Theorie, Berufsalltag und was wo anders nicht hin passt
(Für alle User offen.)

Moderator: Muchai

Forumsregeln
Willkommen im Unterforum Diverses!
Bitte unsere Nutzungsbedingungen, die Datenschutzrichtlinie und das Impressum beachten.
Hinweise zur Bedienung sind bei der BBCode-Anleitung und den häufig gestellten Fragen zu finden.
Bei weiteren Fragen bitte an einen Admin wenden.

Jesper Juul

Beitragvon befana am Sonntag 18. Oktober 2009, 20:33

ich habe gerade nach Infos zu Jesper Juul gestöbert und bin auf diesen Link gestoßen.
Der Mann fasziniert mich. Er hat eine Art, Dinge auf den Punkt zu bringen, die mich sehr anspricht.
Demnächst wird wohl viel Geld für seine Literatur drauf gehen.
Kann mir jemand von euch beantworten, warum ich bisher noch nichts über ihn gehört habe?
Lieben Gruss
befana

1. Hilf mir, es selbst zu tun (Maria Montessori)

2. Ich suche das Kind in mir (von mir)
Benutzeravatar
befana
*** Admin ***
 
Beiträge: 12525
Registriert: 19.01.2007
Wohnort: Berlin
Alter: 60
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: staatl. anerk. Erzieherin
Vorklassenleiterin
Zusatzqualifikationen: Montessori


Re: Jesper Juul

Beitragvon Sophina am Dienstag 20. Oktober 2009, 07:37

Also wirklich, befana, selbst ich als Komplett-Laie habe "Nein aus Liebe" und "Das kompetente Kind" im Bücherregal. (Naja, gelesen habe ich es, an der Umsetzung hapert es bisweilen etwas...) Dann aber mal husch-husch, Bücher leihen/kaufen und lesen :roargh: .
:schaf: Grüßle, Sophina

"Erst wenn die letzte Zimmerecke aufgeräumt,
die letzte Hausaufgabe geschrieben
und der letzte schlechte Umgang vergrault ist,
werdet Ihr Eltern herausfinden,
dass Ihr ohne Gemecker nicht glücklich seid!"
~ sehr frei nach den Weissagungen der Cree ~
Benutzeravatar
Sophina
*** Moderatorin ***
 
Beiträge: 3724
Registriert: 07.01.2007
Wohnort: Im schönen Monnem
Alter: 43
Tätigkeit: Labormäuschen
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Abitur
Berufsabschlüsse: Ausbildung zur Chemielaborantin.
Auch schon mal gemacht (ohne Ausbildung): Sekretärin, Telefonmarketing, Datenerfassung

Re: Jesper Juul

Beitragvon Catja am Dienstag 20. Oktober 2009, 09:50

Beim Lesen des Beispiels (Sportschau - Verbot) fiel mir ein, dass ich von ihm schon etwas gelesen habe. Seine Theorie sagt mir allerdings nicht zu , um für mich herauszufinden, warum, ahbe ich auch das eine Buch gekauft - allerdings noch nicht mal gelesen. Es macht sich nur gut im Regal. :D

Catja
Catja
Forenmitglied
 
Beiträge: 436
Registriert: 27.07.2009
Wohnort: Südliches Niedersachsen
Alter: 38
Tätigkeit: Allgemeiner sozialer Dienst
Blog: Blog lesen (1)
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Fachhochschulreife
Berufsabschlüsse: Diplom - Sozialarbeiterin

Re: Jesper Juul

Beitragvon befana am Dienstag 20. Oktober 2009, 22:02

Sophina hat geschrieben:Also wirklich, befana, selbst ich als Komplett-Laie habe "Nein aus Liebe" und "Das kompetente Kind" im Bücherregal. (Naja, gelesen habe ich es, an der Umsetzung hapert es bisweilen etwas...)

Echt? Du beschämst mich. :oops:
Oder auch nicht, denn das Buch gab es noch nicht, als ich eine verzweifelte Mutter war. ;-)

Sophina hat geschrieben:Dann aber mal husch-husch, Bücher leihen/kaufen und lesen :roargh: .

Naja, mein Höhenflug ist schon wieder etwas gebremst. Realistisch betrachtet komme ich wohl die nächsten Monate gar nicht dazu, weil ich soooo eine lange Liste über Montessoriliteratur habe, die gelesen werden will/muss. Aber ich hab die Bücher zumindest auf der Liste stehen, um sie mir zu kaufen, wenn sie mir direkt in die Hände fallen, ohne dass ich sie bestellen muss.


Catja hat geschrieben:Beim Lesen des Beispiels (Sportschau - Verbot) fiel mir ein, dass ich von ihm schon etwas gelesen habe. Seine Theorie sagt mir allerdings nicht zu , um für mich herauszufinden, warum, ahbe ich auch das eine Buch gekauft - allerdings noch nicht mal gelesen. Es macht sich nur gut im Regal. :D

Irgendwie widerspricht sich das. Er sagt dir nicht zu, aber du weißt nicht warum? :lol:
Ich bin sehr neugierig, warum er dir nicht zusagt.
Vielleicht kannst du dich ja noch aufraffen, das Buch doch noch zu lesen. ;-)
Oder du schickst es mir, ich lese es für dich und sage dir, wie du es findest. :rotfl:
Lieben Gruss
befana

1. Hilf mir, es selbst zu tun (Maria Montessori)

2. Ich suche das Kind in mir (von mir)
Benutzeravatar
befana
*** Admin ***
 
Beiträge: 12525
Registriert: 19.01.2007
Wohnort: Berlin
Alter: 60
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: staatl. anerk. Erzieherin
Vorklassenleiterin
Zusatzqualifikationen: Montessori

Re: Jesper Juul

Beitragvon Catja am Mittwoch 21. Oktober 2009, 10:07

Hallo befana,

warum ich so widersprüchlich schreibe - weil ich mich noch nicht ausreichend mit Jasper Juul auseinandergesetzt habe und meine Abneigung eher einem Gefühl entspricht.

Ein Kind selbst entscheiden lassen - bei (fast) allem? Ich finde es schwierig, wenn ich mein Kind darüber entscheiden lasse, ob es morgen in die Schule geht, ob es mir beim Haushalt mithilft, ob es...
Keine Strafen - mmh... ich bin der Meinung, dass ich Kindern und Jugendlich sehr wohl Grenzen zeigen darf, sie dürfen auch ruhig mitbekommen, dass sich die Welt nicht nur um ihn und seine Bedürfnisse dreht, sondern auch andere Menschen Wünsche haben, die erfüllt werden können/ dürfen/ müssen.

Da ich aber wie oben geschrieben, dass Buch noch nicht gelesen habe, wollte ich mir noch keine abschließende Meiniung darüber bilden - es ist schwierig, aus einzelnen Artikeln im Inet sich wirklich eine fundierte Meinung zu bilden.
Was mich gestern irritiert hat, war, dass auf der einen Seite er ja immer auf die Wünsche des anderen eingeht, ihm die Wahl lässt usw. - aber ich bei Amazon auch das Buch gesehen habe Nein aus Liebe: Klare Eltern starke Kinder (wie macht man das mit dem Amazonlink genau, dass da nicht die isbn steht??- wie gesagt, das widerspricht sich mit seiner Theorie. Vielleicht entdecke ich aber nach dem Lesen der Bücher den Zusammenahang. :-)

Liebe Grüße
Catja


Amazonlink angepasst: Mod befana
Catja
Forenmitglied
 
Beiträge: 436
Registriert: 27.07.2009
Wohnort: Südliches Niedersachsen
Alter: 38
Tätigkeit: Allgemeiner sozialer Dienst
Blog: Blog lesen (1)
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Fachhochschulreife
Berufsabschlüsse: Diplom - Sozialarbeiterin

Re: Jesper Juul

Beitragvon Muchai am Mittwoch 21. Oktober 2009, 18:15

Oh, meine ehemalige Angebetete war von Jesper Juuls Ansätzen hin und weg. Mir sind seine Vortstellungen ein wenig zu romantisch. Die Steigerung dessen ist "Mit Kindern wachsen"...
Mit pädagogischem Gruß
Muchai :kaffee:
____

"The Times They Are A-Changing."
(Bob Dylan)
Benutzeravatar
Muchai
*** Admin ***
 
Beiträge: 6111
Registriert: 24.02.2007
Tätigkeit: Erzieher i.R.
Land: Deutschland

Re: Jesper Juul

Beitragvon befana am Mittwoch 21. Oktober 2009, 19:16

Hallo Catja,
erstmal deine leichtere Frage: "Wie wird Literatur verlinkt?"
Ich habe deinen Link angepasst. Am einfachsten wird es sein, du gehst in deinem Beitrag auf Zitat und siehst dir an, wie es nun aussieht.


Catja hat geschrieben:Was mich gestern irritiert hat, war, dass auf der einen Seite er ja immer auf die Wünsche des anderen eingeht, ihm die Wahl lässt usw. - aber ich bei Amazon auch das Buch gesehen habe Nein aus Liebe: Klare Eltern starke Kinder (wie macht man das mit dem Amazonlink genau, dass da nicht die isbn steht??- wie gesagt, das widerspricht sich mit seiner Theorie. Vielleicht entdecke ich aber nach dem Lesen der Bücher den Zusammenahang. :-

Das würde mich auch verwirren. Aber ich habe es nun schon oft erlebt, dass jeder das in Büchern liest, was er lesen mag.
Und so werden die Infos auch weiter gegeben. Das letzte Mal ging es mir mit Winterhoff so. Seine Ansätze finde ich nicht schlecht, wenn man sich mit ihm auseinander gesetzt hat. Aber viele beziehen sich nur auf die Aussage, "die Eltern müssen die Führung übernehme" und orientieren sich dann auch noch an seinen Extrembeispielen.
Ohne die DVD hätte ich Jesper Juuls Ansätze vermutlich auch so interpretiert und einen Widerspruch gesehen. Aber in dieser Talkrunde brachte er als Beispiel, dass sein Enkel (2 Jahre) etwas von ihm wollte und Jesper Juul ganz klar sagte, "das geht jetzt nicht." Sein Enkel war kurz am Zetern, beruhigte sich aber schnell, weil er seinen Opa als klar erlebte.
Solche Situationen erlebe ich oft auch bei mir. Sobald ich unsicher bin, oder anders handle, als ich denke, suchen die Kinder ihre Grenzen. Bei Eltern, deren kinder eine geringe Frustrationstoleranz haben, erlebe ich es ganz extrem so.


Catja hat geschrieben:Ein Kind selbst entscheiden lassen - bei (fast) allem? Ich finde es schwierig, wenn ich mein Kind darüber entscheiden lasse, ob es morgen in die Schule geht, ob es mir beim Haushalt mithilft, ob es...
Keine Strafen - mmh... ich bin der Meinung, dass ich Kindern und Jugendlich sehr wohl Grenzen zeigen darf, sie dürfen auch ruhig mitbekommen, dass sich die Welt nicht nur um ihn und seine Bedürfnisse dreht, sondern auch andere Menschen Wünsche haben, die erfüllt werden können/ dürfen/ müssen.

Ich denke nicht, dass er es wirklich meint, die Kinder dürfen grenzenlos aufwachsen, sondern eher, dass es angemessene Grenzen sein sollten und der Umgang bei Nichteinhaltung respektvoll und durchschaubar sein sollte.
Oft ist es doch so, dass Eltern Grenzen setzen, sich aber nicht durchsetzen, um dem Konflikt zu entgehen. Wenn sie dann völlig überfordert sind, werden Strafen auferlegt, die mit der Handlung nichts zu tun haben (Kinder werden z.B. ins Bett geschickt, weil sie sich weigern, aufzuräumen), oder es werden Sanktionen androht, die dann doch nicht eingehalten werden. ich erlebe es oft, dass Kinder Spielzeug mitbringen und ihnen wird eindringlich gesagt, sie sollen darauf aufpassen. Wenn sie abgeholt werden, ist das Spielzeug weg. Die Eltern sind sauer und suchen es schimpfend. Die Kinder stehen unbeteiligt daneben. Oft wird dann gesagt, sie dürfen nichts mehr mit in die Kita nehmen. Trotzdem bringen die Kinder am nächsten Tag wieder etwas mit und das Spiel beginnt von vorne.
Wenn die Eltern während des Suchens schimpfen, denke ich oft: "Wenn mein Mann so mit mir reden würde...."
Ich denke, ohne Strafe und Schimpfen, sondern mit Konsequenz würden die Kinder eher lernen, auf ihre Sachen aufzupassen.
Lieben Gruss
befana

1. Hilf mir, es selbst zu tun (Maria Montessori)

2. Ich suche das Kind in mir (von mir)
Benutzeravatar
befana
*** Admin ***
 
Beiträge: 12525
Registriert: 19.01.2007
Wohnort: Berlin
Alter: 60
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: staatl. anerk. Erzieherin
Vorklassenleiterin
Zusatzqualifikationen: Montessori

Re: Jesper Juul

Beitragvon Linda40 am Montag 26. Oktober 2009, 16:15

Jesper Juul - Nein aus Liebe

steht auch in meinem Bücherregal. Ich leihe es auch gerne mal an Eltern aus oder empfehle es weiter. :jaja:

Auf diesen Seiten kannst Du noch weitere Informationen zum Autor und seiner Arbeit finden:

www.jesperjuul.com
www. kempler.dk
www.familylab.de

Falls Du diese Seiten nicht schon kennst. :floet:
Benutzeravatar
Linda40
Forenmitglied
 
Beiträge: 1125
Registriert: 14.03.2007
Wohnort: Berlin
Alter: 49
Tätigkeit: Tagespflegeperson (Förderung und Betreuung von Kindern im Alter von 0-3 Jahren)
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: Ausbildung zur Bürogehilfin (heute:Fachkraft für Bürokommunikation),
einige Jahre in diesem Beruf gearbeitet.
Seit 1994 Tagespflegeperson (Einzelpflegestelle).
Arbeite für das Jugendamt mit Pflegeerlaubnis.
Qualifizierung: Berliner Grund- und Aufbauzertifikat.

Re: Jesper Juul

Beitragvon befana am Montag 26. Oktober 2009, 17:50

Hallo Linda,
die Links kannte ich bis auf Familylab noch nicht. Ist aber auch kein Wunder, denn Dänisch kann ich nicht. :lol:
Wenn du eines seiner Bücher sogar an Eltern verleihst, scheinst du ihn auch gut zu finden.
Kennst du nur "Nein aus Liebe" oder auch andere Bücher von ihm?
Lieben Gruss
befana

1. Hilf mir, es selbst zu tun (Maria Montessori)

2. Ich suche das Kind in mir (von mir)
Benutzeravatar
befana
*** Admin ***
 
Beiträge: 12525
Registriert: 19.01.2007
Wohnort: Berlin
Alter: 60
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: staatl. anerk. Erzieherin
Vorklassenleiterin
Zusatzqualifikationen: Montessori

Re: Jesper Juul

Beitragvon Linda40 am Montag 26. Oktober 2009, 18:30

@Befana
Bisher kenne ich nur "Nein aus Liebe".

Interessieren würden mich noch folgende Bücher:

Aus Erziehung wird Beziehung
- Authentische Eltern, kompetende Kinder -

Grenzen, Nähe, Respekt:
Wie Eltern und Kinder sich finden

Nee, also bei Dänisch muss ich auch passen. :floet:
Benutzeravatar
Linda40
Forenmitglied
 
Beiträge: 1125
Registriert: 14.03.2007
Wohnort: Berlin
Alter: 49
Tätigkeit: Tagespflegeperson (Förderung und Betreuung von Kindern im Alter von 0-3 Jahren)
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: Ausbildung zur Bürogehilfin (heute:Fachkraft für Bürokommunikation),
einige Jahre in diesem Beruf gearbeitet.
Seit 1994 Tagespflegeperson (Einzelpflegestelle).
Arbeite für das Jugendamt mit Pflegeerlaubnis.
Qualifizierung: Berliner Grund- und Aufbauzertifikat.

Nächste

Zurück zu Diverses zu Studium und Beruf

  • BESUCHER

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste