Lernkonzepte, G8, Vorschule, ...
(Für alle User offen.)

Moderatoren: befana, Muchai

Forumsregeln
Willkommen im Unterforum Schule!
Bitte unsere Nutzungsbedingungen, die Datenschutzrichtlinie und das Impressum beachten.
Hinweise zur Bedienung sind bei der BBCode-Anleitung und den häufig gestellten Fragen zu finden.
Bei weiteren Fragen bitte an einen Admin wenden.

Armutszeugnis für die Schule

Beitragvon Claudia am Mittwoch 20. August 2008, 23:56

Hallo!

Das Thema gestern bei hartaberfair.
hartaberfair.de hat geschrieben:Armutszeugnis für die Schule -
sparen wir die Zukunft unserer Kinder kaputt?

Überfüllte Klassen, ausgebrannte Lehrer, halbgare Reformen – die Wut über das Chaos an den Schulen wächst. Politiker reagieren hektisch, drücken sich vor den grundlegenden Fragen: Lockt dieses System eigentlich die richtigen Lehrer an? Und müssen Eltern sich nicht selbst mehr kümmern, statt Lehrer mit Beschwerden und Klagen zu überziehen?



Im webTV (kostenlos) noch abrufbar: Direktlink "Armutszeugnis für die Schule"
Liebe Grüße!
Claudia
:hack:

"Ich kann, weil ich will, was ich muss."
Immanuel Kant

"Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen."
Tucholsky

"Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem..."
Valentin
Claudia
*** Admin ***
 
Beiträge: 16417
Registriert: 06.01.2007
Wohnort: Paderborn
Alter: 33
Tätigkeit: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der KatHO NRW, Abt. Paderborn und Lehrbeauftragte an der Goethe-Universität Frankfurt, sowie freiberufliche Elternberaterin und Autorin
Blog: Blog lesen (118)
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Fachgeb. Abitur
Berufsabschlüsse: Diplom-Pädagogin, Sexualwissenschaftlerin (Master of Arts), Erzieherin, Kinderpflegerin
Zusatzqualifikationen: Sexualpädagogin (gsp), Entwicklungspsychologische Beraterin für Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern (EPB), StarkeEltern-StarkeKinder-Elternkursleitung beim DKSB, PEKiP®-Gruppenleiterin


Re: Armutszeugnis für die Schule

Beitragvon befana am Donnerstag 21. August 2008, 05:31

Danke Claudia,
das wollte ich gestern Abend sehen, bin aber eingeschlafen, bevor es anfing. :?
Lieben Gruss
befana

1. Hilf mir, es selbst zu tun (Maria Montessori)

2. Ich suche das Kind in mir (von mir)
Benutzeravatar
befana
*** Admin ***
 
Beiträge: 12525
Registriert: 19.01.2007
Wohnort: Berlin
Alter: 60
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: staatl. anerk. Erzieherin
Vorklassenleiterin
Zusatzqualifikationen: Montessori

Re: Armutszeugnis für die Schule

Beitragvon Claudia am Donnerstag 21. August 2008, 10:23

Obwohl es absolut nichts Neues (für mich) gab, ich fand die Sendung trotzdem interessant. ;)
Liebe Grüße!
Claudia
:hack:

"Ich kann, weil ich will, was ich muss."
Immanuel Kant

"Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen."
Tucholsky

"Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem..."
Valentin
Claudia
*** Admin ***
 
Beiträge: 16417
Registriert: 06.01.2007
Wohnort: Paderborn
Alter: 33
Tätigkeit: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der KatHO NRW, Abt. Paderborn und Lehrbeauftragte an der Goethe-Universität Frankfurt, sowie freiberufliche Elternberaterin und Autorin
Blog: Blog lesen (118)
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Fachgeb. Abitur
Berufsabschlüsse: Diplom-Pädagogin, Sexualwissenschaftlerin (Master of Arts), Erzieherin, Kinderpflegerin
Zusatzqualifikationen: Sexualpädagogin (gsp), Entwicklungspsychologische Beraterin für Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern (EPB), StarkeEltern-StarkeKinder-Elternkursleitung beim DKSB, PEKiP®-Gruppenleiterin

Re: Armutszeugnis für die Schule

Beitragvon befana am Freitag 22. August 2008, 06:08

Claudia hat geschrieben:Obwohl es absolut nichts Neues (für mich) gab, ich fand die Sendung trotzdem interessant. ;)

Noch interessanter finde ich die Reaktion des VBE.
Bildungsklick hat geschrieben:VBE: Streikfreier Raum garantiert Kontinuität und Stabilität
Der Beamtenstatus der Lehrer ist ein klarer Vorteil für die Schulen
Stuttgart, 21.08.2008

Steigende Pensionslasten böten immer wieder hochexplosive Munition für emotionale Debatten, nicht nur an Stammtischen, meint der Vorsitzende des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) Baden-Württemberg, Rudolf Karg (Karlsruhe). Dabei übersehe man geflissentlich, dass der Beamtensta­tus der Pädagogen den Schulen Kontinuität und Stabilität garantiere.


:arrow: Bildungsklick

Die meisten Gäste haben sich ganz klar für die Abschaffung des Beamtenstatus ausgesprochen.
Das einzige Argument, den Status beizubehalten, welches mir im Gedächtnis geblieben ist, sie dürfen nicht streiken.
Sind Lehrer so streiklustig, dass sie ständig in den Arbeitskampf ziehen würden?
Die Schülerin Miriam Böhm prangerte an, dass ein Jahr lang kein Chemieunterricht statt fand, weil es keinen Lehrer dafür gab (oder reichten die Gelder dafür nicht? ;) )
Da frage ich mich, wo die im Artikel erwähnte Chancengleichheit bleibt. Kann sie wirklich nur durch einen arbeitskampffreien Raum zugesichert werden?
Bildungsklick hat geschrieben:Lehrer erfüllen einen staatlichen Bildungs- und Erziehungsauftrag, er­teilen Noten, nehmen Prüfungen ab, entscheiden über Erziehungs- und Ord­nungsmaßnahmen im Rahmen des Schulgesetzes, sprechen Versetzungen aus und vergeben Schulabschlüsse, vollziehen somit "hoheitliche Aufgaben".

Müssten Erzieherinnen dann nicht auch verbeamtet werden?
Schließlich haben auch sie einen Bildungs- und Erziehungsauftrag, entscheiden über Erziehungs- und Ord­nungsmaßnahmen im Rahmen des Kitagesetzes usw.
Zwar erteilen sie keine Noten, nehmen keine Prüfungen ab, sprechen keine Versetzungen aus und vergeben keine Schulabschlüsse, aber sie betreuen das höhste Gut der Eltern und legen wichtige Grundsteine für Bildung und Chancengleichheit.
Vollziehen sie damit keine "hoheitlichen Aufgaben"?

Bei vielen Artikeln auf Bildungsklick kann man einen Kommentar dazu schreiben.
Die Autoren werden wohl einen Grund haben, warum es bei diesem Artikel nicht geht. :twisted:
Lieben Gruss
befana

1. Hilf mir, es selbst zu tun (Maria Montessori)

2. Ich suche das Kind in mir (von mir)
Benutzeravatar
befana
*** Admin ***
 
Beiträge: 12525
Registriert: 19.01.2007
Wohnort: Berlin
Alter: 60
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: staatl. anerk. Erzieherin
Vorklassenleiterin
Zusatzqualifikationen: Montessori

Re: Armutszeugnis für die Schule

Beitragvon Muchai am Freitag 22. August 2008, 16:28

Der Beamtenstatuts ist eigentlich nur dadurch zu rechtfertigen, daß Schulen staatliche Institutionen sind. Nicht mehr und nicht weniger.
Stabilität und Kontinuität? Für mich liest sich das so, als ob Kindertagesstätten ständig bestreikt würden. Mein Eindruck ist ein anderer...
Mit pädagogischem Gruß
Muchai :kaffee:
____

"The Times They Are A-Changing."
(Bob Dylan)
Benutzeravatar
Muchai
*** Admin ***
 
Beiträge: 6111
Registriert: 24.02.2007
Tätigkeit: Erzieher i.R.
Land: Deutschland


Zurück zu Schule

  • BESUCHER

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste