Theorie, Berufsalltag und was wo anders nicht hin passt
(Für alle User offen.)

Moderator: Muchai

Forumsregeln
Willkommen im Unterforum Diverses!
Bitte unsere Nutzungsbedingungen, die Datenschutzrichtlinie und das Impressum beachten.
Hinweise zur Bedienung sind bei der BBCode-Anleitung und den häufig gestellten Fragen zu finden.
Bei weiteren Fragen bitte an einen Admin wenden.

familenservice.de - Eure Meinung!?

Beitragvon Claudia am Samstag 10. März 2007, 17:07

Hallo ...

Kennt ihr die Seite familienservice.de?

Schaut euch doch bitte mal den Fragebogen an. Die wollen verdammt viele Sachen wissen....


Habt ihr Erfahrungen mit so etwas? Würdet ihr hier abraten/dazu raten?


Was meint ihr?
Liebe Grüße!
Claudia
:hack:

"Ich kann, weil ich will, was ich muss."
Immanuel Kant

"Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen."
Tucholsky

"Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem..."
Valentin
Claudia
*** Admin ***
 
Beiträge: 16417
Registriert: 06.01.2007
Wohnort: Paderborn
Alter: 33
Tätigkeit: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der KatHO NRW, Abt. Paderborn und Lehrbeauftragte an der Goethe-Universität Frankfurt, sowie freiberufliche Elternberaterin und Autorin
Blog: Blog lesen (118)
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Fachgeb. Abitur
Berufsabschlüsse: Diplom-Pädagogin, Sexualwissenschaftlerin (Master of Arts), Erzieherin, Kinderpflegerin
Zusatzqualifikationen: Sexualpädagogin (gsp), Entwicklungspsychologische Beraterin für Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern (EPB), StarkeEltern-StarkeKinder-Elternkursleitung beim DKSB, PEKiP®-Gruppenleiterin


Beitragvon Pazifica am Samstag 10. März 2007, 18:37

Hallo Claudia,
habe mir den Fragebogen eben heruntergeladen und angeschaut
Die wollen schon ziemlich genau wissen,mit wem sie es zu tun haben.
Allerdings stellen sie in meinen Augen keine Fragen,die übers Ziel
hinausschiessen.Nur die Frage,ob man an psychischen Erkrankungen
leidet.... :roll: Muß man da korrekt antworten??
Allerdings würde ich als Mutter auch genau wissen wollen,zu wem ich
mein Kind gebe.Aber es heisst ja auch :Papier ist geduldig.Theoretisch
könnte man denen ja eine Menge Lügen vorsetzen,z.B. bei den päda-
gogischen Fragen.
Pazifica
Forenmitglied
 
Beiträge: 14
Registriert: 04.03.2007
Tätigkeit: Erzieherin

Beitragvon Andrea am Samstag 10. März 2007, 19:53

Hallo,

ich kenne die Seite.
Hier wird ganz gut beschrieben wie das System funktioniert: [url=http://www.familienservice.de/xi-490-0-0-4165-6-de.html]Besser balancieren; FAZ vom 26. August 2006
Die Familienservice GmbH hilft Mitarbeitern großer Unternehmen, mit Kind und Karriere zurechtzukommen [/url]

Zu dem Fragebogen: ich finde es gut das die so viel Wissen wollen - eine genaue Überprüfung finde ich sehr gut in der Kinderbetreuung, vor allem wenn sie im privatem Bereich statt findet.

Zum Dienstleistungsangebot selbst: tolles Angebot für Mütter und Väter ABER mir bleibt der Nachgeschmack von Kinderparkplätzen, denn:
    Kindergartengruppe; Kinder von 6 Wochen bis zu 12 Jahren - damit sind die Würmchen überfordert (meine Meinung :wink: )
    Notfallplätze in diesen Gruppen, Notfallbetreuung: hm, und wie sieht es mit der Eingewöhnung aus? Ist es ein Notfall wenn Mutter länger arbeiten muß oder auf Geschäftsreise geht :roll: , ist es ein Notfall wenn die eigene TM ausfällt?
    Wenn ein Kind den ganzen Tage und evt. noch die Nacht in so einer Einrichtung ist hat es an einem Tag locker 6 verschiedene Betreuer erlebt- auch diese Erz. werden sich an das Arbeitsschutzgesezt halten müssen und dürfen somit in der Regel nicht mehr als 10 Stunden arbeiten.


Ich habe Angst was diese Parkplatzwelle mit den Kindern macht. Die ganzen Diskussionen gehen meiner Meinung nach völlig an den Bedüfnissen der Kinder vorbei.
Natürlich ist Fremdbetreuung möglich und nötig - darüber brauche wir gar nicht diskutieren - nur wie viel ist zu viel?
Warum kann Elternschaft nicht höher anerkannt sein in der Gesellschaft und bei den Multikonzernen? Warum ist Karriere nicht auch mit Teilzeit möglich; Unternehemen bleiben unter ihrem Potenzial - ja, noch ne' Mio weniger die sich die Manager in die Tasche stecken können :twisted:

Kinder sind für eine Gesellschaft die zukünftigen Stützpfeiler - es ist traurig wenn man sie in der ganzen Diskussion vergißt. Ein gutes, stabiles, solides Fundament braucht vor allem Liebe, Zuwendung, Zeit und Fürsorge - und dies bitte in erster Linie von den Eltern und EINER Betreuungsart.

Aber Betriebskindergarten hin, Notfall-Nanny her: Die Rückseite aller Betreuungsdiskussionen, sagt Gisela Erler, sei die Firmenkultur. "Die Unternehmen bleiben unter ihrem Potential" Wenn sie ehrlich das Ziel verfolgten, mehr Frauen in Führungspositionen zu bekommen, dann sei Kinderbetreuung nicht genug. "Gemütliche Teilzeit" sei nicht das Modell, mit dem Frauen Karriere machten, schon eher ginge das mit Tele- und Heimarbeit, auch damit, daß Frauen in Führungspositionen weniger arbeiten als Männer - und dann eben auch weniger verdienen. Vor allem aber müsse mit der "Fetischisierung" der Arbeit Schluß sein. Der in Stein gemeißelte Zwölf-Stunden-Tag, die endlose Dienstreise: "Das sind doch alles Rituale." Der Kindermangel in Deutschland sei das Ergebnis fehlender Balance im Arbeitsleben. Wenn Frauen aber ein gutes Einkommen hätten, planbare Arbeitszeiten und eine verläßliche Kinderbetreuung, "dann kriegen sie Kinder, schnell und viele".
Liebe Grüße
Andrea :elefant:
----------
    Wenn ich nur darf,
    wenn ich soll,
    aber nie kann, wenn ich will,
    dann kann ich auch nicht,
    wenn ich muss.
    Wenn ich aber darf,
    wenn ich will,
    dann kann ich auch,
    wenn ich muss.
    Denn merke:
    die können sollen,
    müssen auch wollen dürfen.


    Johannes Conrad, Philosoph
Benutzeravatar
Andrea
Forenmitglied
 
Beiträge: 5107
Registriert: 09.01.2007
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: Erzieherin; Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin B.A.

Beitragvon Claudia am Dienstag 1. Januar 2008, 19:20

Hallo!

Also mittlerweile habe ich privat sehr gute Erfahrungen mit dem Familienservice gemacht! :)

Dadurch habe ich einen guten Job als Babysitterin vermittelt bekommen.
Liebe Grüße!
Claudia
:hack:

"Ich kann, weil ich will, was ich muss."
Immanuel Kant

"Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen."
Tucholsky

"Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem..."
Valentin
Claudia
*** Admin ***
 
Beiträge: 16417
Registriert: 06.01.2007
Wohnort: Paderborn
Alter: 33
Tätigkeit: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der KatHO NRW, Abt. Paderborn und Lehrbeauftragte an der Goethe-Universität Frankfurt, sowie freiberufliche Elternberaterin und Autorin
Blog: Blog lesen (118)
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Schulabschluss: Fachgeb. Abitur
Berufsabschlüsse: Diplom-Pädagogin, Sexualwissenschaftlerin (Master of Arts), Erzieherin, Kinderpflegerin
Zusatzqualifikationen: Sexualpädagogin (gsp), Entwicklungspsychologische Beraterin für Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern (EPB), StarkeEltern-StarkeKinder-Elternkursleitung beim DKSB, PEKiP®-Gruppenleiterin

Beitragvon engelein10 am Sonntag 6. Januar 2008, 20:22

Hallo!

Ich habe mich mit dem Familienservice noch nicht beschäftigt. Kenne auch den ihre seite nicht.

Hier in Düsseldorf soll jetzt auch ein städt./Firmenkindergarten gebaut werden. Er soll auch eine Öffnungszeit von 24 Stunden haben. Genaueres hab ich noch nicht gehört. Ich kann mir nicht vorstellen, wie das funktionieren soll.
Gruß Vanny

--------------------
Spiel ist gewissermaßen der Hauptberuf eines jeden Kindes, das dabei ist, die Welt um sich herum, sich selbst, Geschehnisse und Erlebnisse im wahrsten Sinne des Wortes zu begreifen.
- Armin Krenz -

Nichts ist höher zu schätzen als der Wert des Tages!
- Goethe -

Die Grenzen meiner Sprache sind die Grenzen meiner Welt!
- L. Wittgenstein -
Benutzeravatar
engelein10
Forenmitglied
 
Beiträge: 2510
Registriert: 14.08.2007
Alter: 33
Tätigkeit: Erzieherin
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Berufsabschlüsse: staatlich anerkannte Erzieherin
Fortbildung "Fachkraft für pädagogische Frühförderung"


Zurück zu Diverses zu Studium und Beruf

  • BESUCHER

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste