Theorie, Berufsalltag und was wo anders nicht hin passt
(Für alle User offen.)

Moderator: Muchai

Forumsregeln
Willkommen im Unterforum Diverses!
Bitte unsere Nutzungsbedingungen, die Datenschutzrichtlinie und das Impressum beachten.
Hinweise zur Bedienung sind bei der BBCode-Anleitung und den häufig gestellten Fragen zu finden.
Bei weiteren Fragen bitte an einen Admin wenden.

Plädoyer für rezeptfreies Ritalin

Beitragvon Muchai am Dienstag 18. Mai 2010, 15:58

Hallo,

die Ingeborg-Bachmann-Preisträgerin Kathrin Passig plädiert dafür, daß Ritalin rezeptfrei erhältlich ist:

(...) Findest du, Ritalin sollte rezeptfrei abgegeben werden?

Ja. In einer besseren Welt sollte man nicht nur zu Tchibo gehen und dort beliebig viele Kilo Kaffee kaufen, sondern auch wesentlich mehr Chemikalien rezeptfrei in der Apotheke erwerben können. Neben den üblichen Drogenfreigabe-Argumenten (der eigene Kopf ist Privatsache, etc.), bitte auch diesen interessanten Neuroskeptic-Beitrag über Commercialization vs. Medicalization beachten. (...)

:arrow: Kathrin Passig
Mit pädagogischem Gruß
Muchai :kaffee:
____

"The Times They Are A-Changing."
(Bob Dylan)
Benutzeravatar
Muchai
*** Admin ***
 
Beiträge: 6111
Registriert: 24.02.2007
Tätigkeit: Erzieher i.R.
Land: Deutschland


Re: Plädoyer für rezeptfreies Ritalin

Beitragvon Dani am Mittwoch 26. Mai 2010, 20:44

:autsch: Die Frau hat keine Ahnung.
Liebe Grüße Daniela.
Benutzeravatar
Dani
Forenmitglied
 
Beiträge: 96
Registriert: 01.10.2008
Wohnort: Rheinhessen (Osthofen)
Alter: 35
Tätigkeit: Studentin (Diplom-Pädagogik, Uni Mainz)
Geschlecht: weiblich
Land: Slowakei
Berufsabschlüsse: Hotel- und Reiseverkehrskauffrau (habe allerdings in meinem erlernten Beruf außer Praktikum nie richtig gearbeitet)
Hochschulsemester: 3
Fachsemester: 3

Re: Plädoyer für rezeptfreies Ritalin

Beitragvon Claudia am Freitag 28. Mai 2010, 18:47

Dani hat geschrieben::autsch: Die Frau hat keine Ahnung.

Scheint so. :roll:
Liebe Grüße!
Claudia
:hack:

"Ich kann, weil ich will, was ich muss."
Immanuel Kant

"Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen."
Tucholsky

"Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem..."
Valentin
Claudia
*** Admin ***
 
Beiträge: 16417
Registriert: 06.01.2007
Wohnort: Paderborn
Alter: 33
Tätigkeit: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der KatHO NRW, Abt. Paderborn und Lehrbeauftragte an der Goethe-Universität Frankfurt, sowie freiberufliche Elternberaterin und Autorin
Blog: Blog lesen (118)
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Fachgeb. Abitur
Berufsabschlüsse: Diplom-Pädagogin, Sexualwissenschaftlerin (Master of Arts), Erzieherin, Kinderpflegerin
Zusatzqualifikationen: Sexualpädagogin (gsp), Entwicklungspsychologische Beraterin für Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern (EPB), StarkeEltern-StarkeKinder-Elternkursleitung beim DKSB, PEKiP®-Gruppenleiterin

Re: Plädoyer für rezeptfreies Ritalin

Beitragvon Muchai am Samstag 29. Mai 2010, 11:45

Ich kann Kathrin Passigs Argumentation in vielen Punkten nicht teilen - speziell beim Umgang mit Ritalin nach einer ADHS-Diagnose. Sie geht in ihrem Artikel sehr von sich aus, also von einer sehr persönlichen Sichtweise. Sie stellt das Medikament allerdings auch nicht als Heilsbringer dar.
Kurzum: Ich kann aber keine Ahnungslosigkeit unterstellen. Zumindest nicht mehr, als ich sie habe...
Mit pädagogischem Gruß
Muchai :kaffee:
____

"The Times They Are A-Changing."
(Bob Dylan)
Benutzeravatar
Muchai
*** Admin ***
 
Beiträge: 6111
Registriert: 24.02.2007
Tätigkeit: Erzieher i.R.
Land: Deutschland


Zurück zu Diverses zu Studium und Beruf

  • BESUCHER

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste