Studium oder doch lieber eine Ausbildung? Welches Studium? Bachelor und Master? Präsenz-, Teilzeit-, oder Fernstudium?
(Für alle User offen.)

Moderatoren: Muchai, Ne55i

Forumsregeln
Willkommen im Unterforum Studien- und Berufswahl!
Bitte unsere Nutzungsbedingungen, die Datenschutzrichtlinie und das Impressum beachten.
Hinweise zur Bedienung sind bei der BBCode-Anleitung und den häufig gestellten Fragen zu finden.
Bei weiteren Fragen bitte an einen Admin wenden.

Aufgabenfelder der Heilpädagogik??

Beitragvon Luise am Dienstag 12. Januar 2010, 14:15

Hi,
ich bin Schülerin in der 11. Klasse und bin auf der Suche nach dem perfekten Studium für mich.
(ja ich weiß, ich hab noch zeit, aber ich plane gerne voraus ;-) )
Ich wollte schon immer einen sozialen Beruf ergreifen und habe mal ein bisschen recherchiert. Dabei bin ich auf den Beruf des Heilpädagogen gestoßen. Doch leider bin ich aus der Beschreibung nicht ganz schlau geworden. :oops:
Also ich habe herausgefunden das ein Heilpädagoge teilweise therapeutisch tätig ist. Aber welche Therapien kommen dabei in Frage??
Ist in diesem Beruf auch die Ausübung von z.b. Motopädie, Tanztherapie und Kunst- und Gestaltungstherapie möglich?
(also ich meine natürlich mit entsprechenden Zusatzqalifikationen)
es wäre echt toll, wenn ihr mir helfen könntet!
und danke schon mal das ihr das alles gelesen habt :D
Luise
Forenmitglied
 
Beiträge: 1
Registriert: 12.01.2010
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland


Re: Aufgabenfelder der Heilpädagogik??

Beitragvon befana am Dienstag 12. Januar 2010, 17:38

Hallo Louise,
ich kann dich nur herzlich im Forum begrüßen.
Eine Antwort auf deine Frage habe ich leider nicht.
Hast du mal direkt bei den entsprechenden Stellen angerufen?
Lieben Gruss
befana

1. Hilf mir, es selbst zu tun (Maria Montessori)

2. Ich suche das Kind in mir (von mir)
Benutzeravatar
befana
*** Admin ***
 
Beiträge: 12525
Registriert: 19.01.2007
Wohnort: Berlin
Alter: 60
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: staatl. anerk. Erzieherin
Vorklassenleiterin
Zusatzqualifikationen: Montessori

Re: Aufgabenfelder der Heilpädagogik??

Beitragvon ChristianW. am Sonntag 25. April 2010, 14:39

Hi,

ich glaube wer einen sozialen Beruf ausüben und seinen Schwerpunkt auf behinderte und psychisch erkrankte Menschen legen möchte, ist mit dem Studium der Heilpädagogik gut beraten.

Die Heilpädagogik versteht sich als "Erziehung unter erschwerten Bedingungen", dh. es geht immer darum, Menschen mit Beeinträchtigungen und Behinderungen zu fördern.

Heilpädagogen arbeiten praktisch in Einrichtungen für Behinderte, in psychiatrischen Kliniken oder sogar in heilpäd. Praxen.

Mit dem abgeschlossenen Studium kann man schließlich eine psychotherapeutische Weiterbildungen machen, wodurch denke ich auch alle nicht von der Krankenkasse gestützten Therapieverfahren erworben werden können.
Von Gesprächspsychotherapie, Systemischer Psychotherapie bis hin zu Gestalttherapie etc. müsste alles machbar sein.

Zudem erlernt man natürlich auch im Studium schon diagnostische und therapeutische / entwicklungsfördernde Behandlungskonzepte und Maßnahmen gezielt einzusetzten, also heilpädagogisch mit behinderten Menschen zu arbeiten.

Ich finde die Beschreib. bei Berufe net zB. gut.

MFG


Christian
ChristianW.
 

Re: Aufgabenfelder der Heilpädagogik??

Beitragvon Ricky am Montag 26. April 2010, 08:40

..noch ergänzend...

Als HP arbeitet man auch mit "Nichtbehinderten" Personen, zB mit auffällig gewordenen Jugendlichen, ADHS, Lernschwierigkeiten, Verhaltensauffälligkeiten etc.
Ich mache gerade die schulische Ausbildung und arbeite als Sozialpädagogische Familienhilfe. Dabei kann ich sehr viel aus der Ausbildung umsetzen.
Die Ausbildung an sich ist sehr umfangreich und ich denke das macht den HP aus.
Das Wort "Heil" in der Bezeichnung steht nicht, wie oft angenommen, fürs Heilen, sondern für "das Ganze". Der HP sieht den Menschen immer als ganzes und versucht somit Defizite, Auffälligkiten als einen Teil des gesamten Menschen zu betrachten und mit ihm zu bearbeiten.

In der Ausbildung haben wir zB Psychologie, Medizin, Heilpädagogik, sowie Pädagogik, SGB, Soziologie, aber auch praktische Fächer.

LG
Ricky
Wenn dir das Leben eine Zitrone gibt, dann mach` Limo draus
Ricky
Forenmitglied
 
Beiträge: 41
Registriert: 29.05.2009
Wohnort: Baden-Württemberg
Alter: 48
Tätigkeit: Erzieherin / SPFH
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Mittlere Reife
Berufsabschlüsse: Erzieherin
ab September Ausbildung zur Heilpaedagogin
Zusatzqualifikationen: Deeskalationstrainerin

Re: Aufgabenfelder der Heilpädagogik??

Beitragvon Heilpädagogik am Mittwoch 4. August 2010, 14:24

www.heilpaedagogik-info.de hat geschrieben: Berufsaussichten

Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung sind sie berechtigt, die Berufszeichnung "Staatlich anerkannte Heilpädagogin"/"Staatlich anerkannter Heilpädagoge" zu führen. Diese staatliche Anerkennung gilt bundesweit. Heilpädagoginnen können eine eigene Praxis führen oder im Anstellungsverhältnis arbeiten. Nachfolgend eine (unvollständige) Liste mit weiteren möglichen Arbeitsfeldern:

* Sonderkindergärten
* Schulkindergärten
* integrative Kindertagesstätten
* Heilpädagogische Tageseinrichtungen und Heime
* Frühförderstellen
* Sozialpädagogische Familienhilfe
* schulische Förderzentren
* Sonderschulen
* Einrichtungen für behinderte Menschen
* Kliniken, Krankenhäuser
* Kinder- und Jugendpsychiatrie
* Ambulante Maßnahmen (z.B. Einzelintegration von Behinderung bedrohter Kinder in Regelkindergärten)
* intensive Einzelbetreuung
* Jugendsozialarbeit
* Beratungsstellen (z.B. Erziehungsberatungsstelle)
* Heilpädagogische Praxen

Ich arbeite z.B: in einer integrativen Kindertagesstätte als Heilpädagogin. :P
Mehr Informationen über die Ausbildung erhältst du unter http://www.heilpaedagogik-info.de/studium-ausbildung/314-ausbildung-heilpaedagogin.html



Zusatz von Claudia (Admin):
Die eigentliche Quelle für diese Auflistung stammt von: Quellen
Staatsinstitut für Schulpädagogik und Bildungsforschung: Lehrpläne für die Fachakademie für Heilpädagogik, Entwurf Dezember 2000 + Bundesagentur für Arbeit: Heilpädagoge/Heilpädagogin
Zuletzt geändert von Claudia am Mittwoch 4. August 2010, 14:42, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Zitat berichtigt
Heilpädagogik
Forenmitglied
 
Beiträge: 3
Registriert: 04.08.2010
Wohnort: Leipzig
Tätigkeit: Ich arbeite als Heilpädagogin in einer integrativen Kita
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Fachhochschulreife
Berufsabschlüsse: Kinderpflegerin, Heilerziehungspflegerin, Heilpädagogin

Re: Aufgabenfelder der Heilpädagogik??

Beitragvon rknorr am Dienstag 20. November 2012, 20:16

Ich kann den oben genannten Inhalten grob zustimmen. Obwohl die aktuellen Studiengänge vielleicht hier und da noch neue Themen in den Lehrplan aufgenommen haben. Eine aktualisierte Übersicht bietet vielleicht dieser Artikel: http://www.studier-weiter.de/fernstudium/fernstudium-heilpaedagogik.html
rknorr
Forenmitglied
 
Beiträge: 1
Registriert: 20.11.2012
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: Erziehungswissenschaft


Zurück zu Studien- und Berufswahl

  • BESUCHER

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 1 Gast