Alle erdenklichen therapeutische und beraterische Berufe mit pädagogischen/psychologischen Grundgedanken (Lerntherapeut/in, Familien-/Paartherapeut/in, Erziehungsberater/in, ...)
(Für alle User offen.)

Moderatoren: Claudia, Ne55i

Forumsregeln
Willkommen im Unterforum der Ausbildung zur/zum BeraterIn und Therapeuten/-in!
Bitte unsere Nutzungsbedingungen, die Datenschutzrichtlinie und das Impressum beachten.
Hinweise zur Bedienung sind bei der BBCode-Anleitung und den häufig gestellten Fragen zu finden.
Bei weiteren Fragen bitte an einen Admin wenden.

Fernstudium Lerntherapeutin

Beitragvon dorlee am Sonntag 5. Oktober 2008, 12:59

Hallo,
hat jemand von euch schon mal ein Fernstudium/Selbstudium mitgemacht?
Vieleicht kann jemand ja mal aus eigener Erfahrung berichten ob das empfehlenswert ist oder eher nicht ?!

Ich suche ja wie blöd nach einer Weiterbildung und bin auf der Seite vom IBW-INSTITUT hängengeblieben die ein Fernstudium zur Lerntherapeutin anbieten. Klingt sehr interessant, hab mir jetzt auch Infomaterial bestellt.



Gruß dorlee
dorlee
Forenmitglied
 
Beiträge: 7
Registriert: 25.09.2008


Re: Fernstudium Lerntherapeutin

Beitragvon Dani am Sonntag 5. Oktober 2008, 15:08

Hallo,
mit Fernstudium habe ich zwar keine Erfahrungen, aber alle, die ich bis jetzt kennengelernt habe, die sowas gemacht haben, waren zufrieden. Ich habe bis jetzt also noch nichts Negatives über Fernstudium gehört (auch wenn es darüber bestimmt verschiedene Meinungen gibt).
Ich selbst könnte mir für mich kein Fernstudium vorstellen, ich brauche diese Unibesuche (Vorlesungen, Seminare) um motiviert zu sein. Zu Hause muss man sich halt selber dazu "zwingen" und damit hätte ich persönlich ein Problem (da ist man so sehr abgelenkt).
Aber wenn du findest, dass es das Wahre für dich wäre, dann probiere es, ich drücke dir die Daumen.
Liebe Grüße Daniela.
Benutzeravatar
Dani
Forenmitglied
 
Beiträge: 96
Registriert: 01.10.2008
Wohnort: Rheinhessen (Osthofen)
Alter: 35
Tätigkeit: Studentin (Diplom-Pädagogik, Uni Mainz)
Geschlecht: weiblich
Land: Slowakei
Berufsabschlüsse: Hotel- und Reiseverkehrskauffrau (habe allerdings in meinem erlernten Beruf außer Praktikum nie richtig gearbeitet)
Hochschulsemester: 3
Fachsemester: 3

Re: Fernstudium Lerntherapeutin

Beitragvon Claudia am Sonntag 5. Oktober 2008, 21:22

Hallo dorlee!

Bisher gibt es keine geschützte Bezeichnung für Lerntherapeuten! Dies bedeutet, jeder (auch ohne Aus-/Weiterbildung) darf sich ein Schild mit dieser Bezeichnung an die Tür hängen. :roll:
Besonders gut ist wohl der Fachverband für integrative Lerntherapie (FIL) e. V., welcher sich "die Unterstützung einer wissenschaftlich fundierten Lerntherapie in Forschung und Praxis zum Ziel gesetzt hat". :k.A.: Vielleicht bekommst du so mehr Infos zum Thema..

Über IBW findet man schon bei den ersten Klicks bei einer Suchmaschine nichts Gutes. Ich würde an deiner Stelle lieber die Finger davon lassen...

:?


Achso, aber grundsätzlich ist ein Fernstudium/-kurs sicher eine gute Sache, wenn man sich selbst motivieren kann. Nur der Anbieter sollte der Richtige sein.. ;)
Liebe Grüße!
Claudia
:hack:

"Ich kann, weil ich will, was ich muss."
Immanuel Kant

"Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen."
Tucholsky

"Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem..."
Valentin
Claudia
*** Admin ***
 
Beiträge: 16417
Registriert: 06.01.2007
Wohnort: Paderborn
Alter: 33
Tätigkeit: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der KatHO NRW, Abt. Paderborn und Lehrbeauftragte an der Goethe-Universität Frankfurt, sowie freiberufliche Elternberaterin und Autorin
Blog: Blog lesen (118)
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Fachgeb. Abitur
Berufsabschlüsse: Diplom-Pädagogin, Sexualwissenschaftlerin (Master of Arts), Erzieherin, Kinderpflegerin
Zusatzqualifikationen: Sexualpädagogin (gsp), Entwicklungspsychologische Beraterin für Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern (EPB), StarkeEltern-StarkeKinder-Elternkursleitung beim DKSB, PEKiP®-Gruppenleiterin

Re: Fernstudium Lerntherapeutin

Beitragvon dorlee am Montag 6. Oktober 2008, 12:49

Hallo!

@Claudia
Das IBW ist wohl wirklich nicht das richtige. Hab mir die Seite durchgelesen. Danke für den Hinweis!

Vom FIL lasse ich mir mal Infos zuschicken ,klingt ganz gut.
Hatte sowieso erstmal vor ein Praktikum zu machen, um herauszufinden ob es das richtige für mich ist.

Gruß dorlee
dorlee
Forenmitglied
 
Beiträge: 7
Registriert: 25.09.2008

Re: Fernstudium Lerntherapeutin

Beitragvon Claudia am Sonntag 19. Oktober 2008, 20:57

@dorlee
Wann machst du denn das Praktikum? Hast du schon einen Platz?
Bist mit deinen Überlegungen schon weiter gekommen?
:lausch:
Liebe Grüße!
Claudia
:hack:

"Ich kann, weil ich will, was ich muss."
Immanuel Kant

"Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen."
Tucholsky

"Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem..."
Valentin
Claudia
*** Admin ***
 
Beiträge: 16417
Registriert: 06.01.2007
Wohnort: Paderborn
Alter: 33
Tätigkeit: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der KatHO NRW, Abt. Paderborn und Lehrbeauftragte an der Goethe-Universität Frankfurt, sowie freiberufliche Elternberaterin und Autorin
Blog: Blog lesen (118)
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Fachgeb. Abitur
Berufsabschlüsse: Diplom-Pädagogin, Sexualwissenschaftlerin (Master of Arts), Erzieherin, Kinderpflegerin
Zusatzqualifikationen: Sexualpädagogin (gsp), Entwicklungspsychologische Beraterin für Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern (EPB), StarkeEltern-StarkeKinder-Elternkursleitung beim DKSB, PEKiP®-Gruppenleiterin

Re: Fernstudium Lerntherapeutin

Beitragvon Lerntherapeutin am Sonntag 2. Januar 2011, 10:34

Hallo Dorlee,

es gibt jetzt einen Fernlehrgang zur Integrativen Lerntherapie: http://www.fernstudium-lerntherapie.de.

Viele Grüße

Coco (Lerntherapeutin)
Lerntherapeutin
Forenmitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: 02.01.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Fernstudium Lerntherapeutin

Beitragvon Matilde am Montag 24. Januar 2011, 09:16

Ich bin auch auf der Suche nach einer Fortbildung zur Lerntherapeutin (Dyskalkulie und LRS). Das Spektrum im zeitlichen, finanziellen und inhaltlichen Sinne ist fast nicht überschaubar.
Wie sind denn die Erfahrungen mit dem IFLW? Das Fernstudium gibt es ja nun noch nicht lange. Hat da schon jemand Erfahrungen? Bekommt man ausreichend Material und Know how um praktisch als Lerntherapeutin arbeiten zu können? Ist die Ausbildung bei den Jugendämtern anerkannt?
Gruß
Matilde
Matilde
Forenmitglied
 
Beiträge: 4
Registriert: 24.01.2011
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland

Re: Fernstudium Lerntherapeutin

Beitragvon Lerntherapeutin am Montag 24. Januar 2011, 17:13

Hallo Matilde,

Jugendämter sprechen grundsätzlich keine Anerkennungen von Ausbildungen oder Instituten aus. Dazu fehlt denen der fachliche Durchblick und es gehört auch nicht zu deren Aufgaben. Man sollte aber darauf achten, dass es den Anbieter nicht erst seit gestern gibt und dass das Ganze fachlich ansprechend wirkt. Da ist man beim IFLW aus meiner Sicht auf der sicheren Seite. Hast du dir schon mal die Inhalte und die Lernziele angeschaut? (http://www.fernstudium-lerntherapie.de/curriculum.htm). Da kann man schon ganz gut sehen, in welche Richtung das geht und ob es das Richtige für einen ist.

Coco
Lerntherapeutin
Forenmitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: 02.01.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Fernstudium Lerntherapeutin

Beitragvon Matilde am Mittwoch 26. Januar 2011, 15:32

Hallo Coco,,bisher scheint mir das Fernstudium beim IFLW noch ein wenig unausgegoren-ich mag mich täuschen. Und dann erscheinen die Ausbildungen zu Lerntherapeuten an anderen Stellen viel ausführlicher, da frag ich mich schon, was evtl. hier dann fehlt.
Z.B. wirkt die Ausbildung beim EÖDL zum Dyskalkuietrainer auf mich viel ausgereifter und man bekommt hinterher ohne Extrakosten ein Diplom. Der Haken ist aus meiner Sicht nur, daß man sich dann Trainer nennt und nicht Therapeut, was in Deutschland, denke ich, Nachteile hat. Ansonsten ähneln sich die Inhalte sehr.
Daher tendiere ich schon eher zum IFLW, bin mir leider nicht sicher, ob die Ausbildung ausreichend für die Praxis ist und tatsächlich die Studienzeit reicht. Davon ab, dass es mich stört zusätzlich knapp 1000 Euro für eine Prüfung hinlegen zu müssen, für die ich extra sehr weit anreisen muß um sie dann am Computer zu machen.
Wo hast Du Deine Ausbildung gemacht und was hast Du für Erfahrungen sammeln können?
Gruß
Matilde
Matilde
Forenmitglied
 
Beiträge: 4
Registriert: 24.01.2011
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland

Re: Fernstudium Lerntherapeutin

Beitragvon Lerntherapeutin am Donnerstag 27. Januar 2011, 15:06

Hallo Matilde,

was genau wirkt unausgegoren auf dich? Es ist alles drin, was für meine Arbeit wichtig ist.

Dyskalkulietherapie ist nur ein Teil der Integrativen Lerntherapie, das heißt wenn du eine Ausbildung in Dyskalkulietherapie machst, bist du darauf festgelegt. Bei meinen Therapiekindern ist es aber meist so, dass die gleich mehrere Probleme haben, z.B. Rechenschwäche und ADHS oder LRS mit Hochbegabung. Da ist es gut, wenn man von seiner Ausbildung her auf alles vorbereitet ist.

Beim "Diplom" des EÖDL musst du vorsichtig sein: In Deutschland macht man sich strafbar, wenn man nicht von Universitäten stammende "Diplome" öffentlich führt, siehe § 132a Strafgesetzbuch: http://dejure.org/gesetze/StGB/132a.html. Ein Gerichtsverfahren wegen irreführender Werbung könnte auch auf dich zukommen.

Dass man für eine Prüfung persönlich erscheinen muss, finde ich eigentlich normal. Sonst könnte ja sonst wer am Computer sitzen. Bei einer Präsenzausbildung müsste man viel öfter irgendwo hinfahren.

Ich habe meine Ausbildung beim IFLW gemacht. Das ist aber schon fast 6 Jahre her, das heißt die Prüfung gab es da noch nicht. Wahrscheinlich werde ich die auch noch machen, weil das bei Eltern bestimmt gut ankommt. Das Prüfsiegel würde sich auf meiner Homepage auch gut machen.

Was machst du beruflich?

Coco
Lerntherapeutin
Forenmitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: 02.01.2011
Geschlecht: weiblich

Nächste

Zurück zu TherapeutIn + BeraterIn

  • BESUCHER

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste