Alle erdenklichen therapeutische und beraterische Berufe mit pädagogischen/psychologischen Grundgedanken (Lerntherapeut/in, Familien-/Paartherapeut/in, Erziehungsberater/in, ...)
(Für alle User offen.)

Moderatoren: Claudia, Ne55i

Forumsregeln
Willkommen im Unterforum der Ausbildung zur/zum BeraterIn und Therapeuten/-in!
Bitte unsere Nutzungsbedingungen, die Datenschutzrichtlinie und das Impressum beachten.
Hinweise zur Bedienung sind bei der BBCode-Anleitung und den häufig gestellten Fragen zu finden.
Bei weiteren Fragen bitte an einen Admin wenden.

Rendsburger Elterntraining

Beitragvon Konni am Samstag 24. Juli 2010, 18:33

Hallo! Ich werde mit einer Kollegin im Aug. die Ausbildung zum Rendburger Elterntrainer absolvieren. Schaut euch das mal an, sieht super gut aus, ist seit 28 Jahren erolgreich. Anbieter ist die LVHS Freckenhorst ím Münsterland, Beginn 18. Aug. bis 21. Aug Modul 1 - 22. -25. Sept. dann Modul 2. Das Seminar ist incl. Übernachtung und VP. Bildungsurlaub möglich, steurlich absetzbar. Noch gibt es 5 wenige Plätze! Also, wer sich dafür interessiert, auf der Homepage der LVHS gibt es Inofs und auch sonst noch im Internet. Konni.
Zuletzt geändert von Konni am Dienstag 27. Juli 2010, 13:25, insgesamt 1-mal geändert.
Konni
Forenmitglied
 
Beiträge: 5
Registriert: 24.07.2010
Alter: 62
Tätigkeit: In der Jugend- und Familienhilfe
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Mittlere Reife
Berufsabschlüsse: Begl. Kinesiologin - EFT-Trainer


Re: Rendsburger Elterntraining

Beitragvon Claudia am Samstag 24. Juli 2010, 18:50

Werbung bitte zukünftig erst absprechen.
Dies ist ein Diskussionsforum.



Claudia (Admin)
Claudia
*** Admin ***
 
Beiträge: 16417
Registriert: 06.01.2007
Wohnort: Paderborn
Alter: 33
Tätigkeit: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der KatHO NRW, Abt. Paderborn und Lehrbeauftragte an der Goethe-Universität Frankfurt, sowie freiberufliche Elternberaterin und Autorin
Blog: Blog lesen (118)
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Fachgeb. Abitur
Berufsabschlüsse: Diplom-Pädagogin, Sexualwissenschaftlerin (Master of Arts), Erzieherin, Kinderpflegerin
Zusatzqualifikationen: Sexualpädagogin (gsp), Entwicklungspsychologische Beraterin für Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern (EPB), StarkeEltern-StarkeKinder-Elternkursleitung beim DKSB, PEKiP®-Gruppenleiterin

Re: Rendsburger Elterntraining

Beitragvon Konni am Sonntag 25. Juli 2010, 13:23

Entschuldigung! Ich wollte keine Werbung machen, ich habe ja nichts damit zu tun, sondern nur von einer sicher guten und interessanten Fortbildung berichten! Konni.
Konni
Forenmitglied
 
Beiträge: 5
Registriert: 24.07.2010
Alter: 62
Tätigkeit: In der Jugend- und Familienhilfe
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Mittlere Reife
Berufsabschlüsse: Begl. Kinesiologin - EFT-Trainer

Re: Rendsburger Elterntraining

Beitragvon Claudia am Sonntag 25. Juli 2010, 13:30

Ich finds nur seltsam, wenn man von etwas schwärmt, dass man noch nicht (wirklich) kennt. ;-)
Riecht automatisch nach Schleichwerbung...
Liebe Grüße!
Claudia
:hack:

"Ich kann, weil ich will, was ich muss."
Immanuel Kant

"Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen."
Tucholsky

"Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem..."
Valentin
Claudia
*** Admin ***
 
Beiträge: 16417
Registriert: 06.01.2007
Wohnort: Paderborn
Alter: 33
Tätigkeit: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der KatHO NRW, Abt. Paderborn und Lehrbeauftragte an der Goethe-Universität Frankfurt, sowie freiberufliche Elternberaterin und Autorin
Blog: Blog lesen (118)
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Fachgeb. Abitur
Berufsabschlüsse: Diplom-Pädagogin, Sexualwissenschaftlerin (Master of Arts), Erzieherin, Kinderpflegerin
Zusatzqualifikationen: Sexualpädagogin (gsp), Entwicklungspsychologische Beraterin für Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern (EPB), StarkeEltern-StarkeKinder-Elternkursleitung beim DKSB, PEKiP®-Gruppenleiterin

Re: Rendsburger Elterntraining

Beitragvon Konni am Montag 26. Juli 2010, 21:31

Okay, kann ich verstehen das es evtl. so wirkt. - Meine Kollegin und ich haben uns gut über diese Fortbildung informiert und glauben deshalb dass dieses Angebot eine gute Sache, zumindest für uns, ist. "Schwärmen" ist noch nicht, das sehen wir dann nach dem Seminar, aber der Seminarinhalt hört sich auf jeden Fall für uns gut an. Liebe Grüße, Konni
Konni
Forenmitglied
 
Beiträge: 5
Registriert: 24.07.2010
Alter: 62
Tätigkeit: In der Jugend- und Familienhilfe
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Mittlere Reife
Berufsabschlüsse: Begl. Kinesiologin - EFT-Trainer

Re: Rendsburger Elterntraining

Beitragvon Catja am Montag 26. Juli 2010, 21:37

Hallo Konni,

dann bin ich ja mal gespannt, was du von der Fortbildung berichtest.

Ich hatte übrigens (auch?) das "meine Kollegin und ich machen" es gleich gesetzt mit durchführen.

Catja
Catja
Forenmitglied
 
Beiträge: 436
Registriert: 27.07.2009
Wohnort: Südliches Niedersachsen
Alter: 38
Tätigkeit: Allgemeiner sozialer Dienst
Blog: Blog lesen (1)
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Fachhochschulreife
Berufsabschlüsse: Diplom - Sozialarbeiterin

Re: Rendsburger Elterntraining

Beitragvon Konni am Dienstag 31. August 2010, 13:56

Endlich komme ich dazu von dem "Rendsburger Elterntraining" Teil 1 zu berichten. Es waren 4 zwar anstrengende, aber sehr interessante, lehrreiche und spannende Tage. Alle TN (Sozialpädagogen u.ä.) waren begeistert, sowohl von dem Konzept als auch von der Trainerin und der Art die Methode zu vermitteln. Teilweise kannten sie das Training durch Kollegen, die die Fortbildung schon gemacht hatten und um im Team wie, wie man es hier sollte, das Training anzubieten, machte nun der 2. diese Fortbildung. Meine Kollegin S. und ich freuen uns schon auf Teil 2 im Sept. und darauf das Rendsburger Elterntraining bald anbieten zu können. LG Konni
Konni
Forenmitglied
 
Beiträge: 5
Registriert: 24.07.2010
Alter: 62
Tätigkeit: In der Jugend- und Familienhilfe
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Mittlere Reife
Berufsabschlüsse: Begl. Kinesiologin - EFT-Trainer

Re: Rendsburger Elterntraining

Beitragvon Claudia am Dienstag 31. August 2010, 18:26

Kannst du vielleicht noch etwas auf den Inhalt und konkrete Methode eingehen?
Liebe Grüße!
Claudia
:hack:

"Ich kann, weil ich will, was ich muss."
Immanuel Kant

"Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen."
Tucholsky

"Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem..."
Valentin
Claudia
*** Admin ***
 
Beiträge: 16417
Registriert: 06.01.2007
Wohnort: Paderborn
Alter: 33
Tätigkeit: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der KatHO NRW, Abt. Paderborn und Lehrbeauftragte an der Goethe-Universität Frankfurt, sowie freiberufliche Elternberaterin und Autorin
Blog: Blog lesen (118)
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Fachgeb. Abitur
Berufsabschlüsse: Diplom-Pädagogin, Sexualwissenschaftlerin (Master of Arts), Erzieherin, Kinderpflegerin
Zusatzqualifikationen: Sexualpädagogin (gsp), Entwicklungspsychologische Beraterin für Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern (EPB), StarkeEltern-StarkeKinder-Elternkursleitung beim DKSB, PEKiP®-Gruppenleiterin

Re: Rendsburger Elterntraining

Beitragvon Catja am Dienstag 31. August 2010, 20:42

Claudia hat geschrieben:Kannst du vielleicht noch etwas auf den Inhalt und konkrete Methode eingehen?


An diese Frage hänge ich mich mal frech dran - denn das würde mich auch interessieren. :-)
Catja
Forenmitglied
 
Beiträge: 436
Registriert: 27.07.2009
Wohnort: Südliches Niedersachsen
Alter: 38
Tätigkeit: Allgemeiner sozialer Dienst
Blog: Blog lesen (1)
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Fachhochschulreife
Berufsabschlüsse: Diplom - Sozialarbeiterin

Re: Rendsburger Elterntraining

Beitragvon Konni am Donnerstag 2. September 2010, 14:40

Das Rendsburger Elterntraining ist ein curriculares Elterntrainingsprogramm in Kursform zur Veränderung
des Erziehungsstils und der Erziehungseinstellung. Es arbeitet immer absolut wertschätzend und ohne jeden Druck oder mahnenden Zeigefinder mit fertigen Lösungen. Es erinnert in keiner Weise an Schule.
Es integriert Elemente aus der Gesprächstherapie, der Lerntheorie, der Kommunikationstheorie
und der Konfliktlösung und legt den Schwerpunkt auf praktische Übungen und Rollenspiele. Das
Programm ist vom Grundsatz her niederschwellig konzipiert.
Das Rendsburger Elterntraining wird seit über 24 Jahren in verschiedenen Kontexten erfolgreich
durchgeführt und eignet sich sowohl für den präventiven Einsatz, den Einsatz bei ambulanten Hilfen
als auch der Rückführung aus stationärer Unterbringung.
Inhalte des Trainings sind Sensibilisierung und Auseinandersetzung mit Erziehungsfragen und Prozessen,
Informationen über Erziehung und psychologische Zusammenhänge der kindlichen Entwicklung,
Einübung alternativer Verhaltensweisen im Umgang mit Kindern.
Ziel des Programms ist die Veränderung der Erziehungseinstellung und des Erziehungsstils in
Richtung liebevoll konsequenten Verhaltens, also einerseits partnerschaftlich verständnisvoll, andererseits
Grenzen setzend, konsequent. Weiterhin geht es um die Erhöhung der erzieherischen und
Problemlösungskompetenz der Eltern und um die Verbesserung der Interaktion zwischen Eltern
und Kindern.
Das Rendsburger Elterntraining wurde vor nahezu 30 Jahren durch eine Mitarbeiterin (Fr. Egert, Psychotherapeutin) der Diakonischen Erziehungshilfeeinrichtung „Ev. Jugendhilfe Rendsburg“ aus der Arbeit mit Eltern entwickelt, deren Kinder eine teilstationäre Maßnahme der Hilfen zur Erziehung (so genannte Tagesgruppe) in Anspruch genommen haben. Vor diesem Hintergrund sind die Besonderheiten des Rendsburger
Elterntrainings gegenüber anderen Modellen zu verstehen. Das Rendsburger Elterntraining kann
auch von Eltern genutzt werden, deren Verständnismöglichkeiten der Schriftsprache eher unterdurchschnittlich
ist. Die einzige Zugangsvoraussetzung ist die Bereitschaft, überhaupt zu den Trainingseinheiten
zu erscheinen; ein Problembewusstsein bezogen auf die eigene Elternrolle wird weder
vorausgesetzt noch erwartet. Hieraus ergeben sich eine gegenüber vielen anderen Trainingsmodellen
veränderte Herangehensweise, eine längere Kursdauer (1/2 Jahr 1 x wöchentlich zwei
Stunden) sowie andere Methoden der Vermittlung der Trainingsinhalte. Der Schwerpunkt der Trainingseinheiten
liegt im praktischen Üben. Das Rendsburger Elterntraining vermittelt neben verhaltenstherapeutischen
Ansätzen auch gesprächstherapeutische und kommunikationstheoretische Inhalte.
Insgesamt kann festgestellt werden, dass das Rendsburger Elterntraining auf Grund der sehr niedrigen
Zugangsvoraussetzungen und der von anderen Modellen abweichenden Vermittlungsmethoden
die Zugangsmöglichkeiten zu bildungsferneren Bevölkerungsschichten erweitert. Link:
http://www.berlin.de/imperia/md/content ... enthal.pdf LG Konni
Konni
Forenmitglied
 
Beiträge: 5
Registriert: 24.07.2010
Alter: 62
Tätigkeit: In der Jugend- und Familienhilfe
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Mittlere Reife
Berufsabschlüsse: Begl. Kinesiologin - EFT-Trainer

Nächste

Zurück zu TherapeutIn + BeraterIn

  • BESUCHER

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste