Ausbildungstruktur, Praktika, Prüfungen, ...
(Für alle User offen.)

Moderator: Muchai

Forumsregeln
Willkommen im Unterforum der Ausbildungen Heilpädaoge/In und HeilerziehungspflegerIn!
Bitte unsere Nutzungsbedingungen, die Datenschutzrichtlinie und das Impressum beachten.
Hinweise zur Bedienung sind bei der BBCode-Anleitung und den häufig gestellten Fragen zu finden.
Bei weiteren Fragen bitte an einen Admin wenden.

H.pfl.: Sammlung von Informationen rund um die Ausbildung

Beitragvon Claudia am Sonntag 28. Januar 2007, 11:53

:)

Wie läuft die Ausbildung ab?
Welche Regelungen gibt es?

....


Wenn ihr etwas wisst, dann bitte einfach hier posten.
Vielen Dank!
Zuletzt geändert von Claudia am Montag 14. Mai 2007, 15:14, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße!
Claudia
:hack:

"Ich kann, weil ich will, was ich muss."
Immanuel Kant

"Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen."
Tucholsky

"Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem..."
Valentin
Claudia
*** Admin ***
 
Beiträge: 16417
Registriert: 06.01.2007
Wohnort: Paderborn
Alter: 33
Tätigkeit: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der KatHO NRW, Abt. Paderborn und Lehrbeauftragte an der Goethe-Universität Frankfurt, sowie freiberufliche Elternberaterin und Autorin
Blog: Blog lesen (118)
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Fachgeb. Abitur
Berufsabschlüsse: Diplom-Pädagogin, Sexualwissenschaftlerin (Master of Arts), Erzieherin, Kinderpflegerin
Zusatzqualifikationen: Sexualpädagogin (gsp), Entwicklungspsychologische Beraterin für Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern (EPB), StarkeEltern-StarkeKinder-Elternkursleitung beim DKSB, PEKiP®-Gruppenleiterin


Beitragvon Claudia am Sonntag 28. Januar 2007, 11:58

Hep 78 hat geschrieben:Der Heilerzeihungspfleger arbeitet ebenso wie der Heilpädagoge, mit Menschen die unter Beeinträchtigungen oder Behinderungen leiden. Der Einsatzbereich ist dementsprechend weit gefächert und umfasst z.B. Menschen mit geistiger und/oder körperlicher Behinderung, psychischen Erkrankungen, Verhaltensauffälligkeiten, Verhaltensstörungen usw.

Der Heilerziehungspfleger wird während seiner Ausbildung auch in Pflege und Medizin unterrichtet, kann somit auch mit pflegerischen Aufträgen betraut werden (z.B. für körperlich-/geistig mehrfachbehinderte). Ausbildungsschwerpunkt sind jedoch die Fächer Pädagogik, Psychologie und PML (Praxis und Methodik Lehre).

Link zum Berufsbild: http://www.fachschule-hep.de/info_berufsbild.htm

Link zu den Zugangsvoraussetzungen: http://www.fachschule-hep.de/info_bewerbung.htm
Liebe Grüße!
Claudia
:hack:

"Ich kann, weil ich will, was ich muss."
Immanuel Kant

"Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen."
Tucholsky

"Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem..."
Valentin
Claudia
*** Admin ***
 
Beiträge: 16417
Registriert: 06.01.2007
Wohnort: Paderborn
Alter: 33
Tätigkeit: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der KatHO NRW, Abt. Paderborn und Lehrbeauftragte an der Goethe-Universität Frankfurt, sowie freiberufliche Elternberaterin und Autorin
Blog: Blog lesen (118)
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Fachgeb. Abitur
Berufsabschlüsse: Diplom-Pädagogin, Sexualwissenschaftlerin (Master of Arts), Erzieherin, Kinderpflegerin
Zusatzqualifikationen: Sexualpädagogin (gsp), Entwicklungspsychologische Beraterin für Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern (EPB), StarkeEltern-StarkeKinder-Elternkursleitung beim DKSB, PEKiP®-Gruppenleiterin


Zurück zu Heilpädagoge/Heilpädagogin + HeilerziehungspflegerIn

  • BESUCHER

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste