Theorie, Berufsalltag und was wo anders nicht hin passt
(Für alle User offen.)

Moderator: Muchai

Forumsregeln
Willkommen im Unterforum Diverses!
Bitte unsere Nutzungsbedingungen, die Datenschutzrichtlinie und das Impressum beachten.
Hinweise zur Bedienung sind bei der BBCode-Anleitung und den häufig gestellten Fragen zu finden.
Bei weiteren Fragen bitte an einen Admin wenden.

Migrantenkinder und Bildung

Beitragvon befana am Freitag 4. Juli 2008, 08:51

bildungsklick.de hat geschrieben:Migrantenkinder und Bildung: eine Herausforderung für die EU-Bildungssysteme
EU-Kommissar Figel': "Einige Mitgliedstaaten haben sich gut auf die Herausforderung eingestellt"
03.07.2008

(redaktion/pm) Mit dem heute angenommenen Grünbuch leitet die Kommission eine Debatte darüber ein, wie die Bildungspolitik den Herausforderungen infolge der Einwanderung und der EU-internen Mobilität besser gerecht werden kann. Die signifikante Präsenz von Migrantenkindern hat erhebliche Auswirkungen auf die europäischen Bildungssysteme. Vor allem stellt sich die Frage, wie Segregation im schulischen Bereich vermieden und somit mehr Chancengleichheit im Bildungswesen erreicht werden kann, wie die wachsende sprachliche und kulturelle Vielfalt berücksichtigt und interkulturelle Fähigkeiten aufgebaut werden können, wie Unterrichtskompetenzen angepasst und Brücken zu Migrantenfamilien und -gemeinschaften geschlagen werden können.


:arrow: Bildungsklick.de

Erklärungen:
Segregation
Grünbuch
Lieben Gruss
befana

1. Hilf mir, es selbst zu tun (Maria Montessori)

2. Ich suche das Kind in mir (von mir)
Benutzeravatar
befana
*** Admin ***
 
Beiträge: 12525
Registriert: 19.01.2007
Wohnort: Berlin
Alter: 60
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: staatl. anerk. Erzieherin
Vorklassenleiterin
Zusatzqualifikationen: Montessori


Zurück zu Diverses zu Studium und Beruf

  • BESUCHER

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste