Theorie, Berufsalltag und was wo anders nicht hin passt
(Für alle User offen.)

Moderator: Muchai

Forumsregeln
Willkommen im Unterforum Diverses!
Bitte unsere Nutzungsbedingungen, die Datenschutzrichtlinie und das Impressum beachten.
Hinweise zur Bedienung sind bei der BBCode-Anleitung und den häufig gestellten Fragen zu finden.
Bei weiteren Fragen bitte an einen Admin wenden.

Gewerkschaften und bayerische Sozialministerin fordern bessere Bezahlung für Erzieherinnen

Beitragvon Muchai am Freitag 23. Januar 2009, 19:20

Darüber wollte ich eigentlich noch letztes Jahr schreiben, kam aber irgendwie nicht dazu.

Bayern leidet unter Erzieher-Mangel

Bis 2013 könnten im Freistaat 10 000 Erzieher fehlen – Ausbau der Kinderkrippen in Gefahr

(...) „Bei der derzeitigen Bezahlung ist es kaum möglich, mehr Nachwuchs für diesen Beruf zu gewinnen“, sagt der Gewerkschafter. Etwa 1300 Euro netto verdient ein Erzieher nach einer fünfjährigen Ausbildung. Hinzu komme, dass viele Verträge befristet seien, so der GEW-Mann. Auch Haderthauer (bayerische Sozialministerin, der die KIndertagesstätten unterstehen) kritisiert die niedrigen Löhne:. „Erzieherinnen und Kinderpflegerinnen leisten in Kindertageseinrichtungen Tag für Tag qualifizierte und wertvolle Arbeit“, sagt die Ministerin.Der Wert dieser Arbeit müsse sich „noch stärker in Euro und Cent ausdrücken“. In der Verantwortung stünden hier zwar zunächst die Tarifpartner, doch Haderthauer verspricht: „Der Freistaat ist auf jeden Fall bereit, über einen höheren Basiswert zu verhandeln, wenn die Vergütung des Fachpersonals steigt.“ (...)

:arrow: Bayerische Staatszeitung

(Vgl. auch "In München gesucht: Erzieher/innen")
Mit pädagogischem Gruß
Muchai :kaffee:
____

"The Times They Are A-Changing."
(Bob Dylan)
Benutzeravatar
Muchai
*** Admin ***
 
Beiträge: 6111
Registriert: 24.02.2007
Tätigkeit: Erzieher i.R.
Land: Deutschland


Re: Gewerkschaften und bayerische Sozialministerin fordern bessere Bezahlung für Erzieherinnen

Beitragvon Ne55i am Samstag 24. Januar 2009, 12:41

1300 € Netto ist doch wohl eher "verschönt" hingestellt. Ich kenne mehr Erzieher, die sehr viel weniger bekommen.
-------------------------------------------------------
Liebe Grüße,
Ne55i
***************************************
"Sag es mir, und ich werde es vergessen.
Zeig es mir, und ich werde mich dran erinnern.
Beteilige mich, und ich werde es verstehen."
*Konfuzius*
***************************************
Ne55i
*** Moderatorin ***
 
Beiträge: 901
Registriert: 08.05.2007
Wohnort: Limburg
Alter: 34
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: Diplom Pädagogin
Betreuerin in einer Jugendhilfeeinrichtung

Re: Gewerkschaften und bayerische Sozialministerin fordern bessere Bezahlung für Erzieherinnen

Beitragvon pusteblume85 am Samstag 24. Januar 2009, 13:02

1300 netto für wieviel stunden?

ich bin aus sachsen und arbeite 25h und bin mehr als zufrieden... gibt viele in anderen branchen die weit aus mehr arbeiten müssen und das gleiche raus haben
pusteblume85
Forenmitglied
 
Beiträge: 200
Registriert: 27.08.2007
Wohnort: Frankenberg/ Sachsen
Alter: 31
Tätigkeit: Kinderpflegerin, Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Berufsabschlüsse: Kinderpfegerin
Erzieherin

Re: Gewerkschaften und bayerische Sozialministerin fordern bessere Bezahlung für Erzieherinnen

Beitragvon Muchai am Samstag 24. Januar 2009, 13:06

Ne55i hat geschrieben:1300 € Netto ist doch wohl eher "verschönt" hingestellt. Ich kenne mehr Erzieher, die sehr viel weniger bekommen.

Unrealistisch die Summe nicht, wenn man berücksichtigt, daß das der Durchschnitt für Vollzeitkräfte sein dürfte.
Mit pädagogischem Gruß
Muchai :kaffee:
____

"The Times They Are A-Changing."
(Bob Dylan)
Benutzeravatar
Muchai
*** Admin ***
 
Beiträge: 6111
Registriert: 24.02.2007
Tätigkeit: Erzieher i.R.
Land: Deutschland


Zurück zu Diverses zu Studium und Beruf

  • BESUCHER

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste