Förderung, Bildung und deren Umsetzung.
(Für alle User offen.)

Moderator: befana

Forumsregeln
Willkommen im Unterforum Pädagogische Praxis und Ideenbörse!
Bitte unsere Nutzungsbedingungen, die Datenschutzrichtlinie und das Impressum beachten.
Hinweise zur Bedienung sind bei der BBCode-Anleitung und den häufig gestellten Fragen zu finden.
Bei weiteren Fragen bitte an einen Admin wenden.

Mikroskopieren

Beitragvon befana am Mittwoch 3. September 2008, 17:36

Nina hat geschrieben:@befana
ich habe heute gleich mal unser Mikroskop herausgeholt und mit den Kindern die Apfelkerne das Apfelinnere und auch die Schale angeschaut. War für die Kinder und auch mich sehr interessant. Morgen wollen wir uns noch mehr anschauen.


Und wie waren die Aussagen der Kinder dazu?
Leider finde ich nur das Foto welches von der Oberfläche her ähnlich ist.
Meine Kinder lasse ich dann oft das malen, was sie sehen, ohne Anspruch auf Ähnlichkeit.
Mittlerweile holen sie sich manche schon Stifte und Papier sobald das Mikroskop aufgebaut wird und malen das Gesehene.
Für den Apfel würde sich anbieten, dass sie eine Tabelle falten, in der die Schale, das Fruchtfleisch und der Kern eingemalt werden, einmal so wie es ohne Mikroskop aussieht und einmal unter dem Mikroskop.
Das schult das Differenzieren.
Interessant finde ich dabei, dass die meisten Kinder auch für die Mikroskopbetrachtung das malen, was sie ohne Mikroskop sehen. :D

Thema zum Teil kopiert und mit neuem Titel hierher verschoben. Mod befana
Lieben Gruss
befana

1. Hilf mir, es selbst zu tun (Maria Montessori)

2. Ich suche das Kind in mir (von mir)
Benutzeravatar
befana
*** Admin ***
 
Beiträge: 12525
Registriert: 19.01.2007
Wohnort: Berlin
Alter: 60
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: staatl. anerk. Erzieherin
Vorklassenleiterin
Zusatzqualifikationen: Montessori


Beitragvon nina am Mittwoch 3. September 2008, 17:50

Hallo befana,

ich verstehe gerade gar nichts. Wieso hast du den Link zu den Kröten eingestellt im zusammenhang mit dem Thema Äpfel?? :kopfkratz:

Als ich einen Apfel aufgeschnitten habe und man das Gehäuse mit den Kernen sehen konnte sagte ein Kind das es so aussieht das Spinnenweben in der Mitte sind.
Für die Kinder war es schon toll zu sehen wie groß auf einmal ein Loch ist wenn man durch ein Mikroskop sieht.

Wir haben dann gleich auch einen Legostein und einen Kuli unter das Mikroskop gelegt.
Morgen geht es ja weiter. Freu mich schon.
Nina

„Die Neugierde der Kinder ist der Wissensdurst nach Erkenntnis, darum sollte man diese in ihnen fördern und ermutigen.“
John Locke

Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.
Galileo Galilei

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Albert Einstein
Benutzeravatar
nina
Forenmitglied
 
Beiträge: 1878
Registriert: 17.02.2007
Wohnort: Hessen
Alter: 39
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Fachhochschulreife
Berufsabschlüsse: staatl. anerk. Erzieherin

Beitragvon befana am Mittwoch 3. September 2008, 18:10

nina hat geschrieben:Hallo befana,

ich verstehe gerade gar nichts. Wieso hast du den Link zu den Kröten eingestellt im zusammenhang mit dem Thema Äpfel?? :kopfkratz:

Weil für mich Apfelkerne unter dem Mikroskop wie Erdkröten ohne Beine aussehen. :lol:
Mit Spinnenweben hat das Kind verglichen?
Würde mich mal interessieren, wie es da drauf kommt.
Aber da siehst du mal, dass jeder etwas anderes assoziiert. :lol:
Was machst du, wenn die Kinder nun an den Äpfeln kein Interesse mehr haben und länger mit dem Mikroskop untersuchen wollen?

Solltet ihr mal lebende Ameisen drunter legen, mittlerweile wissen wir, wie wir sie festhalten können, damit sie unter dem Objektiv bleiben. :roargh:
Lieben Gruss
befana

1. Hilf mir, es selbst zu tun (Maria Montessori)

2. Ich suche das Kind in mir (von mir)
Benutzeravatar
befana
*** Admin ***
 
Beiträge: 12525
Registriert: 19.01.2007
Wohnort: Berlin
Alter: 60
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: staatl. anerk. Erzieherin
Vorklassenleiterin
Zusatzqualifikationen: Montessori

Re: Mikroskopieren

Beitragvon nina am Mittwoch 3. September 2008, 18:22

okay versteh, stimmt du hattest den Vergleich mit Kröten und den Kernen ja schon geschrieben.
Mich haben die Apfelkernen nicht an Kröten ohne Beine erinnert, da sieht man das jeder was anderes sieht.

Die Spinnenweben hat das Mädchen zwischen den Kernen gesehen. Ich habe den Apfel waagrecht durchgeschnitten und so konnte man den Stern sehen. Und in der Mitte waren feine Fädchen. Ist gerade ganz schön schwer es zu erklären.
Kannst du es dir ein wenig vorstellen?

Wenn die Kinder kein Interesse mehr an den Äpfel haben lasse ich sie andere Sachen untersuchen. Warum fragst du?
Ich habe das Mikroskop auch erst kurz vor beginn der Abholzeit geholt.
Nina

„Die Neugierde der Kinder ist der Wissensdurst nach Erkenntnis, darum sollte man diese in ihnen fördern und ermutigen.“
John Locke

Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.
Galileo Galilei

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Albert Einstein
Benutzeravatar
nina
Forenmitglied
 
Beiträge: 1878
Registriert: 17.02.2007
Wohnort: Hessen
Alter: 39
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Fachhochschulreife
Berufsabschlüsse: staatl. anerk. Erzieherin

Re: Mikroskopieren

Beitragvon befana am Montag 8. September 2008, 07:06

nina hat geschrieben:Als ich einen Apfel aufgeschnitten habe und man das Gehäuse mit den Kernen sehen konnte sagte ein Kind das es so aussieht das Spinnenweben in der Mitte sind.
Für die Kinder war es schon toll zu sehen wie groß auf einmal ein Loch ist wenn man durch ein Mikroskop sieht.

Wir haben dann gleich auch einen Legostein und einen Kuli unter das Mikroskop gelegt.
Morgen geht es ja weiter. Freu mich schon.

Hallo Nina,
wie ging es weiter? :lausch:
Lieben Gruss
befana

1. Hilf mir, es selbst zu tun (Maria Montessori)

2. Ich suche das Kind in mir (von mir)
Benutzeravatar
befana
*** Admin ***
 
Beiträge: 12525
Registriert: 19.01.2007
Wohnort: Berlin
Alter: 60
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: staatl. anerk. Erzieherin
Vorklassenleiterin
Zusatzqualifikationen: Montessori

Re: Mikroskopieren

Beitragvon nina am Montag 8. September 2008, 17:09

Hallo befana,

in der Morgenkreis Zeit habe ich wieder das Mikroskop geholt und diesesmal haben alle Kinder geschaut wie die Kerne und das Kerngehäuse von ganz nahem aussieht. Die Älteren Kinder haben es schon gut erklären können was sie sehen. Schön war auch wenn die Kinder durch das Mikroskop schauten und dann mit den Fingern die Kerne anfassen wollten.

Freitag haben wir uns dann alle getroffen um gemeinsam Apfellieder zu singen.
Neu gelernt haben wir auch Es war einmal ein Apfel von Volker Rosin
Nina

„Die Neugierde der Kinder ist der Wissensdurst nach Erkenntnis, darum sollte man diese in ihnen fördern und ermutigen.“
John Locke

Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.
Galileo Galilei

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Albert Einstein
Benutzeravatar
nina
Forenmitglied
 
Beiträge: 1878
Registriert: 17.02.2007
Wohnort: Hessen
Alter: 39
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Fachhochschulreife
Berufsabschlüsse: staatl. anerk. Erzieherin

Re: Mikroskopieren

Beitragvon befana am Montag 8. September 2008, 18:28

nina hat geschrieben: Schön war auch wenn die Kinder durch das Mikroskop schauten und dann mit den Fingern die Kerne anfassen wollten.

Diese Sicht finden unsere Kinder auch gigantisch.
Und die Älteren sind jedesmal erstaunt, dass sie ihre Finger nicht so gut dirigieren können, wenn sie durch das Mikroskop schauen.
Habt ihr auch einen Apfelkern durchgeschnitten?
Lieben Gruss
befana

1. Hilf mir, es selbst zu tun (Maria Montessori)

2. Ich suche das Kind in mir (von mir)
Benutzeravatar
befana
*** Admin ***
 
Beiträge: 12525
Registriert: 19.01.2007
Wohnort: Berlin
Alter: 60
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: staatl. anerk. Erzieherin
Vorklassenleiterin
Zusatzqualifikationen: Montessori

Re: Mikroskopieren

Beitragvon nina am Montag 8. September 2008, 18:35

befana hat geschrieben:Habt ihr auch einen Apfelkern durchgeschnitten?
Nein das haben wir noch nicht gemacht.
Das Mikroskop habe ich wohl nicht das letzte mal hervorgeholt. :jaja:
Nina

„Die Neugierde der Kinder ist der Wissensdurst nach Erkenntnis, darum sollte man diese in ihnen fördern und ermutigen.“
John Locke

Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.
Galileo Galilei

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Albert Einstein
Benutzeravatar
nina
Forenmitglied
 
Beiträge: 1878
Registriert: 17.02.2007
Wohnort: Hessen
Alter: 39
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Fachhochschulreife
Berufsabschlüsse: staatl. anerk. Erzieherin

Re: Mikroskopieren

Beitragvon befana am Montag 8. September 2008, 18:45

Habe ich bisher auch noch nicht.
Die Idee kam mir eben erst.
Für die Kinder ist es bestimmt interessant, zu sehen, dass auch der Kern eine Schale hat.
Aber dafür haben wir uns Bananenkerne durch das Mikroskop angesehen.
War mir auch neu, dass sie Kerne haben. :oops:
Lieben Gruss
befana

1. Hilf mir, es selbst zu tun (Maria Montessori)

2. Ich suche das Kind in mir (von mir)
Benutzeravatar
befana
*** Admin ***
 
Beiträge: 12525
Registriert: 19.01.2007
Wohnort: Berlin
Alter: 60
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: staatl. anerk. Erzieherin
Vorklassenleiterin
Zusatzqualifikationen: Montessori

Re: Mikroskopieren

Beitragvon nina am Montag 8. September 2008, 18:48

Hallo befana,

Bananen haben Kerne???
Ich wußte das auch nicht. Hab deinen Satz gleich noch mal gelesen, dachte erst ich habe mich verlesen. :lol:
Nina

„Die Neugierde der Kinder ist der Wissensdurst nach Erkenntnis, darum sollte man diese in ihnen fördern und ermutigen.“
John Locke

Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.
Galileo Galilei

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Albert Einstein
Benutzeravatar
nina
Forenmitglied
 
Beiträge: 1878
Registriert: 17.02.2007
Wohnort: Hessen
Alter: 39
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Fachhochschulreife
Berufsabschlüsse: staatl. anerk. Erzieherin

Nächste

Zurück zu Pädagogische Praxis und Ideenbörse

  • BESUCHER

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste