Förderung, Bildung und deren Umsetzung.
(Für alle User offen.)

Moderator: befana

Forumsregeln
Willkommen im Unterforum Pädagogische Praxis und Ideenbörse!
Bitte unsere Nutzungsbedingungen, die Datenschutzrichtlinie und das Impressum beachten.
Hinweise zur Bedienung sind bei der BBCode-Anleitung und den häufig gestellten Fragen zu finden.
Bei weiteren Fragen bitte an einen Admin wenden.

Karnevalsideen

Beitragvon Andrea am Samstag 17. Februar 2007, 11:54

[verschoben: Admin Andrea]

Hallo,

was habt ihr Karneval in euren Gruppen gemacht, habt ihr gefeiert?

Bitte keine Lieder oder ähnliches posten (Copyright :roll: )
Nur eigene Ideen, Basteltipps, Dekotipps, Ablauf, ... :lol:
Zuletzt geändert von Andrea am Sonntag 11. März 2007, 19:41, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße
Andrea :elefant:
----------
    Wenn ich nur darf,
    wenn ich soll,
    aber nie kann, wenn ich will,
    dann kann ich auch nicht,
    wenn ich muss.
    Wenn ich aber darf,
    wenn ich will,
    dann kann ich auch,
    wenn ich muss.
    Denn merke:
    die können sollen,
    müssen auch wollen dürfen.


    Johannes Conrad, Philosoph
Benutzeravatar
Andrea
Forenmitglied
 
Beiträge: 5107
Registriert: 09.01.2007
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: Erzieherin; Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin B.A.


Beitragvon Claudia am Montag 5. März 2007, 20:32

Waren wohl alle solche Faschingsmuffel wie ich.
:lol:
Liebe Grüße!
Claudia
:hack:

"Ich kann, weil ich will, was ich muss."
Immanuel Kant

"Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen."
Tucholsky

"Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem..."
Valentin
Claudia
*** Admin ***
 
Beiträge: 16417
Registriert: 06.01.2007
Wohnort: Paderborn
Alter: 33
Tätigkeit: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der KatHO NRW, Abt. Paderborn und Lehrbeauftragte an der Goethe-Universität Frankfurt, sowie freiberufliche Elternberaterin und Autorin
Blog: Blog lesen (118)
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Fachgeb. Abitur
Berufsabschlüsse: Diplom-Pädagogin, Sexualwissenschaftlerin (Master of Arts), Erzieherin, Kinderpflegerin
Zusatzqualifikationen: Sexualpädagogin (gsp), Entwicklungspsychologische Beraterin für Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern (EPB), StarkeEltern-StarkeKinder-Elternkursleitung beim DKSB, PEKiP®-Gruppenleiterin

Beitragvon Muchai am Montag 5. März 2007, 21:20

Ich war krank...
Benutzeravatar
Muchai
*** Admin ***
 
Beiträge: 6111
Registriert: 24.02.2007
Tätigkeit: Erzieher i.R.
Land: Deutschland

Beitragvon befana am Montag 5. März 2007, 21:45

Zählt Urlaub auch als Grund nicht zu feiern?

In den letzten Jahren haben wir z.B. eine grosse Malerfolie mit bonbongefüllten Luftballons an die Decke gehängt und diese zum Abschluss fallenlassen.
Die Kinder finden es immer wieder toll.
Ausserdem freuen sich die Kinder jedes Jahr über das Fussbodenpicknick zum Mittagessen.
Zwischendurch wird Popcorn gemacht, es läuft Tanzmusik, ein Schminktisch steht bereit, an dem die Kinder sich selbst schminken können.
Ganz wichtig ist ein ruhiger Raum, in den sich die Faschingsmuffel zurückziehen können.
Sowas gibts nämlich auch bei den Kindern. :lol: :lol: :lol:
Lieben Gruss
befana

1. Hilf mir, es selbst zu tun (Maria Montessori)

2. Ich suche das Kind in mir (von mir)
Benutzeravatar
befana
*** Admin ***
 
Beiträge: 12525
Registriert: 19.01.2007
Wohnort: Berlin
Alter: 60
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: staatl. anerk. Erzieherin
Vorklassenleiterin
Zusatzqualifikationen: Montessori

Karnevalsideen

Beitragvon nina am Dienstag 6. März 2007, 16:05

Fasching ist auch nicht mein liebstes Fest im Kindergartenjahr aber ich sehe ich bin nicht die einzige der es so geht. :)
Ich hatte auch schon ein paar mal Urlaub um dem treiben zu entgehen :lol:
Wir stellen die Faschingszeit immer unter ein Thema.
Dieses Jahr war es das Thema Märchen. Jede Gruppe hatte sich ein Märchen ausgesucht und sein Gruppenraum danach gestaltet.
Meine Gruppe hatte das Märchen von Schneewittchen und die 7 Zwerge.
Die 2.Ebene wurde zum Schloß umgestaltet indem auf großen Kartons eine Steinmauer gemalt wurde. Die Fenster wurden bemalt mit Schneewittchen, die 7 Zwerge, das Schloß, der Spiegel mit böser Königin.
Mit den Kindern sprachen wir über das Märchen, es wurde vorgelesen und auch ein Lied dazu gesungen.

Die anderen Gruppen hatten das Märchen
*Hänsel und Gretel
*Rotkäppchen
*Frau Holle
*Aschenputtel

Eine Woche vor Fasching gab es eine Filmwoche, jeden Tag wurde ein anderes Märchen gezeigt. Alle Kinder konnten zuschauen hatten aber auch die Möglichkeit rauszugehen wenn es zu lange wurde.
Alle Kinder wurden aufgeschrieben um einen Überblick zu bekommen.
An Rosenmontag gab es nocheinmal einen Film der aber im Turnraum allen gezeigt wurde. Viele Kinder waren begeistert.
Faschingdienstag gab es Party, Musik, tanz, schminken und ein Büffet.
Das Essen wurde an den Märchen angelehnt.
Äpfel aus Schneewittchen
Linsensuppe aus Aschenputtel
Brot aus Frau Holle
und vieles mehr, jeder konnte sich sattessen.
Normalerweise feierten die Eltern a Faschingsdienstag immer mit und brachten auch immer unmengen an essen mit aber dieses Jahr entschieden wir uns gegen eine Feier mit Eltern da eine Kollegin einen schweren Unfall hatte und wir nicht in Stimmung waren zu feiern. Die Kinder haben es verstanden und fanden es gut das die Eltern nicht dabei waren. Die Eltern mußten etwas knapsen aber sie verstanden es auch es dieses Jahr anders zu machen.

nina
Benutzeravatar
nina
Forenmitglied
 
Beiträge: 1878
Registriert: 17.02.2007
Wohnort: Hessen
Alter: 39
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Fachhochschulreife
Berufsabschlüsse: staatl. anerk. Erzieherin

Beitragvon engelein10 am Mittwoch 9. Januar 2008, 21:07

Hallo!

Wie feiert ihr dieses Jahr Karneval?
Was macht ihr Karneval mit den u3 Kindern?
Ist bei euch verkleiden Pflicht?
Gruß Vanny

--------------------
Spiel ist gewissermaßen der Hauptberuf eines jeden Kindes, das dabei ist, die Welt um sich herum, sich selbst, Geschehnisse und Erlebnisse im wahrsten Sinne des Wortes zu begreifen.
- Armin Krenz -

Nichts ist höher zu schätzen als der Wert des Tages!
- Goethe -

Die Grenzen meiner Sprache sind die Grenzen meiner Welt!
- L. Wittgenstein -
Benutzeravatar
engelein10
Forenmitglied
 
Beiträge: 2510
Registriert: 14.08.2007
Alter: 33
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: staatlich anerkannte Erzieherin
Fortbildung "Fachkraft für pädagogische Frühförderung"

Beitragvon nina am Mittwoch 9. Januar 2008, 21:14

Dieses Jahr haben wir das Thema Fernsehlieblinge.
Spongbob und Co.
Montag und Dienstag können die Kinder verkleidet kommen es ist aber auf keinenfall ein muß.
Wir werden auch wieder einen Raum öffnen für die Kinder die eine Pause vom Trubel brauchen.
Auch wie letztes Jahr werden wir ohne die Eltern feiern. Wir haben keine lust mehr für die Eltern ein Animationsprogramm zu machen.
Was es an diesen Tagen zu essen gibt besprechen wir mit den Kindern und auch wie die Deko aussehen soll.
Nina

„Die Neugierde der Kinder ist der Wissensdurst nach Erkenntnis, darum sollte man diese in ihnen fördern und ermutigen.“
John Locke

Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.
Galileo Galilei

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Albert Einstein
Benutzeravatar
nina
Forenmitglied
 
Beiträge: 1878
Registriert: 17.02.2007
Wohnort: Hessen
Alter: 39
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Fachhochschulreife
Berufsabschlüsse: staatl. anerk. Erzieherin

Beitragvon kate am Mittwoch 16. Januar 2008, 20:56

sind ja ganz schön viele hier die an fasching ein motto haben. ich bin ehrlich gesagt dagegen, bei uns können die kinder kommen wie sie wollen. kann mich noch an meine eigene kindergartenzeit erinnern, da hatten wir das motto dschungel und ich war ganz enttäuscht weil ich so ein tolles prinzessinnenkostüm hatte :-(
der raum wird bei uns auch dekoriert, aber relativ neutral, ohne anlehnung an ein bestimmtest thema.
auch wir feiern am rosenmontag mit den eltern, letztes jahr hatten wir einen zauberer zu gast und in diesem jahr kommt eine zirkusgruppe, ist halt in der einrichtung so üblich, sich jemanden ins haus zu holen :-) mal schauen wie das wird ist ja mein erstes fasching dort :-)
Benutzeravatar
kate
Forenmitglied
 
Beiträge: 39
Registriert: 18.01.2007
Wohnort: wiesloch
Tätigkeit: Erzieherin im Anerkennungsjahr

Beitragvon Rosenrot82 am Donnerstag 17. Januar 2008, 18:09

Wir haben zwar auch immer ein Thema zu dem geschmückt wird und nach dem auch die Angebote in dieser Zeit orientiert sind.
Aber an den beiden Tagen, zu denen die Kinder verkleidet kommen dürfen, ist immer nur eine Party an unser Faschingsthema gebunden. Am zweiten Tag können die Kinder so verkleidet kommen, wie sie möchten (und wir natürlich auch, ich weis aber noch gar nicht, was ich machen möchte :wink:).
Aber verkleiden ist natürlich nicht Pflicht! Manche Kinder (und auch große Leute :wink:) mögen das ja auch gar nicht.
LG Rosenrot
Rosenrot82
Forenmitglied
 
Beiträge: 758
Registriert: 22.03.2007
Land: Deutschland

Beitragvon engelein10 am Donnerstag 17. Januar 2008, 18:56

Hallo!

Also wir haben auch kein Motto, einfach weil die Altersspanne seht groß ist und wir nicht so viele Kinder haben. Es ist den Kindern freigestellt verkleidet zu kommen. Wir sprechen uns immer ab, so dass einer sich ganz stark verkleidenkann, wenn er mag, dafür aber der zweite aus der Gruppe relativ neutral und dezent verkleidet ist. Einfach wegen den Säuglingen, damit die keine Angst haben und ihre Bezugsperson erkennen.

Wir feiern dieses Jahr schon am Mittwoch 30.01. Da sind bei uns noch alle Erzieherinnen da und es ist der einzige Tag in der Woche wo alle Kinder da sind.
Rosenmontag ist die KiTa geschlossen.
Gruß Vanny

--------------------
Spiel ist gewissermaßen der Hauptberuf eines jeden Kindes, das dabei ist, die Welt um sich herum, sich selbst, Geschehnisse und Erlebnisse im wahrsten Sinne des Wortes zu begreifen.
- Armin Krenz -

Nichts ist höher zu schätzen als der Wert des Tages!
- Goethe -

Die Grenzen meiner Sprache sind die Grenzen meiner Welt!
- L. Wittgenstein -
Benutzeravatar
engelein10
Forenmitglied
 
Beiträge: 2510
Registriert: 14.08.2007
Alter: 33
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: staatlich anerkannte Erzieherin
Fortbildung "Fachkraft für pädagogische Frühförderung"

Nächste

Zurück zu Pädagogische Praxis und Ideenbörse

  • BESUCHER

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste