Hier könnt ihr gerne eure Fragen an die Diplom-Pädagogin Frau Melanie Lerch stellen.
(Nur registrierte User haben Zugang.)

Moderatoren: Muchai, Ne55i

Forumsregeln
Willkommen im Expertenforum von Frau Lerch!
Bitte unsere Nutzungsbedingungen, die Datenschutzrichtlinie und das Impressum beachten.
Hinweise zur Bedienung sind bei der BBCode-Anleitung und den häufig gestellten Fragen zu finden.
Bei weiteren Fragen bitte an einen Admin wenden.

Eigener PC für 4 jähriges Kind ?

Beitragvon CheyChey am Montag 12. Juli 2010, 09:27

Hallo ihr Lieben,

Sollte der Beitrag im falschen unterforum gelandet sein dann bitte verschieben.
Da wir keinen Fernseher sondern einen Beamer (der nur im dunkeln funktioniert) haben guckt unser Sohn am PC abends seine kurzen Kinderfilme. Somit ist aber der PC dann auch belegt und wir können nicht weiter arbeiten. Wir haben überlegt ihm einen eigenen PC zu kaufen, dann kann er sich die Filme, die wir vorher gespeichert haben, angucken. Wir werden natürlich darauf achten das er nicht zuviel und zu lange am Pc sitz. Später soll er zutritt zum Internet bekommen und die Möglichkeit haben sich alters entsprechende Seiten angucken zu können. Bitte nicht falsch verstehen er soll nicht vor dem PC geparkt werden sondern nur Abends bevor er zu Bett geht seinen gute Nacht Film gucken können. Was haltet ihr von der Idee ? Ist es noch zu früh ?

Liebe Grüße

Jeannette
CheyChey
Forenmitglied
 
Beiträge: 7
Registriert: 11.07.2010
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland


Re: Eigener PC für 4 jähriges Kind ?

Beitragvon Franka am Montag 12. Juli 2010, 14:31

Nun gabs schon 14 Klicks und keine Antwort. Dann fange ich mal an...
Nur für eine tägliche halbe Stunde Kindervideos ansehen würde ich keinen extra PC fürs Kind kaufen.
Wenn man bedenkt, wie schnell so ein teures Gerät wieder veraltet ist, dann würde ich darauf warten, bis er wirklich einen PC braucht.

Dann könnte man noch hochpädagogisch und bis ins letzte Fitzelchen ausdiskutieren, ob Vierjährige überhaupt jeden Tag Videos gucken müssen :roargh: ... mach ich aber lieber nicht, ich habe auch einen Vierjährigen daheim, der hin und wieder gerne ein Video/eine DVD sieht (aber das am WE - unter der Woche gibts tatsächlich kein Fernsehen/Video/DVD für ihn).

Franka
Benutzeravatar
Franka
Forenmitglied
 
Beiträge: 604
Registriert: 06.07.2007

Re: Eigener PC für 4 jähriges Kind ?

Beitragvon CheyChey am Montag 12. Juli 2010, 17:42

Huhu ihr Lieben,

mein Mann baut den PC selbst zusammen, somit bleibt der PC aufrüstbar. So teuer sind die PC ja nun auch nicht mehr. Derzeit sind es ja nur wenige Ansprüche die der PC erfüllen muß. Es gehöhrt (leider) zum Abendritual einen kurzen Film zu gucken. Mein Mann hatte das angefangen als ich Abends noch zur Schule muste :roll:

Liebe Grüße

Jeannette
CheyChey
Forenmitglied
 
Beiträge: 7
Registriert: 11.07.2010
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland

Re: Eigener PC für 4 jähriges Kind ?

Beitragvon Ne55i am Donnerstag 15. Juli 2010, 09:27

Hallo Jeannette,

als Abendritual einen kurzen Film anschauen ist natürlich nichts dramatisches, aber euer Sohn ist 4 Jahre alt und solche Rituale lassen sich auch ersetzen. Wenn du tatsächlich Bedenken hast, kannst du ihn langsam daran gewöhnen und ihm stattdessen eine kurze Geschichte vorlesen. Ich habe relativ wenig Erfahrung und Wissen zum Thema Auswirkungen von PC auf Kleinkindern und somit ist auch meine Einstellung diesbezüglich etwas zwiegespalten. Einerseits ist es sicher gut Kinder früh an die neue Technik ranzuführen, denn sie dominiert das moderne Leben. Ein 4 Jähriger kann es aber noch nicht verarbeiten und somit wäre der PC nur zur Unterhaltung da, dass finde ich schwierig. Der PC sollte meiner Meinung nach nicht zu früh als Unterhaltungs- und Zerstreuungsinstrument genutzt werden. Sicher kommt es darauf an, wie zugänglich der PC dann für den Kleinen ist.
Frag dich selbst: Braucht dein Kind wirklich dieses Ritual? Welches Interesse schulst du damit bei ihm?
-------------------------------------------------------
Liebe Grüße,
Ne55i
***************************************
"Sag es mir, und ich werde es vergessen.
Zeig es mir, und ich werde mich dran erinnern.
Beteilige mich, und ich werde es verstehen."
*Konfuzius*
***************************************
Ne55i
*** Moderatorin ***
 
Beiträge: 901
Registriert: 08.05.2007
Wohnort: Limburg
Alter: 34
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: Diplom Pädagogin
Betreuerin in einer Jugendhilfeeinrichtung

Re: Eigener PC für 4 jähriges Kind ?

Beitragvon Enzo am Freitag 27. Januar 2012, 11:07

Ganz alter Thread, und ganz schwieriges Thema.
Ich finde, man tut sich und dem Kind absolut keinen Gefallen, wenn man es schon so früh daran gewöhnt, regelmäßig Filme zu glotzen, denn das fatale am Glotzen (wie am Computer auch) ist, dass man sehr schnell lernt, dass man sich keinen Kopf mehr machen muss, was man mit seiner Zeit anfängt, denn glotzen ist ja so viel einfacher. Ist mir langweilig, stell ich eben die Glotze an.

Kinder muss auch mal langweilig sein, denn auch das ist ein Gefühl, mit dem man lernen muss umzugehen.
Wenn ein 4jähriges Kind den abendlichen Film quasi einfordert, so fürchte ich, ist es schon ein gutes Stück auf dem weg dorthin. Filme schaun ist schließlich kein Grundbedürfnis eines Kindes, das zu diesem Alter eben dazu gehört.

Vorlesen oder Kassetten mit Geschichten sind da viel besser. Sie regen die Phantasie an, während Filme nur berieseln.

Mein Fazit: Auf ein Minimum reduzieren, vielleicht ein mal pro Woche ein Film sollte doch ausreichen. Nur der Mechanismus "mir ist langweilig, ach, stell ich doch die Glotze an" ist einfach zu verführerisch und hindert das Kind daran, gewisse Dinge zu lernen. Gerade wenn das so früh schon anfängt.

Und dann mal ne generelle Frage: Mit welchem Recht fordert ein Kind die Benutzung des elterlichen PCs ein, zumal wenn diese gerade dabei sind, mit selbigem zu arbeiten?
Da sollte man sich als Eltern schon ein Bisschen abgrenzen können, denn der PC gehört eben nicht dem Kind.
Enzo
Forenmitglied
 
Beiträge: 3
Registriert: 26.01.2012
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland


Zurück zu Fragen zur kindlichen Entwicklung (0-6 Jahre)

  • BESUCHER

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast