Theorie, Berufsalltag und was wo anders nicht hin passt
(Für alle User offen.)

Moderator: Muchai

Forumsregeln
Willkommen im Unterforum Diverses!
Bitte unsere Nutzungsbedingungen, die Datenschutzrichtlinie und das Impressum beachten.
Hinweise zur Bedienung sind bei der BBCode-Anleitung und den häufig gestellten Fragen zu finden.
Bei weiteren Fragen bitte an einen Admin wenden.

Damals: Vor 35 Jahren kam die Sesamstraße nach Deutschland

Beitragvon Muchai am Mittwoch 2. April 2008, 12:19

Hallo,

vor kurzem haben der Spiegel und die Zeit ihre Archive kostenfrei ins Netz gestellt. Das Stöbern dort macht wirklich Spaß. So bin ich auf die Einführung der Sesamstraße gestoßen:

"Kinder sind nämlich auch mal dran"

"Sesamstraße", tadelt Jürgen Zimmer, Leiter des Arbeitsbereichs Vorschulerziehung im Deutschen Jugendinstitut und wohl der kompetenteste Vorschul-Fachmann in der Bundesrepublik. biete zuviel "Pauken mit Wiederholungen, nur in schickerer Verpackung". ein "Lernen in Bruchstücken, das kein Nachfragen, Weiterdenken, Anwenden auf eigene Realität auslöst", "Sesamstraße", urteilt er, führe "ein Paradies vor, ohne die Wege zu zeigen, auf denen man dorthin kommt", Dennoch hält Zimmer es für richtig, daß die Serie, "sowohl thematisch als im Tempo der Altersgruppe Vorschulkinder angemessen", "jetzt und so" gesendet wird.

Von der Sesame Street zur Hermann-Löns-Straße?

Die Kinder, rügt der Bielefelder Pädagogik-Professor Hartmut von Hentig, lernten bei "Sesamstraße" auf "so bedenkliche Weise", daß sie "am Ende wenig Grund haben, sich zu freuen". Wie Hentig aber urteilt selbst mancher erfahrene Medienpraktiker -- etwa Harald Hohenacker, Leiter der Projektgruppe Erziehungswissenschaft und musische Programme beim Bayerischen Rundfunk: Er verwirft an "Sesamstraße" unter anderem das "narkotisierend erregende Tempo", die "unerträglichen Inhalte und Haltungen der Sendung", einen "Mißbrauch der pädagogischen Mittel in der infamsten Weise", überhaupt den "Mangel an pädagogischer Moral".

:arrow: DER SPIEGEL
Mit pädagogischem Gruß
Muchai :kaffee:
____

"The Times They Are A-Changing."
(Bob Dylan)
Benutzeravatar
Muchai
*** Admin ***
 
Beiträge: 6111
Registriert: 24.02.2007
Tätigkeit: Erzieher i.R.
Land: Deutschland


Beitragvon befana am Mittwoch 2. April 2008, 12:22

Boah, bin ich alt.
Ich kann mich noch an die ersten Sendungen erinnern und fand sie einfach schrecklich, obwohl es damals noch nicht so viele Alternativen wie heute gab.
Habt ihr früher die Sesamstraße gekuckt?
Lieben Gruss
befana

1. Hilf mir, es selbst zu tun (Maria Montessori)

2. Ich suche das Kind in mir (von mir)
Benutzeravatar
befana
*** Admin ***
 
Beiträge: 12525
Registriert: 19.01.2007
Wohnort: Berlin
Alter: 60
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: staatl. anerk. Erzieherin
Vorklassenleiterin
Zusatzqualifikationen: Montessori

Beitragvon Muchai am Mittwoch 2. April 2008, 12:26

Du bist ja nur zwei Jahre älter als ich (:wink:)...
Ich konnte mit der Sesamstraße auch nie etwas anfngen. Ich habe aber sehr gerne die Rappelkiste gesehen...
Mit pädagogischem Gruß
Muchai :kaffee:
____

"The Times They Are A-Changing."
(Bob Dylan)
Benutzeravatar
Muchai
*** Admin ***
 
Beiträge: 6111
Registriert: 24.02.2007
Tätigkeit: Erzieher i.R.
Land: Deutschland

Beitragvon befana am Mittwoch 2. April 2008, 12:50

Danke Schleimer :lol:
Die Rappelkiste hat mir auch riesig gefallen. Schade, dass es die nicht mehr gibt.
Bin mir nicht ganz sicher, aber soweit ich weiß, ist sie sogar hier in Berlin gedreht worden.

Ich bin grad auf Kritik zu dieser Sendung aus dem Jahre 1975 gestoßen:
Was in der Folge "Vom Bauen und Wohnen" geboten wurde, war vollendete Beeinflussung der Kinder in kommunistischer Ideologie. Das hat mit Sozialismus nichts mehr zu tun. Was soll der Quatsch von dem armen Arbeiterkind und dem reichen, kapitalistischen Hausbesitzerjungen? Was soll der Hinweis, daß seine Eltern sich aus der Miete der Hausbewohner mit Nerzpelz und Schmuck versorgen?
-Günther B. aus Brühl-

Hör zu auf der Hälfte der Seite und etwas tiefer. Bild
Lieben Gruss
befana

1. Hilf mir, es selbst zu tun (Maria Montessori)

2. Ich suche das Kind in mir (von mir)
Benutzeravatar
befana
*** Admin ***
 
Beiträge: 12525
Registriert: 19.01.2007
Wohnort: Berlin
Alter: 60
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: staatl. anerk. Erzieherin
Vorklassenleiterin
Zusatzqualifikationen: Montessori

Beitragvon Muchai am Mittwoch 2. April 2008, 12:55

Ja ja, die Fernsehzeitung, die bis Mitte der 80er Jahre die DDR in Anführungszeichen gesetzt hat...
Mit pädagogischem Gruß
Muchai :kaffee:
____

"The Times They Are A-Changing."
(Bob Dylan)
Benutzeravatar
Muchai
*** Admin ***
 
Beiträge: 6111
Registriert: 24.02.2007
Tätigkeit: Erzieher i.R.
Land: Deutschland


Zurück zu Diverses zu Studium und Beruf

  • BESUCHER

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste