Theorie, Prüfungen, Studienordnung, ...
(Für alle User offen.)
Forumsregeln
Willkommen im Unterforum des Studiengangs Pädagogik!
Bitte unsere Nutzungsbedingungen, die Datenschutzrichtlinie und das Impressum beachten.
Hinweise zur Bedienung sind bei der BBCode-Anleitung und den häufig gestellten Fragen zu finden.
Bei weiteren Fragen bitte an einen Admin wenden.

Bachelor-Thesis : Frage !!!

Beitragvon marie10 am Samstag 1. Mai 2010, 11:09

hallo,
wir sind verzweifelt. wir schreiben unsere thesis über das thema " wenn kinder traurig sind" und hab das unterthema "scheidungskinder" gewählt. unser dozent hat unsere 10 seiten, die wir bereits geschrieben hatten , durchgestrichen und gesagt wir sollen studien suchen. wir haben davon vorher noch nie etwas gehört oder angewendet. er möchte 4 studien haben, die wir scheinbar zusammen fassen und am schluss vergleichen und auswerten??? jetzt haben wir genau vier studien gefunden (dissertationen,diplomarbeiten, ein buch :eine langzeitstudie usw.) und sind dabei irgendetwas brauchbares daraus verwenden zu können.wir müssen uns ja hauptsächlich auf das "kind traurig" spezialisieren und nicht auf den ganzen scheidungsprozess... oder gehört der automatisch dazu???????
kann uns jemand erklären wie wir jetzt vorran gehen müssen??? wie sieht so etwas aus? sollen wir jede einzele studie zusammenfassen, oder wie? er meinte zu jeder studie sollen wir 5 - 7 seiten schreiben. wir haben überhaupt keine ahnung wie. wie fang ich an ? so:

In der Diplomarbeit "Bindung in Zeiten der Trennung - Scheidungskinder und Erwachsenwerden- ", welche von Julika Habicht als eine empirische Einzelfallstudie am 10.Janunar 2008 eingereicht wurde befasst sich mit....

blabla

und die nächste studie lautet dann wieder so ähnlich:.....

??????????? wir haben kein plan von nix. bitte helft uns!!!!

sollen wir da noch irgendwelche anderen literaturangaben mitreinbringen oder nur ALLEIN von dieser studie erzählen? die studien, die wir gefunden haben sind auch alle unterschiedlich.
er will unbedingt studien!!!!
kann uns jemand ein beispiel nennen, wie man so etwas schreibt??

VIELEN, VIELEN DANK !!!!
marie10
Forenmitglied
 
Beiträge: 2
Registriert: 01.05.2010
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland


Re: Bachelor-Thesis : Frage !!

Beitragvon franziska am Samstag 1. Mai 2010, 11:57

Hallo marie10,

ich kann dir leider auch nicht sagen, was genau dein Prof haben möchte, ich versuch aber trotzdem dir/euch zu helfen.

10 seiten, die wir bereits geschrieben hatten , durchgestrichen und gesagt wir sollen studien suchen


Welchen Inhalt hatten denn die 10 Seiten? Wenn ich Profs höre, die Studien haben wollen, heißt das meistens: "bitte rezipiere überhaupt erstmal den aktuellen Forschungsstand und gib nicht nur allgemeine Theorien/ Modelle wieder." ;-)

Ich weiß aber auch, dass die reine Wiedergabe des Forschungsstandes schon für die inhaltliche Schwerpunktsetzung einer Bachelorarbeit reichen kann, ist ja eben keine Masterarbeit, für die man viell. eine eigene Studie durchführt.

Welchen Studiengang studierst du denn? Bist du an der Uni oder Fh? Vielleicht kennt ihr andere Studis, die bereits bei eurem Prof. geschrieben haben? Manchmal findet man bereits geschriebene Abschlussarbeiten in der Bibliothek (war bei Dipl. zumindest so, weiß nicht wie das bei B-arbeiten geregelt ist). Vielleicht kannst du auch mal deine Gliederung posten, vielleicht kann ich dir dann noch spezifischer helfen (nicht unbedingt inhaltlich, aber methodisch).

Zu eurer Literatur die ihr gefunden habt: Ich würde eher auf veröffentlichte Sachen zurückgreifen, die Dipl.arbeit würde wahrscheinlich eher nicht in Frage kommen, es sei denn, sie wurde veröffentlicht. Zu aktuellen und vor allem gut rezipierten Studien kann man super in den einschlägigen digi. Zeitschriftenkatalogen der Bibliothek suchen (fis-bildung, eric...). Dort findet ihr Zeitschriftenaufsätze die 1. aktuell sind, 2. oft empirische Grundlagen haben, 3. euch auch Hinweise auf weitere Studien (im Literaturverzeichnis) geben können und 4. fürs erste nicht so wahnsinnig umfangreich wie Dissertationen sind. Man findet dort aber auch Monographien oder auch Sammelbände mit verschiedenen Aufsätzen. Ich würde dann auch ganz konkret mit den Schlagwörtern eures Titels anfangen. Falls man nicht genügend findet, kann man immer noch abstrakter suchen.

Viele Grüße :winke:
Franziska
franziska
Forenmitglied
 
Beiträge: 39
Registriert: 05.06.2008

Re: Bachelor-Thesis : Frage !!

Beitragvon marie10 am Samstag 1. Mai 2010, 12:49

hallo franziska,

danke für deine antwort . =)
wir studieren "bildung und förderung in der kindheit" an der uni gießen.
wir haben noch gar keine gliederung, weil wir erstmal mit den studien anfangen sollten. wir haben noch gar keinen "roten faden". wir sind überhaupt erstmal froh irgendwelche brauchbaren studien gefunden zu haben. die dissertation ist gut, die hilft uns eigentlich weiter. die diplomarbeit haben wir uns an der uni frankfurt ausgeliehen.
hast du vllt. eine idee wie man vorgehen könnte? die studien einfach zusammenfassen? wir wissen auch nicht wie es dann weiter geht...mit vergleichen und auswerten. hat meine einleitung denn gestimmt, die ich oben geschrieben haben? oder muss ich noch viel mehr zu dieser studie sagen?
in fiz-bildung haben wir nichts gefunden...nur studien von 2-3 seiten. wir können aber nochmal nachsehen... aber eigentlich dürfte, das was wir bereits haben, ausreichen. hoffentlich :-(
erstmal diese studien bearbeiten und dann überlegen wir uns wie es weiter geht.... er hängt sich leider so an diesen studien auf.

gruß und vielen dank
marie10
Forenmitglied
 
Beiträge: 2
Registriert: 01.05.2010
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland

Re: Bachelor-Thesis : Frage !!

Beitragvon franziska am Montag 3. Mai 2010, 11:34

Hallo!

die dissertation ist gut, die hilft uns eigentlich weiter. die diplomarbeit haben wir uns an der uni frankfurt ausgeliehen.

Ihr könnt im Literaturverzeichnis der Diss ja ganz gezielt nach passenden Studien suchen. Es gibt in solchen Arbeiten meistens einen sehr ausführlichen Forschungsstand zum Thema. Dort könnt ihr euch auch anschauen, wie man Studien gut rezipiert.

wir haben noch gar keinen "roten faden". wir sind überhaupt erstmal froh irgendwelche brauchbaren studien gefunden zu haben.

ja das glaube ich, aller Anfang ist immer schwer, vor allem wenn es zu dem Thema kaum Literatur gibt. :(
Aber ich würde mir an eurer Stelle erstmal überlegen, was ihr eigentlich herausfinden wollt. Was ist eure Forschungsfrage? z.B. TRauerverhalten in best. Situationen, Trauerverarbeitung, Trauer in einem bestimmten Alter, Trauerentwicklung oder oder oder. (Ich kenne mich mit diesem Thema leider überhaupt nicht aus :oops: )
Und unter diesem Gesichtspunkt könnt ihr dann auch einen Forschungsstand schreiben. Aber immer entlang eurer Argumente oder einzelner Aspekte. Es ist unüblich und auch nicht leserfreundlich, wenn ihr eine Studie nach der anderen "vorstellt". Der Forschungsstand besteht dann letztendlich schon nur aus Studien, aber eben entlang eines eigenen "Gedankengerüsts". Schaut euch an, welchen Fragen/Hypothesen die Studien jeweils nachgingen, wie sind sie methodisch vorgegangen, habt ihr viell. Kritikpunkte, wurden bestimmte Aspekte nicht beachtet oder bewusst ausgeblendet?
Um einen Überblick über die Studien zu bekommen, kann man ein Mindmap oder auch eine Matrix anlegen (wie eine Tabelle: für jeden Studie dann Informationen eintragen zu: Fragestellung, Hypothesen, Methoden, Daten, Datenerhabung, Auswertung, Ergebnisse).

ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen.
Ich wünsch euch viel Erfolg!
franziska
franziska
Forenmitglied
 
Beiträge: 39
Registriert: 05.06.2008

Re: Bachelor-Thesis : Frage !!

Beitragvon Andrea am Samstag 8. Mai 2010, 19:34

Hallo Marie,

seit ihr inzwischen weiter gekommen?
Ich denke schon, dass der Scheidungsprozess und die verschiedenen Phasen einer Scheidung wichtig sind
Aus dem Studium habe ich mir notiert, dass Anneke Napp-Peters (1995) hat eine der wenigen Langzeitstudien über Scheidungsfamilien in Deutschland durchgeführt hat. Weiß aber nicht genau wie die genau heißt.
Das Elterliche-Entfremdunssyndrom wäre vielleicht auch noch interessant für euch (Gardner, 1998).

Was ich noch nicht so ganz verstanden haben, was das Ziel der Thesis ist. Welche Forschungsfrage habt ihr bzw. welcher These(n) geht ihr nach, was soll zum Schluss dargestellt sein (bspw. - etwas platt formuliert: Traurige Kinder in Deutschland. Sozialpädagogische Begleitung von Scheidungskindern).
Ich denke ihr müsse unbedingt noch mal mit dem Prof sprechen, was genau ihr in den Studien dann auch ,lesen' sollt.

Viel Erfolg!
Liebe Grüße
Andrea :elefant:
----------
    Wenn ich nur darf,
    wenn ich soll,
    aber nie kann, wenn ich will,
    dann kann ich auch nicht,
    wenn ich muss.
    Wenn ich aber darf,
    wenn ich will,
    dann kann ich auch,
    wenn ich muss.
    Denn merke:
    die können sollen,
    müssen auch wollen dürfen.


    Johannes Conrad, Philosoph
Benutzeravatar
Andrea
Forenmitglied
 
Beiträge: 5107
Registriert: 09.01.2007
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: Erzieherin; Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin B.A.


Zurück zu Pädagogik

  • BESUCHER

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste