Studium oder doch lieber eine Ausbildung? Welches Studium? Bachelor und Master? Präsenz-, Teilzeit-, oder Fernstudium?
(Für alle User offen.)

Moderatoren: Muchai, Ne55i

Forumsregeln
Willkommen im Unterforum Studien- und Berufswahl!
Bitte unsere Nutzungsbedingungen, die Datenschutzrichtlinie und das Impressum beachten.
Hinweise zur Bedienung sind bei der BBCode-Anleitung und den häufig gestellten Fragen zu finden.
Bei weiteren Fragen bitte an einen Admin wenden.

Masterstudiengang „Integration und Interkulturalität“ - PH Schwäbisch Gmünd

Beitragvon schlingeline am Samstag 11. April 2009, 14:21

Hi an alle Studierenden oder Absolventen,

habe eben eine neue Studienrichtung gefunden die an der PH Schwäbisch Gmünd zum Wintersemester 09/10 angeboten wird. Anmeldeschluß ist Juli 09. Weitere Erklärugnen stehen in dem Artikel bzw. Link. Thema Integration und Interkulturation.
Gruß Schlingeline


Vielfalt erfolgreich gestalten: Neuer Masterstudiengang „Integration und Interkulturalität“ startet zum Wintersemester 2009/2010
Deutschland ist Einwanderungsgesellschaft geworden und wird es auf absehbare Zeit bleiben. Diese Erkenntnis ist mittlerweile Gemeinplatz. Doch das Zusammenleben in einer von mehreren Kulturen geprägten Gesellschaft bedarf der praktischen Gestaltung. Die Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd vermittelt mit ihrem neuen Masterstudiengang „Interkulturalität und Integration“ die dafür notwendigen neuartigen Kompetenzen. Ab dem kommenden Wintersemester werden in diesem Studiengang Fach- und Führungskräfte für Bildungseinrichtungen, Wirtschaftskammern, Wohlfahrtsverbände, kulturelle und wissenschaftliche Organisationen und viele Bereiche der öffentlichen Verwaltung, aber auch für größere Unternehmen ausgebildet. Zentrale Gebiete des Studiengangs sind die Fächer Pädagogik, Soziologie und Deutsch

http://www.ph-gmuend.de/deutsch/aktuell ... or=1010034
schlingeline
Forenmitglied
 
Beiträge: 630
Registriert: 07.05.2007
Land: Deutschland


Re: Masterstudiengang „Integration und Interkulturalität“ - PH Schwäbisch Gmünd

Beitragvon Denise am Sonntag 12. April 2009, 11:33

schlingeline hat geschrieben:Vielfalt erfolgreich gestalten: Neuer Masterstudiengang „Integration und Interkulturalität“ startet zum Wintersemester 2009/2010
Deutschland ist Einwanderungsgesellschaft geworden und wird es auf absehbare Zeit bleiben. Diese Erkenntnis ist mittlerweile Gemeinplatz. Doch das Zusammenleben in einer von mehreren Kulturen geprägten Gesellschaft bedarf der praktischen Gestaltung. Die Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd vermittelt mit ihrem neuen Masterstudiengang „Interkulturalität und Integration“ die dafür notwendigen neuartigen Kompetenzen. Ab dem kommenden Wintersemester werden in diesem Studiengang Fach- und Führungskräfte für Bildungseinrichtungen, Wirtschaftskammern, Wohlfahrtsverbände, kulturelle und wissenschaftliche Organisationen und viele Bereiche der öffentlichen Verwaltung, aber auch für größere Unternehmen ausgebildet. Zentrale Gebiete des Studiengangs sind die Fächer Pädagogik, Soziologie und Deutsch

http://www.ph-gmuend.de/deutsch/aktuell ... or=1010034


Finde ich eigentlich ganz interessant, hier gibt es einen ähnlichen Zusatzstudiengang, leider aber nur für Lehrer (warum auch immer).
Mich würde aber Schwäbisch Gmünd überhaupt nicht reizen bzw. frage ich mich ein bisschen, ob da die Integrationsarbeit genauso aussieht wie in Duisburg-Marxloh z.b.


Naja, wie auch immer, frohe Osten jedenfalls auch von mir!
Denise
Forenmitglied
 
Beiträge: 867
Registriert: 21.02.2007
Wohnort: Essen
Alter: 29
Tätigkeit: wiss. Mitarbeiterin im Bereich Studienberatung
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Abitur
Berufsabschlüsse: Diplom-Pädagogin

Re: Masterstudiengang „Integration und Interkulturalität“ - PH Schwäbisch Gmünd

Beitragvon engelein10 am Sonntag 26. April 2009, 15:57

Hallo!

Habe mir den Beitrag noch nicht6 bis zu ende durchgelesen.
Aber habe gerade vier Tage Fortbildung zum Thema Interkulturelle Kompetenzen gemacht.
Und ich kann nur sagen, dass es da kein Patentrezept gibt. Interkulturalität ist für mich ein sehr Persönlichkeitsabhäniger und Gefühlvoller Bereich.
Werde mir nachher mal den Beitrag zu ende durchlesen.
Gruß Vanny

--------------------
Spiel ist gewissermaßen der Hauptberuf eines jeden Kindes, das dabei ist, die Welt um sich herum, sich selbst, Geschehnisse und Erlebnisse im wahrsten Sinne des Wortes zu begreifen.
- Armin Krenz -

Nichts ist höher zu schätzen als der Wert des Tages!
- Goethe -

Die Grenzen meiner Sprache sind die Grenzen meiner Welt!
- L. Wittgenstein -
Benutzeravatar
engelein10
Forenmitglied
 
Beiträge: 2510
Registriert: 14.08.2007
Alter: 33
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: staatlich anerkannte Erzieherin
Fortbildung "Fachkraft für pädagogische Frühförderung"


Zurück zu Studien- und Berufswahl

  • BESUCHER

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste