Förderung, Bildung und deren Umsetzung.
(Für alle User offen.)

Moderator: befana

Forumsregeln
Willkommen im Unterforum Pädagogische Praxis und Ideenbörse!
Bitte unsere Nutzungsbedingungen, die Datenschutzrichtlinie und das Impressum beachten.
Hinweise zur Bedienung sind bei der BBCode-Anleitung und den häufig gestellten Fragen zu finden.
Bei weiteren Fragen bitte an einen Admin wenden.

Abholregelungen?!

Beitragvon engelein10 am Samstag 5. April 2008, 20:15

Hallo!

Wie habt ihr es im Kindergarten geregelt, wenn jemand Neues abholen kommt? Oder wenn nicht die Eltern abholen?
Müssen die Eltern es vorher ankündigen?
Gibt es Abholgenehmigungen?
Müssen diejenigen einen Ausweis vorzeigen?
Gruß Vanny

--------------------
Spiel ist gewissermaßen der Hauptberuf eines jeden Kindes, das dabei ist, die Welt um sich herum, sich selbst, Geschehnisse und Erlebnisse im wahrsten Sinne des Wortes zu begreifen.
- Armin Krenz -

Nichts ist höher zu schätzen als der Wert des Tages!
- Goethe -

Die Grenzen meiner Sprache sind die Grenzen meiner Welt!
- L. Wittgenstein -
Benutzeravatar
engelein10
Forenmitglied
 
Beiträge: 2510
Registriert: 14.08.2007
Alter: 33
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: staatlich anerkannte Erzieherin
Fortbildung "Fachkraft für pädagogische Frühförderung"


Beitragvon Rosenrot82 am Samstag 5. April 2008, 20:55

Servus!

Bei uns können die Eltern bei den Anmeldungen schriftlich angeben, welche Personen das Kind abholen dürfen. Oma, Opa, Tante, Onkel, Nachbarin, Fahrgemeinschaft...
Ansonsten geben sie in der Früh bescheid, wenn jemand anderes das Kind abholt oder sie rufen während des Vormittags an.
Kommt unvorhergesehen eine andere Person, fragen wir genau nach. Ansonsten versuchen wir auch die Eltern telefonisch zu erreichen um uns zu erkundigen.
Schulkinder müssen ein bestimmtes Alter haben um ihre Geschwister abholen zu können. Mir ist nur grad entfallen ab welchem Alter - 12 war es glaub.

LG Rosenrot
Rosenrot82
Forenmitglied
 
Beiträge: 758
Registriert: 22.03.2007
Land: Deutschland

Beitragvon nina am Samstag 5. April 2008, 20:59

All das was Rosenrot geschrieben hat kann ich für meine Einrichtung nur bestätigen.
Die Eltern geben an wer abholberäschtigt ist, geben bescheid und wir klären gegebenenfalls ab.
Nina

„Die Neugierde der Kinder ist der Wissensdurst nach Erkenntnis, darum sollte man diese in ihnen fördern und ermutigen.“
John Locke

Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.
Galileo Galilei

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Albert Einstein
Benutzeravatar
nina
Forenmitglied
 
Beiträge: 1878
Registriert: 17.02.2007
Wohnort: Hessen
Alter: 39
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Fachhochschulreife
Berufsabschlüsse: staatl. anerk. Erzieherin

Beitragvon engelein10 am Samstag 5. April 2008, 21:02

Wie verhaltet ihr euch wenn jemand neues abholen kommt, der aber Abholberechtigt ist?
Gruß Vanny

--------------------
Spiel ist gewissermaßen der Hauptberuf eines jeden Kindes, das dabei ist, die Welt um sich herum, sich selbst, Geschehnisse und Erlebnisse im wahrsten Sinne des Wortes zu begreifen.
- Armin Krenz -

Nichts ist höher zu schätzen als der Wert des Tages!
- Goethe -

Die Grenzen meiner Sprache sind die Grenzen meiner Welt!
- L. Wittgenstein -
Benutzeravatar
engelein10
Forenmitglied
 
Beiträge: 2510
Registriert: 14.08.2007
Alter: 33
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: staatlich anerkannte Erzieherin
Fortbildung "Fachkraft für pädagogische Frühförderung"

Beitragvon nina am Samstag 5. April 2008, 21:12

Vanessa hat geschrieben:Wie verhaltet ihr euch wenn jemand neues abholen kommt, der aber Abholberechtigt ist?
Ich spreche denjenigen an wen er abholen möchte und beobachte wie das Kind auf sie/ihn reagiert.

Was ist der Grund deiner Frage?
Nina

„Die Neugierde der Kinder ist der Wissensdurst nach Erkenntnis, darum sollte man diese in ihnen fördern und ermutigen.“
John Locke

Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.
Galileo Galilei

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Albert Einstein
Benutzeravatar
nina
Forenmitglied
 
Beiträge: 1878
Registriert: 17.02.2007
Wohnort: Hessen
Alter: 39
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Fachhochschulreife
Berufsabschlüsse: staatl. anerk. Erzieherin

Beitragvon Geli am Samstag 5. April 2008, 22:14

Hallo Vanessa!
In den Kitas, die ich bisher kennen gelernt habe, galt die Regelung, dass nur derjenige die Kinder abholen darf, der vorher schriftlich vermerkt wurde - es sei denn, die Mutter ruft an und erklärt, dass heute Herr/Frau XY ausnahmsweise kommt.
Ich finde diese Regelung gut, wenngleich mein Freund vor einiger Zeit mal am Kiga seiner Nichte stand und diese dort trotz freudiger Begrüßung beiderseits nicht "herausgerückt" wurde (kein schriftlicher Vermerk vorhanden) :lol: .
Er kam sich vor wie ein Sittenstrolch *gickel*

Liebe Grüße, Geli
Denken, was man nicht fühlt, heißt sich selbst zu belügen
Geli
Forenmitglied
 
Beiträge: 258
Registriert: 07.03.2007
Wohnort: Westerwald
Alter: 41
Tätigkeit: Mutter-Kind-Einrichtung
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Fachhochschulreife
Berufsabschlüsse: Krankenschwester, Erzieherin, Kindheitspädagogin, Sozialpädagogin (B.A.)
Zusatzqualifikationen: Psychomotorik

Beitragvon befana am Sonntag 6. April 2008, 00:31

Geli hat geschrieben:Er kam sich vor wie ein Sittenstrolch *gickel*

Solche Situationen habe ich auch schon erlebt, nur dass ich nicht der Sittenstrolch war, sondern der Opa. Bild

Wenn bei uns die Kinder nicht von den Eltern abgeholt werden, tragen die Eltern es morgens ins Infobuch ein.
Falls sie das vergessen haben, rufen wir sie an und fragen nach.
Aber ein Kind mitgeben, nur weil jemand glaubhaft erklärt, er sei dazu berechtigt, kommt nicht in Frage.
Lieben Gruss
befana

1. Hilf mir, es selbst zu tun (Maria Montessori)

2. Ich suche das Kind in mir (von mir)
Benutzeravatar
befana
*** Admin ***
 
Beiträge: 12525
Registriert: 19.01.2007
Wohnort: Berlin
Alter: 60
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: staatl. anerk. Erzieherin
Vorklassenleiterin
Zusatzqualifikationen: Montessori

Beitragvon Lanie am Sonntag 6. April 2008, 11:56

Von der anderen Seite her kann ich berichten, dass bisher in allen Kindergärten, wo ich Kinder abholen sollte, die Erzieher mich vorher persönlich einmal sehen wollten. Und die Eltern mussten schriftlich angeben, wer ich bin und wann ich abholen darf. Bei zusätzlichen Ausnahmen (also wenn ich eine Woche nicht nur montags, sondern auch dienstags kam) müssen sie anrufen. Außer in einem Kiga: da gibt es eine "Generalvollmacht", d.h., ich kann da theoretisch jeden Tag reinmarschieren und das Kind holen, ohne dass die Erzieher nochmal extra telefonieren :P In dem Kiga war allerdings neulich eine Aushilfe bei den Spätkindern, die mich nicht kannte und auch erst gar nicht kapiert hatte, dass "mein" Kind nun abgeholt ist; als das Kind das dann aber sagte, hat sie sie auch einfach mitgehen lassen.

Lanie
Lanie
*** Moderatorin ***
 
Beiträge: 777
Registriert: 15.04.2007
Alter: 39
Land: Deutschland
Schulabschluss: Abitur

Beitragvon engelein10 am Montag 7. April 2008, 12:01

Hallo nina!

Der Grund meiner Frage liegt darin, dass ich am Donnerstag das erste Mal mein Babysitterkind vom neuen Kindergarten abgeholt habe.
Ich habe an der Tür geklingelt, mir wurde aufgemacht und ich habe mich vorgestellt und erklärt, dass ich das Kind abhole. Eine schriftliche Berechtigung lag vor. Die Erzieherin, ohne "Guten Tag" oder ähnliches zu sagen, fragte nur, ob ich einen Ausweis dabei hätte. dann hat sie mich zum Kind in die Gruppe gebracht und ist nachschauen gegangen, ob ich das Kind abholen darf. Nach 5 Minuten kam sie das erste Mal, wohl mit der Leitung wieder und fragte nochmal nach meinem Namen. Nach weitern fünf Minuten erklärte mir die Erzieherin in der Gruppe, dass ich das Kind ruhig schon mal anziehen gehen kann. Habe ich noch nicht gemacht, sondern in der Gruppe gewartet. Es dauerte nochmal fünf Minuten, bis die beiden zurück kamen und die Erklärung gefunden hatte.
Ich bin dann das Kind anziehen gegangen.

Es hat sich keiner von den Erziehern vorgestellt, noch die Tageszeit gesagt, noch meinen Ausweis kontrolliert.
Ich hätte auch jemand ganz anderen schicken können, das wäre denen nicht aufgefallen.
Gruß Vanny

--------------------
Spiel ist gewissermaßen der Hauptberuf eines jeden Kindes, das dabei ist, die Welt um sich herum, sich selbst, Geschehnisse und Erlebnisse im wahrsten Sinne des Wortes zu begreifen.
- Armin Krenz -

Nichts ist höher zu schätzen als der Wert des Tages!
- Goethe -

Die Grenzen meiner Sprache sind die Grenzen meiner Welt!
- L. Wittgenstein -
Benutzeravatar
engelein10
Forenmitglied
 
Beiträge: 2510
Registriert: 14.08.2007
Alter: 33
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: staatlich anerkannte Erzieherin
Fortbildung "Fachkraft für pädagogische Frühförderung"

Beitragvon nina am Montag 7. April 2008, 15:19

Vanessa hat geschrieben:Es hat sich keiner von den Erziehern vorgestellt, noch die Tageszeit gesagt, noch meinen Ausweis kontrolliert.
Ich hätte auch jemand ganz anderen schicken können, das wäre denen nicht aufgefallen.
Das habe ich gerade nicht richtig verstanden :lol: Du schreibst die Erzieherin hat dich nach deinem Namen gefragt und auch nach deinem Ausweiß aber dann schreibst du du hättest auch jemanden anderen schicken können zum Abholen. Wie meinst du das?
Nina

„Die Neugierde der Kinder ist der Wissensdurst nach Erkenntnis, darum sollte man diese in ihnen fördern und ermutigen.“
John Locke

Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.
Galileo Galilei

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Albert Einstein
Benutzeravatar
nina
Forenmitglied
 
Beiträge: 1878
Registriert: 17.02.2007
Wohnort: Hessen
Alter: 39
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Fachhochschulreife
Berufsabschlüsse: staatl. anerk. Erzieherin

Nächste

Zurück zu Pädagogische Praxis und Ideenbörse

  • BESUCHER

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste