Förderung, Bildung und deren Umsetzung.
(Für alle User offen.)

Moderator: befana

Forumsregeln
Willkommen im Unterforum Pädagogische Praxis und Ideenbörse!
Bitte unsere Nutzungsbedingungen, die Datenschutzrichtlinie und das Impressum beachten.
Hinweise zur Bedienung sind bei der BBCode-Anleitung und den häufig gestellten Fragen zu finden.
Bei weiteren Fragen bitte an einen Admin wenden.

Wie führt man ein Tischgebet ein?

Beitragvon katha91 am Dienstag 15. Dezember 2009, 08:37

hi,
möchte mal etwas ausprobiern, und möchte im kiga ein tischgebet einführen.
nur leider weiß ich überhaupt nicht, wie so etwas geht, und ich methodisch vorgehe, ich müsste nämlich eine ausarbeitung dazu schreiben mit kompetenzen und allem drum und dran.
von der schule bekommen wir keine hilfe.
danke katha
katha91
Forenmitglied
 
Beiträge: 8
Registriert: 07.12.2009
Alter: 32
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Mittlere Reife


Re: Wie führt man ein Tischgebet ein?

Beitragvon Muchai am Dienstag 15. Dezember 2009, 08:49

Moin katha,

das zuerst: auf jeden Fall nicht mit gefühlten 17 Fragezeichen.

Arbeitest Du in einer konfessionellen Einrichtung? Wenn nicht, würde ich davon absehen.
Worum geht es Dir bei dem Tischgebet? Soll es ein kurzes Innnehalten vor der Raubtierfütterung sein? Soll an Gott, Jesus und den Heiligen Geist gedacht werden?

Ich fürchte, Du musst Deine Anfrage ein wenig konkretisieren...
Mit pädagogischem Gruß
Muchai :kaffee:
____

"The Times They Are A-Changing."
(Bob Dylan)
Benutzeravatar
Muchai
*** Admin ***
 
Beiträge: 6111
Registriert: 24.02.2007
Tätigkeit: Erzieher i.R.
Land: Deutschland

Re: Wie führt man ein Tischgebet ein?

Beitragvon katha91 am Dienstag 15. Dezember 2009, 08:54

Hi,
danke hier habe ich mal das Gebet:

Du sorgst dafür,
dass die Tauben auf dem Dach nicht verhungern.
Du Kümmerst dich darum,
dass die Blumen auf der Wiese immer genug zu trinken haben.
Du achtest darauf,
dass ich immer genug zu Essen und zu Trinken habe.

Lieber Gott ich danke dir.


Ich lerne in einme städtischen Kiga.
lg katha
katha91
Forenmitglied
 
Beiträge: 8
Registriert: 07.12.2009
Alter: 32
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Mittlere Reife

Re: Wie führt man ein Tischgebet ein?

Beitragvon Muchai am Dienstag 15. Dezember 2009, 09:06

katha91 hat geschrieben:Lieber Gott ich danke dir.


Ich lerne in einme städtischen Kiga.

Erkennst Du den Widerspruch?

Sieht man einmal davon ab, daß Tauben so ziemlich die letzten Viecher sind, die den Hungertod sterben, musst Du Dir darüber klar werden, warum Du in einer nichtkonfessionellen Einrichtung ein konfessionelles Tischgebet einführen willst.
Gegen ein Tischgebet oder ein Ritual vor der dem gemeinsamen Essen spricht nichts. Aber ich würde es eher heidnisch wie z.B.
"Lirum, larum, Löffelstiel,
wer krakeelt, der kriegt nicht viel"
halten.

Unabhängig voḿ Gebet: Was bezweckst Du damit?
Mit pädagogischem Gruß
Muchai :kaffee:
____

"The Times They Are A-Changing."
(Bob Dylan)
Benutzeravatar
Muchai
*** Admin ***
 
Beiträge: 6111
Registriert: 24.02.2007
Tätigkeit: Erzieher i.R.
Land: Deutschland

Re: Wie führt man ein Tischgebet ein?

Beitragvon befana am Dienstag 15. Dezember 2009, 14:38

Hallo Katha,
Ich habe dir in den letzen Tagen auf deine Fragen geantwortet und nicht mal eine Rückmeldung bekommen.
Von Auszubildenden lese ich oft die Klage, von der Schule würden sie keine Hilfe bekommen.
Wenn sie auch den Eindruck haben, ihre Infos gehen in eine Einbahnstrasse, kann ich das gut verstehen.

Nun zu deiner Frage:

Ich finde es auch sonderbar finde, in einer städtischen Kita Gebete einzuführen. Wie steht deine Anleiterin dazu und was denken die Eltern darüber?
Bist du sicher, dass alle damit einverstanden sind?
Gerade das Thema Religion ist ein heißes Eisen, wenn es nicht sensibel behandelt wird.
Wolltest du nur das Tischgebet einführen oder machst du ein Projekt über die verschiedenen Religionen, wobei das Tischgebet ein Teil davon ist?
Das würde dann wieder Sinn machen.
Sonst würde ich dir vorschlagen, dir einen anderen netten Tischspruch zu suchen, der nichts mit Religion zu tun hat.
Lieben Gruss
befana

1. Hilf mir, es selbst zu tun (Maria Montessori)

2. Ich suche das Kind in mir (von mir)
Benutzeravatar
befana
*** Admin ***
 
Beiträge: 12525
Registriert: 19.01.2007
Wohnort: Berlin
Alter: 60
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: staatl. anerk. Erzieherin
Vorklassenleiterin
Zusatzqualifikationen: Montessori


Zurück zu Pädagogische Praxis und Ideenbörse

  • BESUCHER

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast