Förderung, Bildung und deren Umsetzung.
(Für alle User offen.)

Moderator: befana

Forumsregeln
Willkommen im Unterforum Pädagogische Praxis und Ideenbörse!
Bitte unsere Nutzungsbedingungen, die Datenschutzrichtlinie und das Impressum beachten.
Hinweise zur Bedienung sind bei der BBCode-Anleitung und den häufig gestellten Fragen zu finden.
Bei weiteren Fragen bitte an einen Admin wenden.

Seifenblasenrezept

Beitragvon nina am Montag 2. August 2010, 16:42

Hier mein Rezept für selbstgemachte Seifenblasenlauge.

0,75l HAKA Neutralseife
25g Kleisterpulver
500g Zucker
1l lauwarmes Wasser

alle Zutaten vermischen und 24 Std. stehen lassen.
Am nächsten Tag mit 8l Wasser auffüllen. Fertig.

Aus was macht ihr die Stäbe?
Nina

„Die Neugierde der Kinder ist der Wissensdurst nach Erkenntnis, darum sollte man diese in ihnen fördern und ermutigen.“
John Locke

Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.
Galileo Galilei

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Albert Einstein
Benutzeravatar
nina
Forenmitglied
 
Beiträge: 1878
Registriert: 17.02.2007
Wohnort: Hessen
Alter: 39
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Fachhochschulreife
Berufsabschlüsse: staatl. anerk. Erzieherin


Re: Seifenblasenrezept

Beitragvon Andrea am Mittwoch 4. August 2010, 10:47

Hallo Nina,

das hätte ich zum meinen Spielgruppenzeiten gerne mal ausprobiert. Woraus machst du denn die Stäbe und wo füllst du die Flüssigkeit drin ab (fas 10 Liter ist ja heftig viel).
Liebe Grüße
Andrea :elefant:
----------
    Wenn ich nur darf,
    wenn ich soll,
    aber nie kann, wenn ich will,
    dann kann ich auch nicht,
    wenn ich muss.
    Wenn ich aber darf,
    wenn ich will,
    dann kann ich auch,
    wenn ich muss.
    Denn merke:
    die können sollen,
    müssen auch wollen dürfen.


    Johannes Conrad, Philosoph
Benutzeravatar
Andrea
Forenmitglied
 
Beiträge: 5107
Registriert: 09.01.2007
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: Erzieherin; Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin B.A.

Re: Seifenblasenrezept

Beitragvon befana am Mittwoch 4. August 2010, 13:33

Danke Nina,
das werde ich demnächst mal ausprobieren.
Was ist HAKA Neutralseife? Ist die auch in Drogeriemärkten erhältlich?
Stäbe habe ich noch nie dafür gemacht. Die Pfeifenputzer habe ich immer so gebogen, dass ein Stiel stehen bleibt.
Was auch möglich ist, Ringe von Lampenschirmen mit Wolle umwickeln und aus Drahtkleiderbügeln die Halterung befestigen.
Die Seifenlauge wird dafür in große Teller gegossen. So können die Kinder auch große Seifenblasen machen.
Weil meine Rezepte sehr aufwendig sind, habe ich oft Fairy ultra genommen, aber das geht sehr ins Geld (falls es das überhaupt noch gibt)

@ Andrea
Ich habe Seifenblasen bisher in Filmdosen abgefüllt. Die finde ich praktischer als die üblichen Seifenblasenröhrchen. Denn sie sind kleiner und es kippt nicht gar so viel aus, wenn die Kinder etwas ungeschickt sind.
Lieben Gruss
befana

1. Hilf mir, es selbst zu tun (Maria Montessori)

2. Ich suche das Kind in mir (von mir)
Benutzeravatar
befana
*** Admin ***
 
Beiträge: 12525
Registriert: 19.01.2007
Wohnort: Berlin
Alter: 60
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: staatl. anerk. Erzieherin
Vorklassenleiterin
Zusatzqualifikationen: Montessori

Re: Seifenblasenrezept

Beitragvon nina am Mittwoch 4. August 2010, 16:49

@Befana,
HAKA bekommt man nur im Direktvertrieb. Hier die Internetadresse: http://www.haka.de
Wir benutzen dieses Rezept schon seit Jahren und sie funktioniert sehr gut. Was auch noch zu sagen ist die Lauge hält sich sehr lange. Wir haben schon Laugen fast 1 Jahr stehen lassen und sie funktionierte immer noch.
Und es ist ein einfaches Rezept, alles zusammen rühren, warten und Fertig.
Wir haben aber auch schon alles zusammengemischt und sofort losgelegt. Geht beides.

@Andrea
Ich habe die Lauge diesesmal in 2 5l Kanister abgefüllt wo vorher Destiliertes Wasser drin war. Im Kiga hatten wir große Kanister, weiß aber gerade nicht was da vorher drin war.
Die Stäbe machen wir immer aus Draht das wir mit Wolle umwickeln, als Stiel nehmen wir Bambusstäbe. So können wir viele verschiedenen Größen machen. Der Draht ist aus dem Baumarkt und ist eigentlich zum spannen von Maschendrahtzaun.
Eine Kollegin hatte den Vorschlag gemacht Schnürsenkel zu nehmen dazu die enden abschneiden und über Draht oder Kleiderbügel aus Metall zu streifen. Die habe ich aber noch nicht ausprobiert.
Nina

„Die Neugierde der Kinder ist der Wissensdurst nach Erkenntnis, darum sollte man diese in ihnen fördern und ermutigen.“
John Locke

Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.
Galileo Galilei

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Albert Einstein
Benutzeravatar
nina
Forenmitglied
 
Beiträge: 1878
Registriert: 17.02.2007
Wohnort: Hessen
Alter: 39
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Fachhochschulreife
Berufsabschlüsse: staatl. anerk. Erzieherin

Re: Seifenblasenrezept

Beitragvon Clara Fall am Montag 6. September 2010, 05:38

Das mit den Schnürsenkeln klappt gut, man spart sich dann das Umwickeln der Drahtschlingen- und meine Seifenblasen mach ich auch mit dieser Neutralseife ;-) Hab mir dafür extra einen großen Eimer von dem Zeug bestellt und musste danach leider nervige Werbeanrufe von der Firma bzw. einer selbständigen Vertreterin ertragen. Das läuft offenbar so ähnlich wie bei Tupper ab.
Liebe Grüße
Clara
Benutzeravatar
Clara Fall
Forenmitglied
 
Beiträge: 31
Registriert: 05.09.2010
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland


Zurück zu Pädagogische Praxis und Ideenbörse

  • BESUCHER

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast