Dieses Kind ist mir anvertraut! Tagesmutter werden- (k)ein Problem? Austausch, Fragen, Neuigkeiten, ...
(Für alle User offen.)
Forumsregeln
Willkommen im Unterforum der Qualifizierung zur Tagespflegeperson!
Bitte unsere Nutzungsbedingungen, die Datenschutzrichtlinie und das Impressum beachten.
Hinweise zur Bedienung sind bei der BBCode-Anleitung und den häufig gestellten Fragen zu finden.
Bei weiteren Fragen bitte an einen Admin wenden.

Fortbildung - Eingewöhnung -

Beitragvon Linda40 am Donnerstag 11. September 2008, 19:08

Huhu, :D

Dienstag Abend war ich auf einer Fortbildung zum Thema Eingewöhnung.

Ich war gespannt, da die Fortbildung überwiegend für langjährige Tagesmütter ausgeschrieben war. ;)
War quasi als "Auffrischung" gedacht. ;)

Zwei Stunden waren "angesetzt". Fand ich viel zu kurz. Das Thema ist immer wieder sehr interessant. Wir haben einen Film aus den 80er Jahren geschaut. Er sollte uns veranschauen, wie eine Eingewöhnung in den 80er Jahren bei einer Tagesmutter praktiziert worden ist.
Fanden wir schon erschreckend. Vielleicht kennt ihr ja den Film.

Die Mutter blieb am ersten Tag für eine Std. mit in der Pflegestelle. Stand dann plötzlich nach der einen Std. auf, zog sich ihren Mantel an, ging zur Tür und verabschiedete sich dann von weitem mit winken von ihrem Sohn. Der Kleine weinte natürlich bitterlich. Es fand kein Abschieds-Körperkontakt mit der Mutter statt.

Die Tagesmutter war sehr bemüht um das Kind. Sie hatte aber keine Chance bei dem Kleinen. Sie konnte machen was sie wollte, er weinte bitterlich und krabbelte immer von ihr weg. Die Tagesmutter hat ihn dann auf den Arm genommen und versucht mit Spielzeug abzulenken usw. Nicht so gut fand ich, das sie ihn ständig "abgeknutscht" hat. Das wäre heute undenkbar.

Am 2. Eingewöhnungstag wollte das Kind gar nicht erst in die Wohnung herein. Das Kind klammerte sich an die Mutter. Sie verabschiedete sich und ging.

Am 3. Eingewöhnungstag kam die Mutter dann wieder für ca. 1 Std. mit hinein, weil sie gemerkt hat, das es gar nicht ging.
Dann wieder die Verabschiedung nach einiger Zeit.

Kennt ihr diesen Film? Leider weiß ich nicht mehr wie er hieß. War schon recht älteres Modell.

Nach dem Film haben wir darüber noch diskutiert. Wir bekamen dann einen vom Jugendamt erarbeiteten Bogen "Protokoll der Eingewöhnung von Kindern in Tagespflege und Kindertagesstätte.

Die Fortbildung hätte noch 2 Std. länger gehen können. ;)
Benutzeravatar
Linda40
Forenmitglied
 
Beiträge: 1125
Registriert: 14.03.2007
Wohnort: Berlin
Alter: 49
Tätigkeit: Tagespflegeperson (Förderung und Betreuung von Kindern im Alter von 0-3 Jahren)
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: Ausbildung zur Bürogehilfin (heute:Fachkraft für Bürokommunikation),
einige Jahre in diesem Beruf gearbeitet.
Seit 1994 Tagespflegeperson (Einzelpflegestelle).
Arbeite für das Jugendamt mit Pflegeerlaubnis.
Qualifizierung: Berliner Grund- und Aufbauzertifikat.


Re: Fortbildung - Eingewöhnung -

Beitragvon Andrea am Donnerstag 11. September 2008, 19:42

Hallo Linda,

hört sich sehr nach Mark an. Ich denke ich kenne den Film: infans.de
Da gibt es allerdings auch noch ein Pendent zu: Katharina (14 Monate) wird nach dem infans-Modell eingewöhnt.

Was steht in dem Protokoll? Wurde auch noch mal die Bindungstheorie (quasi als Basis für die Eingewöhnung) noch mal vertieft? :lausch:
Liebe Grüße
Andrea :elefant:
----------
    Wenn ich nur darf,
    wenn ich soll,
    aber nie kann, wenn ich will,
    dann kann ich auch nicht,
    wenn ich muss.
    Wenn ich aber darf,
    wenn ich will,
    dann kann ich auch,
    wenn ich muss.
    Denn merke:
    die können sollen,
    müssen auch wollen dürfen.


    Johannes Conrad, Philosoph
Benutzeravatar
Andrea
Forenmitglied
 
Beiträge: 5107
Registriert: 09.01.2007
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: Erzieherin; Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin B.A.

Re: Fortbildung - Eingewöhnung -

Beitragvon Linda40 am Donnerstag 11. September 2008, 20:05

Ja, genau das war der Film. :autsch:

Nein, die Bindungstherorie wurde nicht vertieft. Es gibt da einen Punkt "Familiensituation - Besonderheiten - für die Eingewöhnung bedeutsam". Ansonsten ist das Protokoll tabellarisch angeordnet. Gilt für die ersten 4 Wochen und das Abschlußgespräch.

Es sollen 3 Phasen protokolliert werden.

Phase 1: Bis zur Trennung der Bezugsperson
Phase 2: Beobachtungen an den folgenden Tagen (Beziehungsaufnahme)
Phase 3: Beobachtungen im weiteren Verlauf (nach ca. 3-4 Wochen)

Zu den einzelnen Punkten kann die Einschätzung der Bezugsperson und der Erzieherin protokolliert werden.
Benutzeravatar
Linda40
Forenmitglied
 
Beiträge: 1125
Registriert: 14.03.2007
Wohnort: Berlin
Alter: 49
Tätigkeit: Tagespflegeperson (Förderung und Betreuung von Kindern im Alter von 0-3 Jahren)
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: Ausbildung zur Bürogehilfin (heute:Fachkraft für Bürokommunikation),
einige Jahre in diesem Beruf gearbeitet.
Seit 1994 Tagespflegeperson (Einzelpflegestelle).
Arbeite für das Jugendamt mit Pflegeerlaubnis.
Qualifizierung: Berliner Grund- und Aufbauzertifikat.

Re: Fortbildung - Eingewöhnung -

Beitragvon befana am Donnerstag 11. September 2008, 21:52

Ja, den Film kenne ich auch.
Den fand ich auch sehr interessant.
Wenn du irgendwie an den zweiten Film kommst von dem Andrea schrieb, er ist als Gegenstück zum ersten sehr gut, da die Eingewöhnung, wie Andrea schon meinte, nach dem Eingewöhnungsmodell läuft. Da wird einem der Unterschied noch bewusster.
Es gibt einen noch älteren Film, bei dem es um die Eingewöhnung in die Krippe ging, aus einer Zeit, in der die Kinder noch über den Thresen gereicht wurden.
In diesem Film wurde sehr gut gezeigt, wie selbst Säuglinge mit Gesten zeigen, was ihnen missfällt.
Lieben Gruss
befana

1. Hilf mir, es selbst zu tun (Maria Montessori)

2. Ich suche das Kind in mir (von mir)
Benutzeravatar
befana
*** Admin ***
 
Beiträge: 12525
Registriert: 19.01.2007
Wohnort: Berlin
Alter: 60
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: staatl. anerk. Erzieherin
Vorklassenleiterin
Zusatzqualifikationen: Montessori

Re: Fortbildung - Eingewöhnung -

Beitragvon Linda40 am Freitag 12. September 2008, 19:34

Muss mal schon, ob man an den anderen Film noch kommt.

Ich finde solche Filme verdeutlichen dann das Thema noch viel intensiver. :jaja:
Benutzeravatar
Linda40
Forenmitglied
 
Beiträge: 1125
Registriert: 14.03.2007
Wohnort: Berlin
Alter: 49
Tätigkeit: Tagespflegeperson (Förderung und Betreuung von Kindern im Alter von 0-3 Jahren)
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: Ausbildung zur Bürogehilfin (heute:Fachkraft für Bürokommunikation),
einige Jahre in diesem Beruf gearbeitet.
Seit 1994 Tagespflegeperson (Einzelpflegestelle).
Arbeite für das Jugendamt mit Pflegeerlaubnis.
Qualifizierung: Berliner Grund- und Aufbauzertifikat.


Zurück zu Kindertagespflegeperson (Qualifizierung)

  • BESUCHER

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste