Studium oder doch lieber eine Ausbildung? Welches Studium? Bachelor und Master? Präsenz-, Teilzeit-, oder Fernstudium?
(Für alle User offen.)

Moderatoren: Muchai, Ne55i

Forumsregeln
Willkommen im Unterforum Studien- und Berufswahl!
Bitte unsere Nutzungsbedingungen, die Datenschutzrichtlinie und das Impressum beachten.
Hinweise zur Bedienung sind bei der BBCode-Anleitung und den häufig gestellten Fragen zu finden.
Bei weiteren Fragen bitte an einen Admin wenden.

HILFE bei der Wahl des ersten Arbeitgebers

Beitragvon dingenskirchen am Dienstag 24. August 2010, 19:02

Hallo allerseits,

ich bin fast fertiger Sozialpädagoge (BA) und habe mich auf diverse Stellen für ein Anerkennungsjahr beworben, berufsbegleitend werde ich noch Sozial Management (MA) studieren.
Es haben jetzt auch 2 Stellen zugesagt! Mein Problem ist jetzt, dass ich mich nicht entscheiden kann:

1. Betreutes Wohnen für Menschen mit Suchtproblematik und/oder HIV.
-Das Team ist super
-Große Einrichtung
-Es besteht die Möglichkeit danach eine Festanstellung zu erhalten
-Viel Kontakt mit Klientel
-ist inhaltlich nicht ganz „mein Ding“

2. Landeskoordinationsstelle für Politik und Demokratie von Kindern und Jugendlichen
-Sehr kleine Einrichtung
-Sehr viel Büro/Theoriearbeit
-Kaum Kontakt mit Klientel
-Keine Möglichkeit später nen festen Job zu bekommen
-finde ich inhaltlich spannend

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir eine Einschätzung aus euer Sicht geben könntet!
Die Frage ist einfach, ob die Landeskoordinationsstelle nicht zu theoretisch für nen ersten Job ist und ich nicht lieber erst mal eine grundlegende Tätigkeit machen sollte?
Wo habe ich später bessere Chancen im Berufsleben?

Vielen Dank!
Liebe Grüße
dingenskirchen
Forenmitglied
 
Beiträge: 2
Registriert: 20.08.2010
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: BA Sozialpädagoge, MA Sozialmanagement i.A. , QMB


Re: HILFE bei der Wahl des ersten Arbeitgebers

Beitragvon befana am Dienstag 24. August 2010, 20:15

Hallo dingenskirchen
erst mal herzlich willkommen hier im Forum
Es ist zwar nicht unbedingt der Bereich, in dem ich gerne arbeiten würde, aber um Praxiserfahrung zu machen, würde ich dir die Stelle im betreuten Wohnen empfehlen.
Die zweite Stelle wäre auch eher mein Interesse, aber, wie du selbst schon Bedenken hast, du machst dabei keine praktischen Erfahrungen, auf die du dich bei späteren Bewerbungen berufen kannst.
Lieben Gruss
befana

1. Hilf mir, es selbst zu tun (Maria Montessori)

2. Ich suche das Kind in mir (von mir)
Benutzeravatar
befana
*** Admin ***
 
Beiträge: 12525
Registriert: 19.01.2007
Wohnort: Berlin
Alter: 60
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: staatl. anerk. Erzieherin
Vorklassenleiterin
Zusatzqualifikationen: Montessori

Re: HILFE bei der Wahl des ersten Arbeitgebers

Beitragvon büni am Mittwoch 25. August 2010, 21:36

Hallo,

hast du denn schon eine Idee, was du nach dem Anerkennungsjahr gerne machen würdest? Wenn du noch Sozialmanagement studierst, dann wohl eher etwas in Richtung Leitung, oder? Dann fände ich persönlich die zweite Stelle genauso geeignet. Für mich persönlich würde ich immer eher das wählen, was mir inhaltlich mehr Spass macht. Ob die Erfahrung mit dem "Klientel" einem tatsächlich so viel bringt, wenn es eben nicht das Klientel ist, mit dem man später gerne arbeiten möchte, wage ich eh zu bezweifeln...
Und einarbeiten musst du dich auch auf der nächsten Stelle unabhängig von den Erfahrungen im Anerkennungsjahr ohnehin noch mal. Und wenn es dabei um einen völlig anderen Bereich ginge (z.B. Jugendarbeit) würden dir die Erfahrungen, die du im Umgang mit Menschen mit Suchtproblematik gemacht hast, vermutlich auch nicht soo viel nützen...
Entscheidend wäre für mich also eher die Frage, in welche Richtung du dich beruflich später gerne entwickeln würdest?

Schöne Grüße

büni
büni
Forenmitglied
 
Beiträge: 159
Registriert: 25.02.2007
Tätigkeit: Erzieherin


Zurück zu Studien- und Berufswahl

  • BESUCHER

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast