätigkeit: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der KatHO NRW, Abt. Paderborn und Lehrbeauftragte an der Goethe-Universität Frankfurt, sowie freiberufliche Elternberaterin und Autorin
Blog: Blog lesen (118)
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Fachgeb. Abitur
Berufsabschlüsse: Diplom-Pädagogin, Sexualwissenschaftlerin (Master of Arts), Erzieherin, Kinderpflegerin
Zusatzqualifikationen: Sexualpädagogin (gsp), Entwicklungspsychologische Beraterin für Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern (EPB), StarkeEltern-StarkeKinder-Elternkursleitung beim DKSB, PEKiP®-Gruppenleiterin


Re: Wo sind die Pädagogen?

Beitragvon Andrea am Donnerstag 10. Januar 2008, 07:28

Claudia hat geschrieben:Wieso kommen so Wenige auf die Idee Pädagogen um ihre Expertenmeinung zu fragen!? :roll:
Woran liegt das?


Guten Morgen,

den Eindruck hatte ich gestern (bei Stern TV auch) - Polizei, Staatsanwaltschaft und ein Anwalt in der Runde :roll: - und dann natürlich das Camp von Kannenberg.
Warum sollten Pädagogen auch eine Lobby haben - die stehen doch für Kuschel(-erlebnis)pädagogik und die hat doch augenscheinlich versagt. :wink:
Und wer soll sich da hin setzen als Pädagoge - die Supenanny? Gibt es sonst einen bekannten Pädagogen der ein öffentliches Bild hat?
Liebe Grüße
Andrea :elefant:
----------
    Wenn ich nur darf,
    wenn ich soll,
    aber nie kann, wenn ich will,
    dann kann ich auch nicht,
    wenn ich muss.
    Wenn ich aber darf,
    wenn ich will,
    dann kann ich auch,
    wenn ich muss.
    Denn merke:
    die können sollen,
    müssen auch wollen dürfen.


    Johannes Conrad, Philosoph
Benutzeravatar
Andrea
Forenmitglied
 
Beiträge: 5107
Registriert: 09.01.2007
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: Erzieherin; Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin B.A.

Beitragvon Claudia am Donnerstag 10. Januar 2008, 09:29

Ist doch egal wen. Die Polizisten & Co kennt doch auch immer niemand, oder!?

Jede/r Dipl.-Pädagoge/in hätte, nach meiner Ansicht, eher das Recht öffentlich Stellung zu päd. Themen zu nehmen.

Aber nein, wieso auch. :roll:

Die Supernanny will ich da natürlich auch nicht sehen. Dass der Kannenberg kaum noch kritisch gesehen wird, irritiert mich dazu noch. :?
Liebe Grüße!
Claudia
:hack:

"Ich kann, weil ich will, was ich muss."
Immanuel Kant

"Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen."
Tucholsky

"Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem..."
Valentin
Claudia
*** Admin ***
 
Beiträge: 16417
Registriert: 06.01.2007
Wohnort: Paderborn
Alter: 33
Tätigkeit: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der KatHO NRW, Abt. Paderborn und Lehrbeauftragte an der Goethe-Universität Frankfurt, sowie freiberufliche Elternberaterin und Autorin
Blog: Blog lesen (118)
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Fachgeb. Abitur
Berufsabschlüsse: Diplom-Pädagogin, Sexualwissenschaftlerin (Master of Arts), Erzieherin, Kinderpflegerin
Zusatzqualifikationen: Sexualpädagogin (gsp), Entwicklungspsychologische Beraterin für Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern (EPB), StarkeEltern-StarkeKinder-Elternkursleitung beim DKSB, PEKiP®-Gruppenleiterin

Beitragvon Franka am Donnerstag 10. Januar 2008, 19:20

Offensichtlich sind Pädagogen nicht so mediengeil wie manch andere Zeitgenossen.
Wenn sie Dir in den öffentlichen Fernseh-Diskussionen fehlen, dann schreib doch jedesmal nach so einer Sendung ein paar E-mails und Briefe an die zuständigen Fernsehmacher. Und nicht nur an die ...
Du studierst doch - vielleicht kannst Du auch ein paar Deiner Dozenten dafür gewinnen, daß sie sich für öffentliche Diskussionen zur Verfügung stellen.

Es gäbe sicher noch ein paar weitere Möglichkeiten...

Franka
Benutzeravatar
Franka
Forenmitglied
 
Beiträge: 604
Registriert: 06.07.2007

Beitragvon Claudia am Donnerstag 10. Januar 2008, 20:53

Ja, die Idee kam mir auch schon.

Danke für die Antwort, Franka.


Dennoch ist, für mich, die Frage noch nicht beantwortet.
Nur daran kann es kaum liegen:
Franka hat geschrieben:Offensichtlich sind Pädagogen nicht so mediengeil wie manch andere Zeitgenossen.



Ich glaube eher die werden erst gar nicht eingeladen.
Liebe Grüße!
Claudia
:hack:

"Ich kann, weil ich will, was ich muss."
Immanuel Kant

"Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen."
Tucholsky

"Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem..."
Valentin
Claudia
*** Admin ***
 
Beiträge: 16417
Registriert: 06.01.2007
Wohnort: Paderborn
Alter: 33
Tätigkeit: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der KatHO NRW, Abt. Paderborn und Lehrbeauftragte an der Goethe-Universität Frankfurt, sowie freiberufliche Elternberaterin und Autorin
Blog: Blog lesen (118)
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Fachgeb. Abitur
Berufsabschlüsse: Diplom-Pädagogin, Sexualwissenschaftlerin (Master of Arts), Erzieherin, Kinderpflegerin
Zusatzqualifikationen: Sexualpädagogin (gsp), Entwicklungspsychologische Beraterin für Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern (EPB), StarkeEltern-StarkeKinder-Elternkursleitung beim DKSB, PEKiP®-Gruppenleiterin

Beitragvon Muchai am Samstag 12. Januar 2008, 11:43

Das ist auch eine Frage, wie die Öffentlichkeitsarbeit organisiert ist. Jedes Polizeipräsidium, jedes Gericht hat eine Pressestelle. Es ist also für Journalisten und solche, die sich dafür halten, ein leichtes, dort Ansprechpersonen zu finden. Die Beauftragten müssen auch gar nicht erst befragt werden, ob sie dazu etwas sagen dürfen...
Mit pädagogischem Gruß
Muchai :kaffee:
____

"The Times They Are A-Changing."
(Bob Dylan)
Benutzeravatar
Muchai
*** Admin ***
 
Beiträge: 6111
Registriert: 24.02.2007
Tätigkeit: Erzieher i.R.
Land: Deutschland

Beitragvon Kerstin am Sonntag 13. Januar 2008, 17:52

Eben bei Mona Lisa (ZDF) hat sich tatsächlich eine Diplom-Pädagogin zu Wort melden dürfen / zu Wort gemeldet. Eventuell wird später dazu etwas auf der Seite des ZDF zu finden sein.
Kerstin :-D
Kerstin
*** Moderatorin ***
 
Beiträge: 2647
Registriert: 27.07.2007
Wohnort: Münster
Tätigkeit: Studentin der Erziehungswissenschaft (Diplom)
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Abitur
Hochschulsemester: 10

Beitragvon Claudia am Sonntag 13. Januar 2008, 18:43

Yeah, ein Anfang. :wink:
Liebe Grüße!
Claudia
:hack:

"Ich kann, weil ich will, was ich muss."
Immanuel Kant

"Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen."
Tucholsky

"Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem..."
Valentin
Claudia
*** Admin ***
 
Beiträge: 16417
Registriert: 06.01.2007
Wohnort: Paderborn
Alter: 33
Tätigkeit: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der KatHO NRW, Abt. Paderborn und Lehrbeauftragte an der Goethe-Universität Frankfurt, sowie freiberufliche Elternberaterin und Autorin
Blog: Blog lesen (118)
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Fachgeb. Abitur
Berufsabschlüsse: Diplom-Pädagogin, Sexualwissenschaftlerin (Master of Arts), Erzieherin, Kinderpflegerin
Zusatzqualifikationen: Sexualpädagogin (gsp), Entwicklungspsychologische Beraterin für Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern (EPB), StarkeEltern-StarkeKinder-Elternkursleitung beim DKSB, PEKiP®-Gruppenleiterin


Zurück zu Diverses zu Studium und Beruf

  • BESUCHER

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste